Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Entwicklung der Weltbilder

No description
by

Tabea Alina Leseberg

on 9 May 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Entwicklung der Weltbilder

Entwicklung
der Weltbilder

Geozentrisches Weltbild nach Ptolemäus und Aristoteles
Heliozentrisches Weltbild nach Kopernikus
Heutiges Weltbild
https://astrokramkiste.de/weltbilder-ueberblick
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbild#Weltbilder_im_Sinne_kosmologischer_Vorstellungen
http://www.mpg-trier.de/d9/projekt_sol/pics/02_weltbild_bibel.jpg
http://www.blinde-kuh.de/weltall/geschichte.html
Quelle
Geozentrisches Weltbild nach Tycho
Babylonisches Weltbild
Heliozentrisches Weltbild
nach Kepler und Galilei
Vor tausenden von Jahren
Planeten, Sonne, Mond, Sterne sind Götter
Ägypten:
Re (Sonnengott) kommt aus einer über einem aus dem Ozean wachsenden Hügel erscheinenden Lotusblüte
Res Kinder Schu (Luftgott) und Tefnut (Wassergöttin) zeugen mehr Kinder: Geb (Erdgott), Nut (Himmelsgöttin)
Luftgott Schu trennt Geb und Nut (Himmel & Erde) voneinander
Vor tausenden von Jahren
Planeten, Sonne, Mond, Sterne sind Götter
Griechenland:
Anfangs unendlich leerer Raum
aus diesem gehen u.a. Götter wie Gaia (Erde) und Nyx (Nacht) hervor
Aus Gaia und Uranus (Himmel) geht Kronos (Zeit) hervor
Kronos stößt mit Hilfe von Gaia Uranus vom Göttertron
trennt damit Himmel und Erde voneinander
Wie bleiben Himmelskörper
am Himmel?
Newton:
Gravitation
hält Sonnensystem zusammen
Kraft der Planeten in ihren Bahnen stärker als Kraft der Sonne, aber nicht stark genug, um aus dem System auszubrechen
Einstein:
Bahn des Merkurs lässt sich erklären durch Relativitätstheorie
Merkur muss nicht an dem Ort sein an dem wir ihn sehen
Licht wird durch die Schwerkraft der Sonne gebrochen
Full transcript