Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Georg Elser

Widerstand II. Weltkrieg
by

Lara Schneider

on 13 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Georg Elser

Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus Georg Elser - Geboren 4. Januar 1903 in
Hermaringen/Würtemberg
- 1904 Heirat der Eltern Umzug nach
Königsbronn
- Besuch der Volksschule in Königsbronn
1910 bis 1917
- Lehre als Dreher (1917) -> Abbruch aus
gesundheitlichen Gründen
- 1919 Lehre als Schreiner
- 1922 Gesellensprüfung als Jahrgangsbester
- bis 1925 als Bau und Möbeltischler tätig
- März 1925 Beginn der Wanderzeit
- Schreinergeselle in verschiedenen
Betrieben und Orten - 1928/1929
Eintritt in den Roten Frontkämpferbund in
Konstanz
- September 1930 Geburt des einzigen
Sohnes Manfred
- ab 1932 wechselnde Arbeitsverhältnisse
bzw. Wechsel der Wohnorte
- Herbst 1938
Entschluß zur »Beseitigung der
augenblicklichen Führung« wegen der
drohenden Kriegsgefahr Herbst 1938 systematische Vorbereitung des Bombenattentats auf Hitler
Beschaffung von mind. 250 Preßpulverstücken
Entwicklung eines Zündmechanismus
Prüfung der Fluchtmöglichkeiten in die Schweiz April 1939 Beschaffung von Sprengstoff durch Arbeit im Steinbruch
Ortsbesichtigung in München August 1939 zieht nach München
trifft heimliche Vorbereitung für Attentat November 1939 Säule hinter Hitlers Rednerpult ist mit Sprengstoff präpariert Attentat 8. November 1939 Elser stellt Zeitzünder auf Abend des 8.11. und verlässt München
Hitler hält ursprünglich nicht geplante Rede
spricht erheblich kürzer als erwartet und beendet Rede gegen 21:07 Uhr
21:20 Uhr explodiert der Sprengkörper Ermittlungen Unmittelbar nach Explosion Suche nach Attentäter
Elser wird noch vor der Explosion gegen 20.45 Uhr in Konstanz wegen Versuch, illegal in die Schweiz zu gelangen, festgenommen
wird nach Attentat verdächtigt, in München vernommen und gefoltert
Elser legt am 14. November 1939 Geständnis ab
alleinige Täterschaft gilt als bewiesen Haft und Ermordung geplanter Schauprozess, daher Haft ab 1940 in Konzentrationslager Sachsenhausen
"Sonderhäftling" in Isolationshaft
spätere Verlegung in KZ Dachau (Einzelhaft)
9. April 1945 Krieg verloren
Elser wird in Dachau
erschossen
-> NS Gegner sollen nicht
überleben Lebensdaten Fazit Elser zählt zu bedeutensten Widerstandskämpern
kam Ziel Hitler zu töten sehr nahe
konsequenter Gegner der NS-Diktatur
gilt als "einsamer Attentäter" - paramilitärischer Kampfverband unter
Führung der kommunistischen Partei
Deutschlands (KPD) in der Weimarer
Republik
- kommunistische Orientierung und
Einsatz Elsers in
KPD nicht genau bestimmbar
- Elser gilt hier als Einzelgänger und
begabter Tüftler Roter Frontkämpferbund - Elser kritisch gegenüber NS-Politik
- sieht Krieg als unvermeidbar an
- Herbst 1938 Entschluss Hitler, Goebbels
und Göring zu beseitigen
Besichtigung des Bürgerbräukellers als
möglichen Attentatsort
- 1. September 1939 Kriegsausbruch
bestärkt sein Vorhaben
- Planung eines Sprengstoffattentats 1939 Entschluss zum Attentat "Ich habe den Krieg verhindern wollen" Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Ein Referat von Eva Groten und Lara Schneider Fragen?
Full transcript