Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Umgang mit Fehlern im SU

Fachdidaktische Überlegungen
by

Julia Reichmuth

on 4 July 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Umgang mit Fehlern im SU

S.K.
J.R.

Umgang mit Fehlern im
Spanischunterricht

Ausgangspunkt: Eigene Erfahrungen
Methoden Konkret
Eine veränderte Bedeutung von Fehlern im Fremdsprachenunterricht
Fehlerursachen und -klassifikationenen
Fehlerkorrektur im Mündlichen
1. Findet euch in 2er / 3er Gruppen zusammen und bearbeitet die jeweilig auf dem AB angegebene Aufgabenstellung.
Universität Kassel
SPS II Begleitseminar Spanisch
SoSe 2013
Frau S.

Kompetenzorien-tierung und GeR
- Ziel beim Sprachenlernen:
Gelingen von Kommunikation
STATT fehlerfreie Äußerung
Fehler sind somit
ein Anlass zum Weiterlernen
eine Abbildung
der aktuellen
Sprachlernentwicklung
nicht als Indikator für mangelnde Leistung misszuverstehen
- wichtig: Sensibilität des Lehrers, Ermutigung statt Bloßstellen
-Ziel von Fehlerkorrektur: nicht fehlerfreie Sprache, sondern Bewusstsein für Fehlerquellen entwickeln
1. An welche Erfahrungen mit Fehlerkorrektur im Sprachunterricht könnt ihr euch erinnern?
2. Welche (Lehrer-)Strategien beim Umgang mit Fehlern im Sprachunterricht haltet ihr für sinnvoll?
3. Welche Bedeutung haben Fehler für euch im Spanischunterricht?
Fehler-
ursachen
Wissen nicht vorhanden
Wissen vorhanden aber
nicht abrufbar
(mangelnde Vernetzung,
Hemmungen)
Anwendung falscher Verarbeitungsstrategien
außersprachliche
Faktoren
(Zeitdruck, Stress etc.)
keine Selbst-
korrekturstrategien
-Interlingualer Transfer: Transfer aus Mutter- oder anderen Fremdsprachen

z.B. falsos amigos
"éxito" = Ausgang(engl. exit)
"el gimnasio"=Gymnasium
-Intralingualer Transfer: Transfer aus der Zielsprache selber (Generalisierung, Analogie)

z.B. Anwendung der Formen regelmäßiger Verben
empezo, empeza etc...
Quellen:
Berger, S. (2012). Aus Fehlern Übungen entwickeln. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 10-14.
Caspari, D. (2011). Fehlerquotient oder Kritierienraster? Für eine Neugewichtung grammatikalischer Korrektheit. In: Praxis Fremdsprachenunterricht Französisch 1, 4-7.
D’Aquino Hilt, A.; Ribas Moliné, R. (2012). La producción oral: ¿cómo corregirla?. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 40-43.
Grünwald, A.; Küster, L. (Hrsg.) (2009). Fachdidaktik Spanisch. Seelze: Klett / Kallmeyer, S.301-306.
Häuptle-Barceló, M. (2012). Fehler “lesen” lernen. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 28-30.
Kleppin, K. (2012). Mit Fehlern umgehen – neue Herausforderungen. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 16-21.
Polleti, A. (2001). Mon Dieu! Qu’est-ce qu’ils faisent? Von kapitalen Böcken und ihrer Erlegung. In Der fremdsprachliche Unterricht Französisch 4, 4-14.
Sommerfeldt, K. (2012). Spanisch Methodik. Berlin: Cornelsen, S.80-83
Strickstrack-García, R.; Vázquez, G. (2012). Ein Text – verschiedene Korrekturen. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 31-35.
Vázquez, G. (2005). Errores: de la correción a la evaluación. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 4-9.
Zerck, K. (2012). La autocorrección de textos. Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 11, 22-27.
Fehlerkorrektur im Schriftlichen
-direkte vs. indirekte Korrektur
-sprachlich vs. nonverbal
-Frage nach Zeitpunkt

-Problem: Unmittelbarkeit von Mündlichkeit -->  gleichzeitige Korrektur kann hemmend wirkend, negative Selbstwirksamkeitserfahrung
-wichtig auch hier: gelungene Kommunikation, möglichst flüssig, positives Feedback für gelungenen Inhalt und sprachliche Strukturen

-z.B. Schweigen, korrekturfreie Tage, nonverbale Zeichen, bloßes Verbessern, metalinguistische Kommentare, Nachfrage usw.
-Positivkorrektur vs. Defizitkorrektur
-Leistungs- vs. Lernsituationen
-traditionell: Fehlerquotient

-wichtig: Strategien der Selbstkorrektur (Fehlerbewusstsein)
-Evaluation des gesamten Textproduktes statt bloßes sprachbasiertes Fehlerfinden
-Fokus auf verständnishemmenden Fehlern

-z.B. Behandlung von Fehlertexten, Fehlerversteigerung, Fehlerprotokolle, Fehlerraster, Berichtigungsportfolio, Fließbandkorrektur, Museumsrundgang, Fehlerjagd
Fehlerklassifikationen
abhängig von Bedeutung von Fehlern
-Errores de adición, de omisión, Selección incorrecta, Colocación incorrecta, Yuxtaposición
Auf verschiedenen Ebenen (Pronunciación, Entonación, Morfosintaxis, Ortografía, Léxico, Discurso, Producción oral, Producción escrita)
Flüchtigkeit
Rechtschreibung
Vokabel-/Wortfehler
Grammatik
Inhalt
Globale vs. lokale Fehler
Errores de ambigüedad (mensaje)
Errores irritantes (interlocur)
Errores estigmatizantes (emisor)
Errores de pertinencia (situación)
Linguistische Kriterien
Häufigeit
Kommunikative Perspektive
(Vázquez, 2005)
(Vázquez, 2005)
(Vázquez, 2005)
(Berger, 2005)
Ebene
Bildquelle: http://daveferguson.typepad.com/photos/uncategorized/2007/09/17/people_lots_3.jpg
Gruppe 1: Mündliche
Korrektur im Rollenspiel
Gruppe 2: Schriftliche Korrektur (Fehlerlineal)
Gruppe 3: Evaluation von Texten
1
2
3
4
5
6
A B C D E F G H I
Full transcript