Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

USA (gut!!) Vereinigte Staaten von Amerika

No description
by

susanne lenz

on 20 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of USA (gut!!) Vereinigte Staaten von Amerika

Vereinigte Staaten von Amerika
FONTS
2. Kultur
2.1 Geschichte [ | | ]
2.2 Religion [ ]
2.3 Tradition/Bräuche/Sitten [ ]
2.4 Verwaltung/Politik [ ]
2.5 Sprache [ ]
2.6 Bildung [ ]
2.7 Sport [ ]
2.8 Nahrung [ ]
3. Infrastruktur
3.1 Besiedelung [ | ]
3.2 Lebensumstände [ ]
3.3 Med. Versorgung [ ]
3.4 Versorgung (Strom, Wasser, Wärme) [ ]
3.5 Verkehrsnetz [ ]
4. Wirtschaft
4.1 Ex-/Import [ ]
4.2 Bodenschätze [ ]
4.3 Industrie [ | ]
4.4 Landwirtschaft [ ]
4.5 Umwelt [ ]
4.6 Tourismus [ | ]
4.7 Währung [ ]
4.8 Verschuldung [ ]
4.9 BIP/BSP [ ]
1. Geomorphologie
1.1 Klima [ ]
1.2 Oberfläche [ ]
1.3 Gebirgsentstehung [ | | ]
1.4 Flüsse [ | | ]
1.5 Vulkanismus [ ]
1.6 Erdbeben [ | ]

Gliederung
1. Geomorphologie
2. Kultur
3. Infrastruktur
4. Wirtschaft

•50 Staaten
•Hauptstadt: Washington D.C.
•Fläche: 9 Mio. km²
•Hohe geographische und klimatische Diversitäten
•ca. 12.000 km Landesgrenze
•4 Zeitzonen

Grand Canyon
•450 km lange Schlucht
•Arizona
•Colorado River ins Gestein gearbeitet
•droht auszutrocknen
Death Valley
•Mojave-Wüste
•Hitzepol
•durch Sonne und Vulkane ausgetrocknet

Rocky Mountains
•ausgedehntes Felsgebirge
•4000 - 5000 km Länge
•entstanden vor ca. 70 Mio. Jahre
Mississippi River
•ca 3700 km lang
•entspringt im Lake Itasca (Minnesota)
•viertlängstes Flusssystem der Erde
Colorado River
•ca 2.300 km lang
•längster Strom in Texas
•enstpringt in Liano Estacado
•mündet im Golf von Mexiko
Snake River
•ca 1.700 km lang
•entspringt im Yellowstone Nationalpark
•mündet im Pazifischen Ozean
Yellowstone Nationalpark
•größter Vulkankomplex in den USA
•vor etwa 17 Mio. Jahren entstanden
•9.000 km² groß
•Yellowstone könnte ausbrechen
Erdbeben von San Francisco 1906
•zählt zu den schlimmsten Naturkatastrophen der USA
•3.000 Menschen Tote
•Stärke des Bebens ca 7,7
Karfreitagsbeben 1964
•stärkstes Beben in den USA
•125 Tote
•meisten Todesfälle durch Tsunami verursacht
•dauerte 3 Minuten
•Etwa 300 Mio. Einwohner
•Bevölkerungszahlen seit 1610 gewachsen
•Weiterer Anstieg bis 2050
•Erheblichen Bevölkerungszuwachs bildeten die Einwanderer
•Vergleichsweise reich
•Kulturen der Indianer und Eskimos nur noch wenig anzutreffen
•Kinderarmut stärker verbreitet als in anderen Industrieländern
•12 Mio. illegale Auswanderer
•Herkunft in vielen Bereichen des Lebens entscheidend
•Gemischtes System aus privater und öffentlicher Gesundheitsversorgung
•1.8 Billionen für Gesundheitssystem aufgewendet
•rund 47 Millionen Amerikaner ohne Krankenversicherung
Strom: ca 13 Mio kw/h pro Person
Wasser: 3000m³ Wasser pro Person
Heiz- Öl: 7 Mio Öleinheiten pro Kopf
•Eines der besten Verkehrsnetze der Welt
•Straßen: Rechtsverkehr
•US-Dollar
•aktueller Kurs 1$ = 0.72€
•Ursprung 1690
Religion
•Umfangreiche Ressourcen
•Im Norden der USA große Anzahl an Erzvorkommen
•Grenze zu Kanada: Uran, Nickel, Zink, Asbest und Kalk
•USA selbst meist: Molybdän, Nickel, Phosphatgestein, Uran und Kupfer
•Großer Teil bereits in nationaler Verwendung.
Industrie
•Konzentration liegt auf wenigen Familien und Clans
•2/3 der Amerikaner Mittelschicht
•relativ hoher Wohlstand
•1/7 unter der Armutsgrenze

Wirtschaftsgürtel
•USA besteht aus verschiedenen Wirtschaftsgürteln ("belts")
BSP:
Corn-belt (Maisgürtel): Hier liegen vor allem die Mastgebiete für das Vieh. Es sind dies die Staaten Illinois, Indiana, Ohio und Kentucky.

