Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Planwirtschaft 2.0

No description
by

Ta Bea

on 29 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Planwirtschaft 2.0

Planwirtschaft
Wirtschaftsplan
Wirtschaftsvorgänge werden zentral von der Regierung durch einen Wirtschaftsplan gesteuert
Regierung schätzt was in der Bevölkerung benötigt wird
Verteilung und Produktion von Gütern, Dienstleistungen, Preise, Löhne und Investitionen werden im Wirtschaftsplan festgelegt
Wirtschaft richtet sich nach dem Plan
Planwirtschaft in der Geschichte
in Europa wurden erstmals im 16. Jhd. Elemente einer Planwirtschaft eingesetzt
nach dem zweiten Weltkrieg vor allem in Ländern etabliert, die unter Einfluss der Sowjetunion standen
schlechte Erfahrungen mit Planwirtschaft→1990er Jahre in fast allen Ländern Abkehr von der Planwirtschaft →Hinwendung zu marktwirtschaftlichen Systemen
Beispiel DDR
wesentliche Merkmale: staatliches Eigentum an Produktionsmitteln, zentrale Steuerung von Wirtschaftsprozessen, Festlegung von Preis und Löhnen, staatliches Außenhandelsmonopol
zentrale Planungsbehörde erarbeitete aufgrund von Bedürfnissen der Gesellschaft einen Plan für meist ein Jahr, der in Mehrjahrespläne eingebunden war
einzelnen Betrieben werden durch diesen Plan genaue Mengen, an die sie sich präzise halten müssen, vorgegeben

Vereinbarkeit mit GG
Festlegung der Löhne und Arbeitsbedingungen durch den Staat mit GG. Art 9 Abs. 3

freie Berufswahl nicht gewährleistet
mit GG Art 12

Allgemeines Planwirtschaft
Basiert auf den Überlegungen sozialistischer Theorien
korrespondiert mit einer kollektiven Gesellschaftsordnung
Wirtschaftsplanung & Wirtschaftslenkung vom Staat bzw. von staatlichen Planungsbehörden
hierarchisch aufgebaut →Bedürfnisse des Einzelnen müssen sich dem Gemeinwohl unterordnen
Produktionsmittel gehören in der Regel dem Staat
Von: Yasenya, Juliet und Tabea
Vorteile
geringe Arbeitslosigkeit
Existenzminimum gesichert
Güter des alltäglichen Bedarfs werden unter Wert verkauft
kaum soziale Unterschiede
wenige konjunkturelle Schwankungen
hohe Planungssicherheit für Unternehmen und Betriebe auf lange Sicht
Nachteile
eingeschränkte unternehmerische Freiheit
Leistungsanreize fehlen →wenig Inovationen
→ ineffizientes Wirtschaften, geringe
Produktionseffizienz
Luxusgüter werden über Wert verkauft
Kalkulationsproblem
Versorgungsengpässe / Mangelwirtschaft
kann nicht spontan auf Veränderungen in der Wirtschaft reagiert werden
viel Bürokratie, Korruption
hohe Staatsverschuldung
Individualität geht verloren→gleich orientiertes Menschenbild
Vielen Dank für Eure
Aufmerksamkeit!
Karikatur
Quelle: toonpool.com
Vom: 31.03.2014
Quellen: bpb.de
deacademic.com
Grundgesetz
das junge Politik Lexikon
Duden Basiswissen
Schule Politik Wirtschaft
zdf.de/mediathek
toonpool.com
Full transcript