Loading presentation...
Prezi is an interactive zooming presentation

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Georg Büchner: Woyzeck

No description
by

on 8 March 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Georg Büchner: Woyzeck

Das Drama Woyzeck allgemein
Inhalt
Woyzeck Inhalt
Georg Büchner
geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau

Das Drama Woyzeck
Woyzeck ist ein Dramenfragment, welches in der Vormärz Era zwischen 1836-37 entstand
Vertiefung offenes Drama
Georg Büchner: Woyzeck
Figurenkonstellation
Figuren
Woyzeck

Marie
Hauptmann
Doktor
Tambourmajor
30 Jahre, groß, dürr
fettleibig, gemütlich
experimentiert mit Woyzeck
gut aussehend, selbstbewusst
wünscht sich mehr gesellschaftliches Ansehen
Personen mit Namen -> Persönlichkeiten
Personen mit Berufsbezeichnung -> repräsentieren Bürgertum und den Offiziersstand
Szene 1-8: Personen werden vorgestellt, die Situation und die Lebensumstände Woyzecks werden deutlich

handelt von einem armen Sodaten, der versucht mit Nebenverdiensten seine Familie finanziell abzusichern
Woyzeck wird dabei von verschiedenen Personen ausgebeutet -> physische und psychische Konstitution verschlechtert sich, was zur Ermordung Maries führt
basiert auf einer wahren Begebenheit
Büchner benutzte die Berichte des Hofrats Dr.Clarus über den Fall in der Zeitschrift für Staatsarzneikunde
Anlass zum Drama: Mord aus Eifersucht
Gliederung in Akte und Szenen fehlt
Einheit der Zeit nicht vorhanden
nicht üblich in Dramen, dass Person der Unterschicht zu Hauptperson wird
deutscher Schriftsteller und Naturwissenschaftler

ab 1821 wurde er von seiner Mutter in Lesen, Schreiben und Rechnen gelehrt
1831 begann er Medizinstudium an der Universität Straßburg
am 24. Mai 1832 hielt er Vortrag über politische Verhältnisse in Deutschland
1832 heimliche Verlobung mit Wilhelmine Jaeglé
1833 wechselte er an Universität in Gießen

Georg Büchner
1834 verfasste Hessischen Landboten trat häufig für politische Freiheiten ein
1836 zog er nach Zürich und begann Lehrtätigkeit als Privatdozent

1837 erkrankte er dann an Typhus, er hatte sich vermutlich an seinen Fischpräperaten infiziert
gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich
1813
1837
er lehrte die Anatomie von Fischen und Amphibien anhand von selbst angefertigten Präperaten
später diente einer seiner Dozenten (der Mediziner Johann Bernhard Wilbrand) als Vorlage für den Doktor in “Woyzeck”
Historische Hintergründe zur Entstehungszeit des Woyzeck
Allgemein
Büchner lebte in der Zeit in der sich Revolution und Restauration konfliktreich gegenüberstanden
Der Zeitraum von 1815 bis 1848 wird auf der einen Seite "Restaurationsepoche" genannt
festhalten an alten politischen und sozialen Strukturen
Auf der anderen Seite jedoch auch "Vormärz Era"
progressive und revolutionäre Versuche Politik und Gesellschaft neu zu ordnen
Europäischer Kontext
Napoleons Niederlage bei Waterloo führte zur Auflösung der alten Ordnung in Europa
1815: Wiener Kongress
neue Parteien schufen neue Staatenordnung und neue Politik, bewahrten gleichzeitig Grundelemente der alten Politik ( z.B. geringe politische Partizipation des Volkes)
Neuordnung der Gebiete
Entstehung des Deutschen Bund
Revolutionäre und restaurative Schübe im Deutschen Bund zwischen 1815 & 1845
1817 Wartburgfest: Treffen von ca. 500 Studenten und einigen Professoren
Protest gegen Poltik
1819 Karlsbader Beschlüsse: Maßnahme zur Bekämpfung nationaler und liberaler Tendenzen
verschärfte Zensur auf Schriften
1832 Hambacher Fest: Demonstration von 20.000 bis 30.000 Menschen gegen Feudalismus und für einen deutschen Einheitsstaat
Wirtschaftliche und soziale Entwicklung
soziale Frage = hohen Stellenwert aufgrund dem Beginn der Industriellen Revolution
Steigerung der landwirtschaftlichen Erträge durch Maschinen
rasantes Bevölkerungswachstum ( Hungersnöte)
Entstehung des Pauperismus: auswegslose Armut einer gesamten Bevölkerungsschicht trotz ununterbrochener Arbeit; Büchner übersah dies nicht
Hessischer Landbote
Büchner verfasste den hessischen Landboten 1834
Vergleich der gesellschaftlichen Zustände in Hessen mit der Schöpfungsgeschichte der Bibel
Justiz wird angeprangert
Ziel: versuchte gläubiges Volk von Dringlichkeit einer Revolution zu überzeugen
Forderung: Ende der Ausbeutung und Beachtung der Menschen- und Bürgerrechte
Lehrer in Gießen hatten ihm wenig zu bieten im
Vergleich zu Straßburg
Szene 9-16: Konflikt spitzt sich zu, Eifersucht auf den Tambourmajor wird größer, es entstehen erste Pläne, Gewalt anzuwenden

