Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Leitmotive

No description
by

Lisa Plogmann

on 14 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Leitmotive

Leitmotive
Kälte
"Es war kalt, als wir uns kennenlernten" (S. 9)
Umgebung
Wolkenkratzer (S. 9)
Blicke & Anschauen
Tod • Krankheit • Müdigkeit
"Agnes ist tot" (S. 7)
Bilder & Portraits
"Es gibt kein einziges gutes Bild von ihr"
(S. 48)
Symmetrie & Asymmetrie
"Symmetrien der Symmetriegruppen von Kristallgittern" (S. 20)
Leitmotive
Tod - Krankheit - Müdigkeit
aus Peter Stamms Roman
Agnes
Leben & Spuren
Kälte
Bilder & Portraits
Umgebung (Isolation)
Blicke & Anschauen
Symmetrie & Asymmetrie
• Tote Frau vor dem Restaurant
"war nicht älter als Agnes" (S22)
Todesfälle und Krankheit
Ähnlichkeit
Tod des Mädchens im Zeltlager (S. 32 ff.)
fällt selbst in Ohnmacht (S. 73)
Fehlgeburt
Konträr dazu: Vorstellung vom Tod
"Ich habe mir immer vorgestellt, dass man sich irgendwann müde hinlegt und im Tod zur Ruhe kommt" (S. 24)
Zum Schluss selbst "müde und krank"(S. 141)
Agnes' Angst, nicht mehr präsent zu sein
"Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich habe Angst vor dem Tod. - Einfach weil dann alles zu Ende ist" (S. 24)
beschäftigt sich intensiv mit dem Thema
Ihr Tod in der Geschichte führt zur Trennung des Paares
Begriff "Kälte" im gesamten Buch
Beziehung
"Selbst im warmen Licht des Feuers schien[...] ihr Gesicht [...] kreidebleich" (S. 73)
Schlussszene: Winter
"Agnes fror [...], ohne [die Kälte] zu fühlen" (S. 151)
"[...] drückte ihr Gesicht in den pulvrigen Schnee" (S. 152)
Leben & Spuren
Agnes hinterlässt keine Spuren
Angst vor Tod Zeichen
"Wie lange glaubst du, dauert es, bis man keine Spuren mehr sieht?" (S. 76)
löscht eigene Geschichte (S. 44)
Fehlgeburt
hinterlässt kein Kind
Nur Ich-Erzähler
hinterlässt Spuren von ihr
in der Geschichte
Isolation von der richtigen Welt:
Agnes' Krankheit
Isolierglas (S. 9)
Fenster, die sich nicht öffnen lassen (S. 26)
Bibliothek
Natur
Agnes auf Bildern
"Obwohl sie lächelte, wirkte ihr
Gesicht abwesend und verschlossen" (S. 38)
Un dimanche après-midi
kaum Gesichter
Anonymität
Steif, wie Puppen
Identifizierung mit den Figuren
Agnes' Dissertation über
Schlechtes Videomaterial (S. 10 f.)
Ich-Erzähler weicht Agnes' Blicken aus
"Sie versuchte, mir in die Augen zu
schauen und ich umarmte sie, damit
ich ihrem Blick ausweichen konnte" (S. 138)
Sanuja & Lisa
Durch Blicke kennengelernt (S. 14)
"Ganz tief in fast allem ist Symmetrie" (S. 44)
"Es ist die Asymmetrie, die das Leben überhaupt möglich macht. [...] [Sie hat] immer einen Grund und eine Wirkung" (S. 45)
• Dissertation
Geschichte
1. Version
"
Wir [...] stießen auf
unsere Zukunft an
" (S. 137)
2. Version
"Es war der einzig
mögliche, der einzig
wahre Schluss"
(S. 139)
Tod gilt als Erlösung
"[Der Schluss] war mir
nicht gelungen, [...] er war
nicht wahr" (S. 138)
"Nur ein Zentimeter Glas trennt mich von Agnes, nur ein Schritt. Aber die Fenster lassen sich nicht öffnen" (S. 9)
Stichwort:
Entfremdung, Distanz zueinander, Isolation, Unnahbarkeit
• Geschichte als Portait
Ich-Erzähler hat Angst, durchschaut
zu werden

"Du wirst [...] neu geboren [...], weise, schön und unnahbar."
"Ich will nicht unnahbar sein",
sagte Agnes".
(S. 55)
Glücksmomente/ Sterne/ Punkte
Inkompatibilität?
Agnes kennt sich mit Sternen aus
Szenen auf dem Dach
Seurats
Un dimanche après-midi
Sterne und Bildschirmschoner als Glückssymbole, bevor Agnes stirbt
"Du musst ganz viele kleine Punkte machen" (S. 69)
Portraits in Agnes' Wohnung
Künstler des Expressionismus'
Bilder zeigen Wirklichkeitsverlust
Kunst und Wirklichkeit passen zusammen
Wirklichkeitsverlust in der Geschichte
Full transcript