Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

MA-Präsentation_Strom&Co

Steff's MA-Präsentation über Dynamics in the Governance of Electricity Regimes
by

Stefan Wagner

on 29 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of MA-Präsentation_Strom&Co

Definitionen & Erläuterungen
Strom / elektrische Energie / Elektrizität

kW vs. kWh bzw. Leistung vs. Energie

2. Verstaatlichungsgesetz 1947 // 1987

Zwentendorf '78/ Hainburg / EU-Beitritt '95

Liberalisierung vs. Privatisierung

Entflechtung / Unbundling
AUT Ger EU
TWh 60 600 3.000
GW 20 170 1.000
Case-Study & Experten

Eigentümerstruktur // AUT
Neue Erneuerbare // EU
Wirtschaft vs. Umwelt // Global
Ausblick:
Dynamics in the GOVERNANCE of Electricity Regimes
Entwicklungen
a) Stromlandschaft in 3 Ebenen: EU/AUT/Stmk.
b) Einzel-Feldstudie: regionales EVU (Gleisdorf)
Master-Thesis Präsentation // Stefan Wagner, 22.01.'14, Graz
INFRASET Präsentation // 28.01.'14, Wien

Überblick
Problemstellung
Design
Ergebnisse
Karl-Franzens Universität Graz // Fakultät für Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaften
Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung
F1) Liberalisierung? (Grund / Ursachen)
F2) Akteure? (Relevanz / Einflüsse)
F3) Dynamiken regionales EVU? (FWG)
Betreuer: Prof. Dr. Manfred Füllsack
Zweitbetreuer: Prof. Dr. Thomas Bruckner
AIT-Mentor: PD Dr. Peter Biegelbauer

Forschungs-Objekt
Forschungs-Fragen
Forschungs-Hintergrund
Diskussion
Multi-Level G.
Governance
Politikfeldanalyse
Sustainable Development
Zusammenhänge
Veränderungen
in der
Europäischen und Österreichischen Stromwirtschaft.
Die historischen und zeitgeschichtlichen Entwicklungen und Veränderungen im Zusammenspiel von relevanten Akteuren und Akteursgruppen in der Europäischen und Österreichischen Elektrizitätswirtschaft, mit dem Fokus auf die Phase der Strommarkt-Liberalisierung der letzten zwei Jahrzehnte und am Beispiel eines regionalen Elektriziäts-Versorgungsunternehmens in der Steiermark!
Quelle: http://1.bp.blogspot.com
(Quelle: ENTSO-E 2013)
(Quelle: APG 2013b)
Ergebnisse:
Erkenntnisse:
Dankeschön
Michael FARADAY:
"Elektricity is often called wonderful,
beautiful [...]" (Bence 1870)
Methoden-Shopping (Karlstrøm 2012)
Literatur-Analyse
Experten-Interviews
Jahresabschluß-Analysen
Datanbank-Analysen
Medien-Recherchen
Partizipation
Gesetzestext-Analysen
1. Grundrecherche
Methodischer Aufbau:
2. Auswahl
3. Empirie
4. (Inhalts-)Analysen (qual.)
5. Auswertungen
Methoden:
Theoretischer Unterbau:
politisch
wirtschaftlich
F1:
F2:
F3:
National
Regional
Supranational
Ideologische Gründe {
passives Verhalten
aktives Verhalten
t
t0 ~1990
t1 = 2013
EU (Kommission!); ACER; CEER; Eurelectric; EEX; Entso-E; ...
WM; Verbund (APG); E-Control; ÖE; VÖEW; Sozialpartner+IV; ...
LR Stmk.; Energie Steiermark AG; ...
Externe & interne Entwicklungen
Wirtschaftlichkeitsdruck; Innovations-Notwendigkeit; Restrukturierungspflicht; Fokussierung; Konsolidierungsprozess; ...
(Quelle: Google 2013)
Antizipiertes Diskussionsmaterial:
Research Design
Sustainable Development (Adams 2006)
Policy Life Cycle (Parsons 1995)
Strommarktteilnehmer (nach Stigler 2002)
Multi-Ebenen Struktur
Forschungsaufbau
Stromsystem
Liberalisiertes Stromsystem (Stigler 2008)
Integriertes vs. entflechtetes System (nach Stigler 2008)
Eingebettetes Stromsystem
Energiepolitik im Kontext zu soziopolitischen Prinzipien (Stigler 2008)
Analysen / Betrachtungen
Dynamiken zw. Akteuren
Case-Study FWG
Auswahlkriterien Case-Study
Analyse-Struktur Case-Study
Modell Case-Study
Governance Charakteristik pre/post Lib.
Stromfilz (Ökostrom 2013)
Auswahl Interviewpartner
Liste Interviewpartner
(Quelle: nach Stigler 2008)
AIT - Austrian Institute of Technology // Innovation Systems Department
Knowledge and Talent Development Program
Innovation & Sustainability

Prüfungsvorsitz: Dr. Romana Rauter
Fachprüfer: Prof. Dr. Alfred Posch
(Quelle: nach Stigler 2008)
Hintergrund:
AIT
-
ISIS
Persönlich
(Quelle: nach Stigler 2002)
Full transcript