Szene 17-27: Woyzeck verfällt dem Wahnsinn, es kommt zum tödlichen Ende
armer, einfacher Soldat
steht am Rande der Gesellschaft -> kaum Besitz, schlechte Lebensumstände
finanzielle Verantwortung für Freundin Marie, Sohn Christian -> erwartet im Gegenzug Treue
Erbsendiät -> Halluzinationen

wird durch Doktor und Hauptmann physisch und psychisch ausgebeutet
religiös
viele Nebentätigkeiten um Geld zu verdienen
gewähltere Sprache
lässt Woyzeck für sich arbeiten
beklagt sich über Langeweile
niederer Adel
wirft Woyzeck Tugendlosigkeit vor
lässt Woyzeck seine untergeordnete Stellung spüren
Schadenfreude über Maries Affäre
selbstbewusst, gebildet
gefühlskalt
niederer Adel
Vertrag: sichert sich Macht über Woyzeck
degradiert Woyzeck zum Versuchsobjekt
gewähltere Sprache
aggressiv, gewaltbereites Auftreten
trinkt gerne
Affäre mit Marie
militärischer Dienst, prahlt mit seinem Rang
einfache Sprache
eitel, singt gerne, gottesfürchtig
Kind mit Woyzeck
schätzt Woyzecks Unterstützung, ist fasziniert vom Tambourmajor
wünscht sich mehr Aufmerksamkeit von Woyzeck für ihr gemeinsames Kind
feiert gerne im Wirtshaus -> Kritik durch die Gesellschaft
Gewissensbisse ->hegt einmal Selbstmordgedanken
Georg Büchner
Historische Hintergründe zur Entstehungszeit des Woyzeck
Woyzeck Inhalt
Figuren
Figurenkonstellation
Büchners Auseinandersetzung mit idealistischem Gedankengut
Das Menschenbild Büchners

-Brief an die Familie-
Immanuel Kant:
der Mensch ist durch Selbsterzeugung und Willensfreiheit gekennzeichnet

verfasst: Gießen, im Februar 1834
Büchners Auseinandersetzung mit idealistischem Gedankengut
Friedrich Schiller:
Mensch gekennzeichnet durch Willensfreiheit
Idealistisches Menschenbild
Mensch verfügt über freien Willen
Vertreter des idealistischen Menschenbildes in Woyzeck:

Woyzeck als Dramenfragment
• variable Reihenfolge –> Einzelszenen sind versetzbar
–> Ausnahme: Szenen, die die Eifersuchtshandlung vorantreiben
Begründung für Versetzbarkeit:
Eigenständigkeit mancher Szenen, die nicht im direktem Zusammenhang mit der Eifersuchtshandlung stehen
Dramentheorie - offenes und geschlossenes Drama
Einheit der Handlung
Geschlossenheit der Handlung:
Handlungin sich abgeschlossen und vollständig; keine wesentlichen Sprünge und Lücken
offenes Drama
geschlossenes Drama
Mehrsträngigkeit
Offenheit der Handlung:
bruchstückhaft und fortsetzbar; sprunghaft, mit vielen Aussparungen
Handlung
Hauptmann:
Idealismus basierend auf gesellschaftlicher Stellung
Verurteilung Woyzecks Moralverständnisses
Hervorheben Woyzecks Dummheit
Doktor:
Betrachtung Woyzecks als Versuchsobjekt
ignoriert Hilfsbedürftigkeit seines Patienten
=> Ideal der Forschung sowie Freiheit und Unabhängigkeit des Geistes
Verurteilung Woyzecks Triebe
Bezug zu dem Drama Woyzeck
Verurteilung der idealistischen Ansichten vertreten durch den Hauptmann und den Doktor => Bsp: Spott über Woyzecks mangelnde Kontrolle über Harndrang (Szene 8, Zeile 14)
Dreiecksverhältnis - Marie zwischen Woyzeck und dem Tambourmajor
Woyzeck:
hat ein uneheliches Kind mit Marie
Marie:
–> steht zwischen den beiden
Woyzeck als Dramenfragment
Dramentheorie - offenes und geschlossenes Drama
Dreiecksverhältnis
kann sich mittels der Vernunft über den Instinkt hinwegsetzen
der Wille soll den Instinkt übertreffen
Leitlinien menschlichen Handelns:
der Mensch handelt aus sich selbst heraus
der Wille soll das Handeln bestimmen
die Vernunft bestimmt den Willen
Aufbau/ Argumentationsgang Brief
Trieb und Vernunft befinden sich im Widerstreit
Wille bestimmt das Handeln, ist aber wiederum von der Vernunft gesteuert
Leitlinie für moralisches Handeln:
Bindung an Religion und ästhetische Gesetze, damit die Leidenschaft nicht dominiert
Wille kontrolliert Triebe, Instinkte, Bedürfnisse und Körperfunktionen
keine eindeutige Anfangsszene –> Fehlen einer Exposition
kaum Verknüpfungen zwischen den Szenen
z.T. wird nicht die Handlung vorangetrieben sondern die Figur näher beleuchtet
liebt sie sehr
versucht durch zusätzliche Nebenverdienste Marie und den Sohn zu versorgen
ist verwirrt, nicht ganz bei Verstand, Wahnvorstellungen (u.a. durch die Erbsendiät)
physisch und psychisch schwach
mangelndes Selbstbewusstsein
gesellschaftlich nicht angesehen
gehört zum niederen Militärrang
die "Dummen" sind geprägt durch die äußeren Umstände, sie können aber nichts für diese (hineingeborene Bedingungen beeinflussen den Menschen)
Woyzecks' Verwirrtheit schreckt sie ab
will höheres Ansehen, hasst es zu den Armen zu gehören
sehnt sich nach einem starken, reichen Mann
Wunsch nach Zuneigung
Wunsch nach Aufmerksamkeit von Woyzeck
Selbstverwirklichung
will aber auch Familie erhalten
Vorwurf durch Gesellschaft (sie solle bei denen bleiben, die sie lieben)
hat Angst vor den Konsequenzen des Ehebruchs (liest in der Bibel)
Tambourmajor:
hat ein höheres Ansehen (in der Gesellschaft, sowie im Militär)
Zeit
Raum