Dairy-Belt (Milchwirtschaftsgürtel): In diesem Gebiet im Nordosten der USA befindet sich der Großteil der Kühe und daher der Milchproduktion.
•Ca. 60 Millionen Touristen im Jahr 2011
•großer Teil der Besucher auf Grund der Landschaft
Umwelt
•Umwelt wird genauer genommen
•Trotzdem große Verschwendung von Ressourcen
BIP/BSP
•USA hatten in den letzten Jahren das größte BIP
• im Jahr 2013 auf ca. 14.601 Mrd. US-$
•Die bekanntesten Feiertage sind Thanksgiving und der Independence Day
•Beispiele für Feiertage: - Independence Day
- Labor Day
- Veteran's Day
- Thanksgiving Day
•Die Verwaltung der USA setzt sich zusammen aus 3 Zweigen:-Legislative
-Exicutive
-Judikative

•337 Sprachen
•176 aus dem uramerikanischen Ursprung
•keine festgelegte Amtssprache (Englisch ist in 31 Bundesstaaten offizielle Amtssprache, Hawaii akzeptiert zusätzlich Hawaiisch. Louisiana übersetzt auch ins Französische, New Mexico auch ins Spanische. In vielen Staaten, wie etwa Alaska, müssen noch Gerichte darüber entscheiden)
•Englisch 82%
•Spanisch wird als Fremdsprache gelernt
•Schulpflicht
•keine unterschiedlichen Schulformen
•jedes Jahr neue Klassenbildung
•anderes Notensystem: -A ist mehr als 90%,
-B ist 80%
-C ist mehr als 70%
-D ist mehr als 60%
-F ist weniger als 60%
•Ursprung: Kinderspiele
• Durch europäische Siedler im 17. Jahrhundert mitgebracht
• Im 19. Jahrhundert abgewandelt
• beliebte Freizeitgestaltung
•Oft fettig und ungesund
•viel Fastfood
•auch gesundes Essen, wie zB. Gemüse oder Reis
•berühmte Süßigkeit -> American Cookies
Geschichte allgemein
•die USA entstand aus 13 Kolonien
•1776 Unabhängigkeitserklärung
•Urbevölkerung durch Westexpansion verdrängt
•die letzten aufgenommenen Staaten 1959 Alaska und die Inselgruppe Hawaii
Entdeckung und Kolonisierung
•Entdeckung Amerikas durch Christophorus Kolumbus 1492
•Nördlich von Mexiko etwa 7 Millionen Indianer
•Schnelle Besiedelung und Pflanzenaustausch zwischen Amerika und Europa
•Übernahme von Amerika der damaligen Völker
•1776 Unabhängigkeitserklärung -> keine Regierung mehr durch England
Indianische Kultur
•vor über 15.000 Jahren Besiedelung des amerikanischen Kontinents
•erste verbreitete Kultur des Kontinents 11.000 bis 10.800 Jahre alt -> Clovis Klutur
•Eintritt der Sesshaftigkeit am Ende der archaischen Periode durch Übergang zur Landwirtschaft
•danach vereinzelte Städtebildung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Quellen: http://www.umweltbewusst-heizen.de/Strom/Stromverbrauch/Deutschland/Stromverbrauch-pro-Kopf

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/6378/umfrage/wasserverbrauch-in-ausgewaehlten-laendern/

http://www.helles-koepfchen.de/artikel/628.html

http://www.wikipedia.de




http://de.wikipedia.org/wiki/Death-Valley-Nationalpark

http://de.wikipedia.org/wiki/Rocky_Mountains

http://de.wikipedia.org/wiki/Mississippi_River

http://de.wikipedia.org/wiki/Colorado_River_(Texas)

http://de.wikipedia.org/wiki/Snake_River

http://de.wikipedia.org/wiki/Yellowstone_(Vulkan)
http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_von_San_Francisco_1906

http://de.wikipedia.org/wiki/Karfreitagsbeben_1964
•Immer weniger Amerikaner gehören der evangelischen Kirche an (nur noch 48%).

Föderalismus
Sprachen
Menschenrechte/Todesstrafe
Waffenlobby= Republikaner
Geheimagenten
NBA-
Lakers
FASTFOOD
Kolonialisierung:
Import/Export USA
Bodenschätze
Kritisiert werden insbesondere die bis heute praktizierte Todesstrafe, Misshandlungen durch Polizei, Justiz, oder Militär, die überfüllten Gefängnisse und zum Teil menschenunwürdige Haftbedingungen.
Das Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base auf Kuba ist von vielen Seiten scharf kritisiert worden. Über 600 Menschen aus 42 Nationen werden dort zumeist rechtswidrig festgehalten, darunter eine Reihe von Kindern unter 16 Jahren.
Kyoto- Protokoll 1997: Bill Clinton ließ gegen Ende seiner Amtszeit zwar das Kyoto-Protokoll unterzeichnen, konnte jedoch keine Ratifizierung durch den Kongress erwarten, so dass die Vereinigten Staaten das Protokoll nicht als verbindlich anerkennen.

Obama wandte sich ebenfalls an die Klimaskeptiker. Er mahnte an, dass die Auswirkungen wie die starken Stürme, Dürren und Waldbrände nicht mehr zu ignorieren seien. Im Dezember 2014 wurde mit China erneut das Protokoll unterzeichnet.

Kuba: Nach 53 Jahren der diplomatischen Isolation zwischen den Vereinigten Staaten und Kuba, haben die Staatschefs beider Länder im Dezember 2014 überraschend angekündigt wieder diplomatische Beziehungen aufnehmen zu wollen. Bei der bilateralen Annäherung geht es unter anderem um Aufweichungen von Handelshemmnissen, Erleichterungen bei Reisebestimmungen, Freilassung von Gefangenen und die Eröffnungen von Botschaften. Die Regierung Obamas hat für diesen Kurswechsel Zustimmung, aber auch harsche Kritik geerntet. Ende Mai 2015 gab man bekannt, in wenigen Wochen eine Botschaft in Havanna eröffnen sowie Kuba von der Liste der Terrorunterstützenden Staaten streichen zu wolle.
Full transcript