The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Human Enhancement

Ist Human Enhancement ethisch vertretbar?
by

Marc Zitzmann

on 4 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Human Enhancement

Ist Human Enhancement
ethisch vertretbar?

Claudia Mitchell:
Fallbeispiel
-Verlor linken Arm bei Motorradunfall
-1. Frau mit bionischem Arm
Was ist Human Enhancement?
-Steuert Arm durch Gedanken
-Kann linke Hand "fühlen''
-Hat ihr Leben drastisch verändert
Ethische Standpunkte
Existierende Technologien
Aufkommende Technologien
Zukünftige Technologien
Einsatz von Technologie zur Verbesserung des Menschen
Überwinden der Grenzen des menschlichen Körpers
Reproduktion:
PID

Physische Verbesserungen:
Kosmetische Eingriffe
Doping

Funktionale Verbesserungen:
Prothesen
Exoskelette

Medizinische Verbesserungen:
Organtransplantate

Mentale Verbesserungen:
Nootropika
Computer, Smartphones
Gentherapien
Neuroimplantate
Nanomedizin
Gehirn-Computer-Schnittstellen
Mind uploading
Kryonik
Gründe für Human Enhancement:
Leistungsorientierte Gesellschaft
Interesse der Forschung
Neue technologische Visionen
Liberalistische und utilitaristische Ideen

Hans Jonas
John Rawls
Prinzip Fairness
Dammbruchargument
Utilitarismus
Schleier des Nichtwissens:
Ausgleich von Defiziten gut
Weitere Vorteile unfair
Human Enhancement teilweise
ethisch vertretbar.
Unterschiede von Human Enhancement
Ausgleich von Nachteilen
Therapie
Beschaffen von Vorteilen
Durchschnittsniveau
Durchschnittsniveau
Human
Enhancement
Human
Enhancement
A
B
C
A
C
B
Fazit
Manche HETs bereits erlaubt
Frage: Wieso nicht auch andere HETs?
Gerechtigkeit ist nur möglich, wenn
andere HETs auch erlaubt werden.
Quellen
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2006/09/13/AR2006091302271.html?nav=E8
http://ww2.hdnux.com/photos/12/07/02/2650261/8/628x471.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/Human_enhancement
http://en.wikipedia.org/wiki/Nootropics
http://de.drogen.wikia.com/wiki/Nootropika
http://robotik.dfki-bremen.de/uploads/tx_dfkiprojects/CAPIO_Passive_Exoskeleton_CAD_back.jpg
http://blog.cebit.de/wp-content/uploads/2008/02/bild-2.png
http://www.mumienwelt.de/homepage/Kryonik.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Kryonik
http://www.zum-alten-gericht.de/assets/images/Justitia.jpg
http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20110918163924/deusex/en/images/5/58/CyberneticArmProsthesis2.png
http://www.sarifindustries.com/de/
Deus Ex: Human Revolution
Die Debatte über „Human Enhancement“
-Historische, philosophische und ethische Aspekte der technologischen Verbesserung des Menschen
Ethisch vertretbar durch:
Ausgleich des Leistungsniveaus
Allgemeines verhindern von Leid
Kontrolle über mögliche Folgen
Kein Einsatz für unfaire Vorteile
Nicht ethisch vertretbar durch:
Zu große Risiken
Aufspaltung der Gesellschaft
Abhängigkeit von HE in
leistungsorientierter Gesellschaft
Der ökologische Imperativ:
Permanenz echten menschlichen Lebens in Gefahr durch HE
Heuristik der Furcht:
Risiken nicht abzuschätzen
Zu große negative Folgen möglich
Human Enhancement ist nicht ethisch vertretbar.
Hedonistisches Kalkül:
Ethisch vertretbar:
Nicht ethisch vertretbar:
Leid vermindert durch Therapie
Freude erhöht durch erhöhtes Leistungsniveau
Leid vieler entsteht durch unfaire Vorteile einer kleinen Gruppe
HE nur ethisch vertretbar, wenn dadurch kein großes Leid entsteht.
Full transcript