Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

WTO

No description
by

Felix ***

on 19 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of WTO

World Trade Organization
Wohlstand für alle oder ein einseitiges Bereicherungssystem?
geringe Partizipationsmöglichkeiten bei der Entscheidungsfindung
Intranzparenz insbesondere bei WTO-Schreitschlichtungsverfahren
großer Einfluss der Wirtschafftslobby
NGOs+Gewerkschaften werden kaum angehört
4. Kritik
die WTO bewacht die Regeln des Weltmarkts:

1. Einhaltung der Abkommen überwachen
2. Verstöße bestrafen
3. Streit zwischen Mitgliedern schlichten

Arbeitsweise:
alle Mitglieder gleich berechtigt
alle haben eine Stimme
2. Aufgaben und Arbeitsweise
Vorläufer: GATT


Gründung 1994


Ziele : Liberalisierung der Märkte, Senkung von Zöllen, Schaffung einer Welthandelsordnung)
1. Entstehung

1. Entstehung
2. Aufgaben und Arbeitsweise
3. Grundprinzipien und institutionelle Ordnung
4. Kritik
5. FAIRTRADE
6. Quellen

Gliederung
3. Grundprinzipien
5. FAIRTRADE
Verbraucher
Unternehmen
(Industrieland)
Produzent
(Entwicklungsland
Arbeiter
feste Abnahmemenge
hoher Preis
hoher Preis
gute Arbeitsbedingungen
faire Bezahlung
umwelt- und
sozialverträglich
5. FAIRTRADE
Gründung: 2002
gerechtere Handelsbeziehungen mit Produzenten in Entwicklungsländern
Unternehmen verpflichten sich gewisse Standards einzuhalten, im Gegensatz Siegel auf Produkten
1,4 Mio. Bauern und Plantagenangestellte profitieren durch FAIRTRADE

Meistbegünstigung

Inländerbehandlung

Nichtdiskriminieung

Transparenz
Institutionelle Ordnung
Mitgliedsstaaten und Länder mit Beobachterstatus
5. Fazit
Wohlstand für alle oder ein einseitiges Bereicherungssystem?

In seiner jetzigen Form sind die Regeln für den Weltmarkt vorallem ein Bereicherungssystem für die Industrieländer.

Reformen:
Alle Länder sollten an Sitzungen teilnehmen können
Handelshemmnisse für die Entwicklungsländer abbauen
:http://haus-und.heimat.eu/geographie/bilder/mitglieder_von_wto.jpg
7. QUELLEN
http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung/52802/wto; 05.01.2015
Wichard Woyke (Hg.), Handwörterbuch internationale Politik, 9. Aufl., Opladen 2005, S.591 ff.
http://haus-und.heimat.eu/geographie/bilder/mitglieder_von_wto.jpg; 18.01.2015
WissensWerte: Weldhandel:https://www.youtube.com/watch?v=ZkiIO5PMLDUI 18.01.2015
Thomas A. Zimmermann, Die WTO: Der falsche Prügelknabe; in WTO-News, Ausgabe 2 (Dezember 2000), S.1f.
Landeszentrale für Politische Bildung, Politik und Unterricht, Globalisierung, Stuttgart 4/2003, S.29
Full transcript