Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Marktkräfte Musikmarkt Schweiz

No description
by

Vanessa Procacci

on 22 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Marktkräfte Musikmarkt Schweiz

Musikmarkt Schweiz -
Die 6 Marktkräfte nach Porter

• Musiklabels / Lieferanten
o Grosse Verhandlungsmacht
o Trend der Konzentration
• Musiker
o Schlechte Verhandlungsposition gegenüber Labels
o Neue Möglichkeiten durch Digitalisierung, Selbstvermarktung und Vertrieb über Internet

4. Konkurrenz durch Substitute
2. Konkurrenz durch neue Mitbewerber
6. Rolle des Staats
Urheberrechtsgesetz: Schutz des Werks (Musik) und verwandte Schutzrechte (Bsp: Leerträgervergütung)
Verwertungsgesellschaften (SUISA und SWISSPERFORM) kontrolliert durch IGE.
Kartellgesetz: Unterbindet Absprachen unter den Labels
Datenschutzgesetz: Schützt die Konsumenten von Musik.
Kulturförderung: Werkförderungen
Sarah Bislin, Rahel Lüttringhaus, Johannes Reitze, Vanessa Procacci - IW TZ 12 ZH
3. Verhandlungsmacht der Lieferanten
5. Verhandlungsmacht der Kunden
1. Rivalität der Marktteilnehmer
Full transcript