Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Sterbehilfe

No description
by

Hannah Weimann

on 19 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Sterbehilfe

62
ECG
bpm
Definition
passive Sterbehilfe
durch Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahme, lässt der Arzt den Patienten sterben

oder erst wird die Behandlung unterlassen

in Deutschland: erlaubt
-> Notwendigkeit einer Patientenverfügung, die Wille des Patienten bestätigt

Indirekte Sterbehilfe
Linderung von Schmerzen

Verabreichung hoch dosierter Schmerzmittel

in Kaufnahme der Nebenwirkungen, die zum Tod führen können

in Deutschland: nicht strafbar
-> muss mit Einwilligung des Patienten erfolgen

Sterbehilfe
umfasst Bestimmungen der Strafgesetzgebungen und..

..bei Involvierung ärztlichen Handelns auch das ärztliche Standesrecht

Maßnahmen zur Erleichterung des Sterbens
Typen der Sterbehilfe
Aktive Sterbehilfe

gewollte Herbeiführung des Todes
durch einen Dritten

-> zum Beispiel durch einen Arzt, der
eine Spritze verabreicht

Deutschland: verboten
Niederlande und Belgien: erlaubt

assistierter Suizid
die betreffende Person tötet sich selbst

kann Hilfe durch Dritten erhalten, welcher Arzneimittel beschafft

Sterbewilliger nimmt eigenständig eine Substanz zur Selbsttötung ein
Christlicher Standpunkt
das 5. Gebot verbietet die Tötung fremden Lebens
„Du sollst nicht morden (töten)''
(Ex 20,13 EU)

1989:
Gemeinsame Erklärung
-> Ablehnung der katholischen und
evangelischen Kirche von ärztlicher
Beihilfe zum Suizid
Rechtslage aktive Sterbehilfe
§ 216 StGB Tötung auf Verlangen
(1) Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 5 Jahren zu erkennen.
(2) Der Versuch ist strafbar.

Fazit:
-> Die aktive Sterbehilfe ist verboten,
auch wenn der einwilligungsfähige Patient das
ausdrücklich wünscht und fordert.

Rechtslage im Ausland
Niederlande & Belgien: verboten
-> aber nicht strafbar, wenn bestimmte Regeln
eingehalten werden
In allen anderen europäischen Ländern verboten
Fall 1: Ramón Sampedro
* 5. Januar 1943 † 12. Januar 1998
spanischer Seemann

durch Klippensprung vom Hals abwärts gelähmt

jahrelanger Kampf um aktive Sterbehilfe
-> juristische Niederlage

Suizid mit Beihilfe einer Freundin begannen
(Einnahme von Zyankali-Wasserlösung)

Videomaterial von Sterbeprozess
Ramon Sampedro
23. August 1968: Sprung von einer Klippe

fiel ins Koma -> Rettung -> Querschnittlähmung nicht verhinderbar

Geliebte Ramona Maneiro brachte ihm ein Glas Zyankali-Wasserlösung

Nach Verzehr 20 Minuten später tot
Fall 2: Theresa Marie Schiavo
(Terri)
* 3. Dezember 1963 † 31. März 2005
US-Amerikanerin aus Florida

Zusammenbruch löste Sauerstoffmangel aus
-> schwere Gehirnschäden

von 1990-2005 im Wachkoma

war Gegenstand ausgelöster Debatte durch Auseinandersetzungen zwischen Ehemann und Eltern über Fortsetzung ihres Lebens
Quellen
http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/patientenrecht/tid-26594/ueber-das-sterbehilfe-urteil-der-dringende-todeswunsch-der-bettina-k-_aid_784408.html
http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/aufsehenerregende-sterbehilfe-faelle-bid-1.2105329
http://de.wikipedia.org/wiki/Ram%C3%B3n_Sampedro
http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/reha-pflege/tid-18799/sterbehilfe-in-liebe-toeten_aid_523234.html
Quellen
https://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/tod_und_trauer/sterben/sterbehilfe.jsp
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ekd-evangelische-kirche-will-position-zur-sterbehilfe-ueberpruefen-a-997911.html
http://www.erf.de/data/files/content.sources.cina.artikel/397286.png
http://www.erf.de/data/files/content.sources.cina.artikel/397286.png
moralischer/ethischer Standpunkt
medizinischer Standpunkt
nach Auffassung der Kirche ist Sterbehilfe nicht vertretbar

gezielte Tötung des Menschen selbst bei Eigenwunsch nicht
akzeptabel



Kontroverse
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) & die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP): Alternativen wie Schmerztherapie und Palliativmedizin, statt Sterbehilfe

Ausblendung des Wunsches nach vorzeitiger Lebensbeendigung

Umfrage 2008: 1/3 deutscher Ärzte befürworten Sterbehilfe

3,3 % aller befragten Ärzte haben laut der Umfrage bereits Patienten beim Suizid geholfen

-> Palliativmedizin wird der Sterbehilfe vorgezogen


Ärztemeinung
"Für mich gibt es zwischen Beihilfe zum Suizid und aktiver Sterbehilfe keinen Unterschied. Nach meiner Auffassung besteht Hilfe darin, dass man einen Menschen mit Suizidwunsch von dieser Überlegung abbringt."

- Meinung eines Arztes auf der Website
,,aerzteblatt.de''
Diskussionsfrage
Wie steht ihr zum Thema Sterbehilfe?

Sollte sie legalisiert werden?
Full transcript