Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Aufmerksamkeit

No description
by

Patrick Gassauer

on 20 June 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit
Achten Tiere auf Augen/Gesichter
Gesichter erkennen/Gesichter verstehen
Pimaten leben oft in Gruppen
Komplexe soziale Strukturen erfordern Komplexe Kommunikation
Große soziale Gruppen, die Vorteile:
mehr Möglichkeiten zur Fortplanzung
daher größere genetische Diversität
mehr Schutz vor Raubtieren
Möglichkeiten zu lernen
Resultat: Komplexität des Zusammenlebens
Koalitionen
Täuschung
Austausch
Beziehungen zwischen Mitgliedern einer Gruppe
Warum Primaten
Bekanntheit
Emotionen
Intention
Gemütszustand
Vögel: Visuelle Merkmale eher Paarungsorientiert
Möglichkeiten zur Weitergabe von Informationen:
olfaktorisch/auditiv
Nachteil: unspezifisch
N.J. Emry, Neuroscience and Behavioral Reviews 24
Morphologische Entwicklung:
flaches Gesicht, insbesondere kürzerer Kiefer, hohe Wangenknochen, große Nase, artikulierte Augenbrauen, weiße Sclera
Fähigkeit zu komplexen Emotionen
Nachweisbarkeit
Leben in sozialen Gruppen
Lernfähig
Die Studien
Keating/Keating:
Rhesus Affen
Kyes/Candland:
Paviane
Bilder von Tieren, Analyse der Augenbewegung
Bilder von Pavianen,Gesichtern, Teilen von Gesichtern
Ergebnis: Fokus auf Augen/Augenpartie
Sclera
Kobayashi/Koshima
eye contact/mutual gaze
Linnankoski
Weibliche Makaken präsentieren männlichen ihr Hinterteil ohne Augenkontakt: keine Reaktion
Mit Augentkontakt: Masturbation/Ejakulation
Hierzu: 'Missionarstellung' nur bei Bonobos, Orang Utans und Menschen
gaze following/joint attention/averted gaze
Chance: soziale Aufmerksamkeit
'Das dominanteste Tier einer Gruppe wird am häufigsten angesehen, und sieht Andere am wenigstens an'
McNelis/Boatright-Horowitz
Gaze following
Mineka: ist Angst durch Beobachtung erlernbar?
Durch Beobachtung lernen junge Affen Angst
X beobachtet Y
Y hat Angstreaktion bei Objekt
X entwickelt Angst vor Objekt
Povinelli/Eddy: Tests mit Schimpansen
Weiterführende Experimente von Tomasello, Hare,Agnetta
Gaze following/social attention
Intentionen über Blicke verstehen
Grünmeerkatze
suchen über Blicke Hilfe bei Mitgliedern der Gruppe
Anubispavian
Wissen über die Macht des eigenen Blickes kann verwendet werden um andere zu täuschen
Povinelly/Eddy
Schimpansen sollen um Essen bitten
Teilnehmern ohne Einschänkung: Geste
Teilnehmer mit verbundenen Augen: Geste
Teilnehmer mit bedecktem Gesicht: keine Geste
Zusammenfassung
Viele Wirbeltiere erkennen Blick/Augen
Primaten nutzen gaze in soialen Interaktionen
Die Konzentration auf Augen/Augenpartie scheint morphologisch bedingt
Umstellung zu visuellen Prozessen könnte die Entwicklung eines Bewusstseins begünstigt haben
dezidierte neurologische Basis für Verarbeitung soziale Blicke
Full transcript