Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Sunniten, Schiiten, Kurden und Alaviten

Bosshafte Präsentation
by

david kalka

on 10 March 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Sunniten, Schiiten, Kurden und Alaviten

bedeutet: Anhängerschaft, Partei
The Islamic world today stands at a crossroad.
Schiiten
Heutige Strömungen
Kurden
Mannheim, der 03. März 2016
Sunniten
Sunniten, Schiiten und Kurden
Zwölfer-Schiiten
(werden auch als Imamiten bezeichnet)
- größte schiitische Strömung -
12 Imame
Shafiq Ghabra, Professor für Politische Wissenschaft,
Kuwait University, in: Arab Times, Kuwait, 7. September 2009
Zaiditen
- kleinste schiitische Strömung -
werden aufgrund ihrer Heilslehre den Schiiten zugeordnet,
Rechtsmethodik hat sunnitische Züge

5 Imame
Aleviten
Aleviten von sunnitischen Gelehrten in der Regel nicht als Muslime anerkannt, weil ihnen kollektiv Vergöttlichung unterstellt wird

12 Imame
Nusairier
Ausbreitung der Gruppierungen
Grün
: sunnitische Gebiete;
Rot
: schiitische Gebiete;
Blau
: Alaviten
Ismailiten
Was die Sunniten und Schiiten trennt und wieso sie sich hassen
sunnitische Extremistengruppe Isis wird von den Schiiten als Ketzer betrachtet
früherer Machthaber Saddam Hussein (Sunnit), hatte die Schiiten im Irak unterdrückt
Königreich Saudi-Arabien = Schutzmacht der Sunniten Iran = Interessenvertreter der Schiiten konkurrieren um Vorherrschaft im Nahen Osten
"Kenner der Region gehen davon aus, dass der Iran durch die aktuellen Umwälzungen nach jahrzehntelanger Isolation an Stärke gewinnen dürfte"
Kurden innerhalb des Iraks, Syriens und der Türkei werden wohl zu den Gewinnern der Krise gehören
gewaltsamer Streit zwischen den Hauptströmungen des Islams, wegen der politischen Macht
zwei verschiedene Glaubensrichtungen
Auswirkungen der Glaubenskonflikte
Schiiten sehen sich als Opfer der Sunniten an
Konflikte weil die Schiiten in der Minderheit sind (Unterdrückung)
Regierung wird jedoch von Schiiten dominiert (Unverständnis seitens der Sunniten)
Letzten Endes wird deutlich, dass die unterschiedlichen Konfessionen zu Konflikten führen (Bürgerkriege; Terroranschläge)

Unsere Präsentation basiert auf...
http://www.islaminstitut.de/uploads/media/Schiiten_b.pdf
Stand: 03.03.2016
http://de.wikipedia.org/wiki/Schia
Stand: 03.03.2016
http://de.wikipedia.org/wiki/Sunniten
Stand: 03.03.2016
http://www.n24.de/n24/Wissen/History/d/4937568/warum-sunniten-und-schiiten-sich-so-hassen.html
Stand: 03.03.2016
http://www.eslam.de/begriffe/s/schiiten.html
Stand: 03.03.2016
http://www.sueddeutsche.de/politik/islam-was-schiiten-und-sunniten-trennt-1.840806
Stand: 03.03.2016

