Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

LF 2 Geschäftsprozesse

No description
by

E N

on 2 July 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of LF 2 Geschäftsprozesse

Geschäftsprozesse
und betriebliche Organisation Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen den
Funktionsbereichen und Mitarbeitern eines
Unternehmens:

Bildung organisatorischer Einheiten durch Definition
und Abgrenzung von Aufgabenbereichen

Besetzung von Einheiten

Festlegung von Rangordnung und Weisungsbefugnis

Festlegung der Managementkonzeption Aufbauorganisation Gestaltung des Betriebsablaufes und der Arbeitsgänge

Regelung der Arbeitsabläufe in

zeitlicher

räumlicher

Funktioneller Hinsicht

Ziel:
Minimierung der Durchlaufzeiten, optimale
Auslastung der Kapazitäten (Mensch und Maschine)

Humane Gestaltung der Arbeitsbedingungen

Festlegung der Arbeitsmittel Ablauforganisation quindata GmbH EPK
Ereignisgesteuerete
Prozesskette

Wareneingang Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit! Qualitätsanforderungen & Qualitätsmanagement Melanie, Lea, Carina, Jörn, Eva-Maria Organigramm Stabstelle Stelle Abteilungen Führungstechniken Management by Objectives Management by Delegation Management by Exception Führung durch
Zielvereinbarungen Führung durch Übertragung von
Verantwortung und Entscheidungsbefugnis Führung nach dem Ausnahmeprinzip
Vorgesetzte greifen nur bei Problemen ein Abteilungsleiter am Beispiel der Beschaffung und Lagerung Qualitätsmanagement Die Summe aller Maßnahme die Firmen interne Prozesse und Endprodukt mehr an vorgegebene Zielwerte (Anforderungen) angleichen sollen. IST-Aufnahme Andwendung im Projektmanagement
Kontrolle über die Kommunikation
Zeit- und Kostenintensiv
Möglichst umfangreiche Sammlung an Daten Selbstaufschreibung
Interview
Beobachtung
Dokumentauswertung
Fragebogen Techniken Fragebogen 1. Welches System hat die quindata GmbH?
2. Wie sind die Abteilungen aufgebaut?
3. Ist die Geschäftsführung weisungsbefugt?
4. Welche Funktionen hat das Sekretariat?
5. Ist noch eine andere Abteilung weisungsbefugt oder hat noch eine besondere Funktion?
6. Welchen Führungsstil hat die Geschäftsleitung?
7. Wie kommunizieren die Abteilungen miteinander?

Die Themenwoche beinhaltete Einzel- und Gruppenarbeit.
In Einzelarbeit sollte ein Organigramm des eigenen Betriebs erstellt werden und in Gruppenarbeit ein Organigramm der Gruppe ausgewählt und in einer Präsentation (mit den restlichen Aufgaben) vorgestellt werden.

Meine Gruppe besteht aus:
Lea Mattana
Carina Gottwald
Melanie Rau
Jörn Klindworth
Eva-Maria Neumann Teamleiter Beschaffungsplan Wirtschaftlichkeit
Bedarfsorientiert Lieferantenauswahl Verlässlichkeit
Fehlerfreie Lieferung Bestellung kostengünstig
termingerecht Wareneingang Zeitnahe Einlagerung
geringe Fehlerquote
exakte Dokumentation Schnelle Reaktionen Störungsbearbeitung It-Berufe Wirtschafts- und Geschäftsprozesse ISBN 978-3-8045-5380-4
http://de.wikipedia.org/wiki/Qualit%C3%A4tsmanagement
http://www.excellenceakademie.de/seminare/logistik012.php Quellen http://www.kuchernig.de/unternehmen.html http://www.kuchernig.de/firmen-partner.html http://www.berliner-helferlein.de/ http://www.irissailer.de/individuelles-coaching.html GRATZKE, J. (2007): IT-Berufe, Wirtschafts- und Geschäftsprozesse. Braunschweig
Full transcript