Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Georg Büchner und "Lenz"

No description
by

Peter Scheuenstuhl

on 8 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Georg Büchner und "Lenz"

Lenz schlägt Kaufmann vernichtend K.O.
Live fast and die young - Ein Revolutionär
Ist "Lenz" von Georg Büchner wirklich abgeschrieben?
Friede den Hütten!
Krieg den Palästen!
Das Kunstgespräch
Schwere Anschuldigung
Dichterportrait: Karl Georg Büchner
$ unbezahlbar
Freitag, 09. Mai, 2014
Limited Edition
Vom Genie zum Wahnsinn: Geisteszustand zusehends schlechter
Lenz dreht durch!
... warum schickst du mich in die Hölle
Wahnsinn...
"...riß es ihm in der Brust, er stand, keuchend, den Leib vorwärts gebogen, Augen und Mund weit offen, er meinte, er müsse den Sturm in sich ziehen, alles in sich fassen, er dehnte sich aus und lag über der Erde, er wühlte sich in das All hinein, es war eine Lust, die ihm wehe tat; oder er stand still und legte das Haupt ins Moos und schloß die Augen halb, und dann zog es weit von ihm, die Erde wich unter ihm, sie wurde klein wie ein wandelnder Stern und tauchte sich in einen brausenden Strom, der seine klare Flut unter ihm zog. Aber es waren nur Augenblicke; und dann erhob er sich nüchtern, fest, ruhig, als wäre ein Schattenspiel vor ihm vorübergezogen – er wußte von nichts mehr."
Georg Büchner und "Lenz"
*1813
bürgerliche Herkunft
(Vater Arzt)
im Großherzogtum Hessen
mit 18: Medizin-Studium
Verlobung mit Wilhelmine Jaeglé
--> Identitätsfindung
Fatalismus-Brief:
Mensch als Spielball der Geschichte, Mensch als Subjekt
in Straßburg
DETERMINISMUS
Rückkehr nach Gießen
Gesellschaft für Menschenrechte
"Friede den Hütten! Krieg den Palästen!"
Hessischer Landbote
Flucht nach Straßburg
Konzentration auf Wissenschaft
--> kaum politische Aktivität
Zürich
Dozent für Zoologie
Typhus-Infektion: Tod am 19.02.1837
verfasst "Lenz"
vs
Lenz
Kaufmann
geistig gesund --> Kontrast zu folgendem Zerfall
anti-idealistisches Weltbild
"Der Dichter und der Bildende ist mir der Liebste, der mir die Natur am Wirklichsten giebt"
Schöpfung kann nicht von Menschen übertroffen werden
gottgegebene Wirklichkeit verändern zu wollen ist überflüssig
Idealismus als "schmählichste Verachtung der menschlischen Natur"
= Realismus
Verwirklichung von Zielen
bereits alte Meister idealisierten
= Idealismus
kaum Redeanteile
Georg
Büchner
Kaufmann
Kunstgespräch
Abreise
Lenz begleitet sie bis an die andere Seite des Gebirges
Heimweg
irrt durch einsame Bergwelt
Zurück in Waldbach
Nachricht: Mädchen gestorben
-> will sie wiederbeleben (vgl Jesus)
Oberlins Rückkehr
erkennt Lenz´ Zustand
Ende
"Er tat alles, wie es die andern taten ; es war aber eine entsetzliche Leere in ihm, er fühlte keine Angst mehr, kein verlangen, sein Dasein war ihm eine notwendige Last. -
So lebte er hin..."
Beginn
Lenz: auf Reise nach Waldbach
-> Wahnsinn
Im Dorf
wohnt bei Johann Friedrich Oberlin
Wahnsinn: springt in Brunnen
Realitätsverlust
Zustand:
tagsüber: erträglich
nachts: schlecht
Freund von Oberlin
Lenz solle zu Vater zurückkehren
empfindliche Reaktion:
Oberlin u. Kaufmann
Übernachtung in Hütte in Fouday
-> Mädchen im
Sterben
verflucht Gott, lacht -> Wahnsinn
Lenz fragt nach Mädchen
Geständnis: Mord an Geliebter aus Eifersucht (Wahnvorstellung)
Suizidversuche
Luxemburg
Fragment
Originalmanuskripte verloren
Oberlins Berichte
etwa 50 % des Werks: Oberlins Berichte
Revolutionäre Erzählweise
nur Abschriften von Jaeglé
Einzigartigkeit
neue
Themen
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN
Referat:
Georg Büchner und
Lenz

von
Johannes Augustin
und
Peter Scheuenstuhl
Stellenanzeige
Full transcript