Personen
Einheit der Zeit:
geringe Zeiterstreckung im Rahmen von ungefähr 24 Stunden
lineare Zeitdarstellung
Einheit des Ortes:
kein dramatisch wirksamer Ortswechsel
Ständeklausel:
höfische und bürgerliche Sphäre
klare personelle Gegnerschaften
vorrangig reflektiert handelnde Persönlichkeiten
–> das Geistige als hauptsächliches Antriebsmoment
keine Einheit der Zeit: weite, zum Teil unbestimmte Zeiterstreckung
zeitliche Sprünge

keine Einheit des Ortes: Fülle verschieden gearteter Lebens- und Handlungsräume
Aufeinandertreffen verschiedener sozialer Schichten und Weltbilder
Person im Kampf mit allgemeinen Welt-, Klassen-, Milieuverhältnissen –> das Körperliche, Triebhafte, das Unbewusste und das Soziale als Antriebsmomente
neue Person wird in jeder Szene eingeführt
verdient gut
hat Affäre mit Marie (fühlt sich körperlich zu ihr hingezogen)
nutzt sie allerdings aus
kann Marie problemlos teure Geschenke kaufen
starkes Selbstbewusstsein
ist Woyzeck sozial, materiell, physisch, sowie psychisch überlegen
Adressat: Familie Büchners
Anlass: Rechtfertigung Georg Büchners einfache Menschen realistisch,aber mitleidig darzustellen und die gebildete Schicht zu verurteilen, da sie sich über diese scheinbar Dummen stellt
=> Offenbarung seines Menschenbildes und der Kritik an den Wohlhabenden aufgrund ihrer Menschenverachtung
stellt klar mit seinen Schilderungen die Armen zu beschreiben, anstatt sie zu anzugreifen. Außerdem verurteilt er die Oberschicht wegen ihrer Menschenverachtung.
Existierendes darf beschrieben werden
Wenn er sich selbst miteinbezieht, darf über das Menschsein gelacht werden (jedoch kein Spott und ungeachtet der Schwächen eines Menschen)
=> deshalb ist "Spott" als Mittel im Kampf gegen "Spötter" erlaubt
Bekämpfen der menschenverachtenden Aristokraten in ihrem Egoismus
Büchner verachtet prinzipiell nicht, verhält sich jedoch gegengerichtet aller, die aufgrund ihrer Gelehrsamkeit auf andere hinab blicken
Kritik an Aristokratismus des Doktors und Hauptmannes
=> verachten Woyzeck für seine Dummheit (Szene 5, Zeile 29f.) und behandeln ihn weitergehend als minderwertig
Verbrecher sollten nicht verurteilt werden, da äußere Einflüsse sie zu einer Tat treiben => Mord an Marie
Leben in materieller Abhängigkeit=> Woyzeck beneidet den materiellen Wohlstand der Reichen (Szene 5, Zeile 24ff.) und vertritt somit den Materialismus
Woyzeck als Repräsentant des Determinismus:
=> akzeptiert seine soziale Position und die daraus resultierende Chancenlosigkeit einen sozialen Aufstieg zu erleben
Büchners Auseinandersetzung mit idealistischem Gedankengut
Das Menschenbild Büchners: Brief an die Familie
Danke für eure Aufmerksamkeit!

Alle Informationen finden sich in den bisherigen Unterlagen der Unterrichtsreihe zum Drama Woyzeck
Full transcript