Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Caspar David Friedrich

No description
by

veronika ender

on 19 May 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Caspar David Friedrich

- Caspar David Friedrich gehört zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Romantik Biographie:
- C.D. Friedrich wurde 1774 in Greifswald geboren
- als er 12 Jahre alt war brach er beim Schlittschuhlaufen im Eis ein, doch sein jüngerer Bruder Christopher rettete ihm das Leben, ertrank dabei aber selbst
-1790 ging er an die Greifswalder Universität, wo er bei Johann Gottfried Quirstop lernte, von dem er die Vorliebe für die Natur übernahm
- ging 1794 an die Kunstakademie Kopenhagen
-1798 zog er dann nach Dresden und schloss seine Studien ab -1801 & 1802 besuchte er Rügen, wo er bis zu seinem Lebensende Motive fand, die er in seine Bilder integriert
- ab 1803 verkaufte er erstmal Werke
- er war Mitglied der Berliner und Dresdener Akademie
- 1818 heiratete er Caroline Brommer, mit der er 3 Kinder hatte - 1835 erlitt Friedrich einen Schlaganfall, der zur Lähmung der rechten Hand führte
- durch einen zweiten Schlaganfall war er fast vollständig gelähmt
- daraufhin starb er am 7. Mai 1840 mit 65 Jahren in Dresden Romantik (1795-1840):
- kulturgeschichtliche Epoche
- Gefühl, Sehnsucht, Natur, Ferne Einstellung und Erscheinung:
-"recht scharf gezeichnete, norddeutsche Natur mit blondem Haar und Backenbart und blauen, melancholischen Augen"
-C.D. Freidrich gilt als Vorzeigemaler der deutschen Romantik und Patriot
-> wandte sich gegen die Napoleonische Fremdenherrschaft
-seine Bilder werden oft als melancholisch interpretiert
-er wird als fröhlich, offen, witzig und ausgelassen beschrieben mit norddeutschem Humor Verhältnis zur Natur:
-Friedrich sah die Natur als Spiegel menschlicher Empfindungen
-seine Werke sind keine Abbilder der Natur, sondern verkörpern das Unfassbare, das metaphysische Empfinden
-seine Landschaften werden unter anderem durch unendlich scheinende Weiten verstärkt "Auf dem Segler", 1818, Caspar David Friedrich, Öl auf Leinwand, 71×56 cm, St. Petersburg
- steht für die Reise des Lebens
-optisch liebevolle Grundstimmung durch die warmen Töne
-das Paar blickt erwartungsvoll seiner Zukunft in Form der Stadt am Horizont entgegen
-Kreuze -> Religiösität bekannteste Werke: Sehnsucht
Joseph von Eichendorff

Es schienen so golden die Sterne,
Am Fenster ich einsam stand
Und hörte aus weiter Ferne
Ein Posthorn im stillen Land.
Das Herz mir im Leib entbrennte,
Da hab ich mir heimlich gedacht:
Ach, wer da mitreisen könnte
In der prächtigen Sommernacht!

Zwei junge Gesellen gingen
Vorüber am Bergeshang,
Ich hörte im Wandern sie singen
Die stille Gegend entlang:
Von schwindelnden Felsenschlüften,
Wo die Wälder rauschen so sacht,
Von Quellen, die von den Klüften
Sich stürzen in die Waldesnacht.

Sie sangen von Marmorbildern,
Von Gärten, die überm Gestein
In dämmernden Lauben verwildern,
Palästen im Mondenschein,
Wo die Mädchen am Fenster lauschen,
Wann der Lauten Klang erwacht
Und die Brunnen verschlafen rauschen
In der prächtigen Sommernacht. -

eph von Eichendorff: "Sehnsucht" Caspar David Friedrich Quellen:
http://www.mahagoni-magazin.de/Malerei/caspar-david-friedrich-auf-dem-segler.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Romantik
http://de.wikipedia.org/wiki/Caspar_David_Friedrich
C.D. Friedrich Bild-Biografie
Full transcript