übersetzt: Volk der Tradition; Einheit der Muslime
Wichtige Fakten
größte Glaubensrichtung des Islams; etwa 90% der Muslime (weltweit) gehören ihr an
bei den Sunniten bildete sich das Kalifat, auf das sie sich berufen
Kalifat = islamische Regierungsform; Bedeutung: Nachfolger oder Stellvertreter; von Abu Bakr gegründet
Glaubenslehre (Aqidah)
Iob gehört des Herrn und des Universums
es gibt keinen Gott außer Allah, nur er besitzt die wahre Oberherrschaft; es gibt niemanden seinesgleichen, er ist allwissend und allmächtig
Mohammed ist sein Diener und Gesandter
der Kalif soll das Gesetz Gottes vermitteln, besitzt jedoch keine Lehrautorität
Gedanke an Leiden und Tod wird abgelehnt
Korantext gilt nach seinem Wortlaut/ohne weitere Bedeutung
Sunniten lehnen die Heiligenverehrung und den Märtyrerkult der Schiiten strikt ab
Entstehung
im 7. Jahrhundert nach Christus eroberten die Armeen des Kalifen Umar ibn al-Chattab die kurdischen Gebiete
Folge: Kurden konvertierten zum Islam
Kurdistan (Vorderasien)
Siedlungsgebiete der Kurden
Wichtige Fakten
westasiatische Ethnie
Hauptsiedlungsgebiet ist Kurdistan
bedeutsame ethnische Volksgruppe, insbesondere verbreitet in der Türkei, im Irak, im Iran und in Syrien
Schätzungen bewegen sich zwischen 25 und 30 Millionen
Glaube
bei den Kurden sind verschiedene Bekenntnisse vertreten
die Mehrheit (ca. 80-90%) der Bevölkerung sind sunnitische Muslime
somit haben sie die gleiche Glaubenslehre
Wichtige Fakten
zweitgrößte Konfession des Islams
umfasst noch zahlreiche andere Gruppierungen
stellen ca. 10% der Muslime dar (Stand 2013)
Entstehung
Strömungen haben sich in den Jahrhunderten nach dem Tod des Propheten Mohammed gebildet (unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Immatslehre)
Geschichte der Schia begann zu Lebzeiten des Propheten, als sich unter seinen Gefährten eine "Partei" (šīʿa) herausbildete, die ʿAlī zuneigte und ihm treu ergeben war
ca. um 644-656 kam es innerhalb des islamischen Reiches zu einer gesellschaftlichen Polarisierung (Gründe waren Nepotismus (=Vetternwirtschaft) und die Selbstbereicherung der Verwandtschaft des Kalifen) religiös-politische Bewegungen
In Ägypten rief in dieser Zeit ʿAbdallāh ibn Saba zum Sturz des Kalifen auf, da allein ʿAlī die Führung der islamischen Gemeinschaft zustehe
Abdallāh ibn Sabaʾ der erste, der zur Parteinahme für ʿAlī aufrief und damit gewissermaßen die Schia begründete
Nach schiitischer Auffassung kam mit ihm endlich der legitime Nachfolger Mohammeds an die Macht
ʿAlī wurde nicht allgemein anerkannt und wurde schlussendlich beim Beten erdolcht

Glaubenslehre
3 Konzepte
1. Das Immat bestimmt Nachkommen des Propheten
Schiiten bezeichnen ʿAlī und seine Nachfolger als Imame. Die Imame gelten wie die Propheten als göttlich legitimiert, da sie durch das Wort des Propheten oder das Wort ihres unmittelbaren Vorgängers designiert wurden
Glaube an das Imamat ist in der Schia tief verankert
2. Die Reinheit der Ahl al-bait, der Familie des Propheten
Reinheit der Familie des Propheten, der Ahl al-bait, gibt dem Gläubigen emotionale Vorbilder, zu denen er aufschauen kann
Prophet vor seinem Tod gesagt: „Ich hinterlasse euch etwas, durch das ihr nie in die Irre gehen werdet, wenn ihr euch daran haltet: das Buch Gottes und meine nächsten Nachkommen, die Angehörigen meines Hauses (ahl baitī)."
3. Die ‘Isma, die Unfehlbarkeit und Sündlosigkeit der Imame (=Vorbild, Anführer)

7 Imame
"Die Übertreiber" laut den Zwölfer- Schiiten
Entstehungsgeschichte
Nachdem Mohammeds Tod 632 nach Christus, entstanden unterschiedliche Auffassungen über die Frage seines Nachfolgers
muslimische Gemeinschaften spalteten sich im Streit über den Nachfolger des Propheten Mohammeds im 17 Jahrhundert
Mehrheit wollte den Nachfolger frei bestimmen; „Führer“ unabhängig von seiner Abstammung wählen (Kandidaten frei bestimmen)
Minderheit verlangt, dass der Nachfolger aus Mohammeds Familie stammen müsse
von Abu Bakr gegründet bzw. er gründete das Kalifat
Kalifat = islamische Regierungsform; Bedeutung: Nachfolger; Stellvertreter
Schiitengruppierung entstand nicht durch theologische Natur sondern entsprangen der Frage wer die Gemeinschaft der Muslime leiten soll

Von Jihat Dagli und David Kalka
Full transcript