Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Die Wasserstoffbombe

No description
by

Ari Taheri

on 28 June 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Wasserstoffbombe

Die Wasserstoffbombe

Gliederung
Allgemeines
Funktionsweise
Aufbau
Geschichte
AN602
Allgemeines
Gehört zur Gruppe der Kernwaffen
Bombe mit der größten Sprengkraft
Ist im Teller-Ulam-Design aufgebaut
Meistens Dreistufig
Funktionsweise
Die Teller-Ulam Bauweise
Sprengstoff
Uranium 238
Hohlraum
Tritiumgas
Kunststoff
Uranium 238
Rotes Quecksilber
Plutonium
Reflektierender Mantel
Lithiumdeuterid
Lithiumdeuterid
Lithiumhydrit ist eine Verbindung von Lithium und Wasserstoff
Bei Lithiumdeuterid wird der
Wasserstoff durch Deuterium
ersetzt
Bombe vor der
Zündung
Sprengstoff komprimiert bei
Explosion das Plutionium und
leitet Spaltung ein
Röntgenstrahlung wird
Reflektiert und der Kunststoff
wird zu Plasma
Spaltungsstufe
Fusionsstufe
Plasma Komprimiert Fusionsstufe im Plutonium beginnt die Kernspaltung
DurchdieKomprimierung
und erhitung Fusioniert
das Lithiumdeuterid
Geschichte
Erfunden von Edward Teller

Nachdem 1949 die Sowjets ihre erste Atombombe zündeten, befahl US-Präsident Harry Truman die Entwicklung der ersten Wasserstoffbombe

Nach langer ergebnisloser Arbeit schafften es Teller und Stanislaw Ulam die erste funktionsfähige Wasserstoffbombe zu entwickeln

1952 führte die USA eine explosion der ersten Wasserstoffbombe im Atombomben-Versuchsgebiet von Eniwetok durch
AN602 (ZAR-Bombe)
stärkste getestete Wasserstoffbombe

gezündet am 30. Oktober 1961 auf der Insel Nowaja Semlja

sprengkraft von 50 Megatonnen

Druckwelle wurde drei mal gemessen
Full transcript