Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Raumfahrt

Unbemannte und Bemannte
by

sara veloso

on 5 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Raumfahrt

Die bemannte und unbemannte Raumfahrt
Gliederung
Unbemannte Raumfahrt:

Satelliten
Raumsonden
Marsmissionen
1. Marsmission (UdSSR) 1960

Mariner 4 (NASA) 1965

Mariner 6+7 (NASA) 1969

Mars 3 (UdSSR) 1971

Viking 1+2 (NASA) 1975

Herbe Fehlschläge 1988 bis 1996

Rückkehr zum Mars 1997 bis 2008
Bemannte vs. unbemannte Raumfahrt
Menschlicher Verstand

Kommunikation

Entdeckergeist
Unbemannte Raumfahrt
Bemannte Raumfahrt
Ziele und Zweck
Satelliten
Raumsonden
Marsmissionen
Tiere im Weltall
Wettlauf ins All
Sputnik 1
Bemannte Raumfahrt:
Raumfahrt im Kalten Krieg
Konkurrenz
Mondlandung
Shuttlekonzept
MIR
ISS und Space Shuttles
Privatisierung/Tourismus
Ziele und Zweck
1. Die Erde erkunden
2. Die Menschheit schützen
3. Leben aufspüren
4. Sonnensystem erforschen
5. Technologien erproben
Tiere im Weltall
Wettlauf ins All

Wettstreit um den Vorstoß ins Weltall zwischen USA und SU
Kalter Krieg: 1950er und 1960er Jahre
propagandistische und militärische Motive
Konkurrenz zwischen UdSSR und USA

Sputnik 1
Mondlandung
Shuttlekonzept
MIR
ISS und Space Shuttles
Fazit:



20.Juli 1969 Mondlandung mit der Apollo 11
Besatzung: Neal Armstrong, Buzz Aldrin, Michael Collins
Einrichtung von Seismographen und Reflektoren
Hissen der US-amerikanischen Flagge, Telefonat mit Richard Nixon
Live- Fernsehübertragung, ca. 600 Mio. Zuschauer
1970 Entwicklung eines Shuttles
Ziel: Weniger Kosten durch Wiederverwendbarkeit
Nutzen: Satellitentransport und -reparatur
anfangs Probleme mit Gewicht
→ Lösung: kleiner Orbiter, großer Tank mit Feststoffrakete
Columbia, erstes Shuttle, Start: 12. April 1981
bis Januar 1986 Durchführung von 21 Missionen
zwei jährige Pause, Challenger- Unglück
künstlicher Raumflugkörper
umkreist Himmelskörper auf einer elliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn
1957: 1.Satellit "Sputnik1" von UdSSR
1958: "Explorer1" erster S. von USA
wisschenschaftliche, kommerzielle und militärische Zwecke
1957 Wettlauf ins All, USA und UdSSR
April 1961 UdSSR Juri Gagarin erster Mensch im All
Mai 1961 Mercury Programm
März 1965 UdSSR erster Weltraumspaziergang
1968 USA unter Apollo-Programm erstmals Menschen ins All
Gemini- Missionen, Ziel: Technische Erprobungen für Reisen zum Mond
Dezember 1968 USA Apollo 7 fliegt bemannt zum Mond, zehn Mondumdrehungen
Juli 1969 USA Mondlandung, Neal Armstrong
1947 Fruchtfliegen im All
Versuche mit Mäusen, Tauben, Hasen, Affen, Hunde...
1949 Albert2 1.Säugetier im All
1957 Laika = 1. Tier in der Umlaufbahn der Erde
1959 erste Primaten, die überlebten
1. künstlicher Erdsatellit
Masse: 83,6kg
Größe: 58 cm
Start: 4.Okt.1957
Land: Sowjetunion
Flugdauer: 3 Monate
Status: verglüht am 4.Jan 1958
Unlaufzeit: 96,2 min
löste Sputnik-Schock aus
Fazit
sowjetische, später russische Raumstation
umkreiste von 1986 bis 2001 die Erde
innerhalb von 10 Jahren im All zusammengebaut
wissenschaftliche Experimente
besteht aus einem Hauptmodul und sechs weiteren Modulen
nach Zerfall der SU öffnete sich Mir auch westlichen Staaten
1998: Russland sollte Mir aufgeben, wegen zu hohen Kosten, einer nicht fortschrittlichen Technik und vielen Defekten im Jahr 1997
2001: geplanter Absturz in den Pazifik

Privatisierung/Weltraumtourismus
USA will Raumfahrt wegen zu hohen Kosten privatisieren, erste Erfolge
seit 2001 Weltraumtouristen zu ISS
7 Weltraumtouristen, die ersten bezahlten ca. 20 Mio. US-Dollar
Bigolow Aerospace entwickelte entfaltbare Module für Hotel für Touristen und für Forschungen


ISS: internationale Raumstation
seit 1998 im Bau
ISS von US-Raumfähren und russischen Raumschiffen angeflogen
2010 hält Obama eine Rede über Ende des Space Shuttles Programms, wegen technischen Risiken,
organisatorischen Problemen und vor
allem zu hohen Kosten
Russland weiterhin aktiv in Raumfahrt
ISS nur noch von unbemannten Weltraumfrachrtern oder russischen Raumschiffen
angeflogen

Raumfahrzeug verlässt Einflussbereich der Erde
Problem: Abstand zur Erde → unabhängige Systeme
Verschiedene Aufgabenstellungen:
Vorbeiflugsonden
Orbiter
Lander
Nutzen
Bemannte vs. unbemannte Raumfahrt
Nutzen der Raumfahrt
Meteorologische Beobachtungen/Messungen

Kommunikation

Solarzellen

Neue Materialien

Alltagsgegenstände
Geringere Reichweite

Zu teuer

Gefahr
Pro:
Contra:
Full transcript