Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Anpassung an den Lebensraum Wüste

No description
by

Jan H

on 29 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Anpassung an den Lebensraum Wüste

Anpassung an den Lebensraum Wüste

Wüste allgemein
Anpassung von:
Pflanzen
Welwitschie
Akazie
Kaktus
Tieren
Sandfisch
Springmaus
Wüstenfuchs
Flughuhn
Kamel
Erdmännchen
Inhaltsverzeichnis
Was ist eine Wüste?
vegetationsloses oder vegetationsarmes Gebiet (weniger als 5%)
1/5 der Erdoberfläche sind Wüsten
Wüstenklima

Savannenklima

Tundrenklima
Eisklima

geringe Niederschläge
Welche ist die größte Wüste der Welt?
1. Antarktis
2. Sahara
3. Grönland
Wüstenarten
Sandwüste
Kieswüste
Stein- oder Felswüste
Salzwüste
Eiswüste
Kieswüste
entsteht nach Erosion von Stein- oder Felswüsten oder Ablagerung von Kies
Sandwüste
entsteht nach Bodenerosion von Kieswüste
Bsp.: Sahara (rund 5%)
nur 20% der Erdoberfläche und der Sahara
Bsp.: Rub al-Chali, Arabien
Anpassung von Pflanzen
Welwitschie
Wasseraufnahme über korkenzieherartig gedrehte Blätter (passive Diffusion)
Akazie
35 Meter tiefe Wurzeln
Gift und Stacheln zur Verteidigung
Anpassung von Pflanzen
Kaktus
flaches, aber großes Wurzelwerk
Speicherung großer Mengen Wasser
Anpassung von Tieren
Wüstenfuchs
große Ohren -> Abgabe von Körperwärme
-> guter Hörsinn
Flughuhn
getarnt durch Gefieder
Wassertransport im Gefieder
Anpassung von Tieren
Kamel
ovale rote Blutplättchen -> ermöglicht schnelle Wasseraufnahme
-> leben in dünner Atmosphäre
variablere Körpertemperatur (6-8°C)
Höcker dienen als Fettspeicher
Resorption von Wasserdampf aus eigener Atmung
Erdmännchen
wärmeleitendes Fell -> Abgabe von Hitze, ohne Verlust von Wasser
aufwärmen im Sonnenbad
Fellfarbe an Sand angepasst
Quellen
http://www.klett.de/web/uploads/26430_042_043.pdf
http://www.planet-wissen.de/natur_technik/wueste/trockenwuesten/trockenwuesten_lebensraum.jsp
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCste#Flora_und_Vegetation
http://de.wikipedia.org/wiki/Akazien
http://pagewizz.com/erdmaennchen-waechter-der-wueste/
http://de.wikipedia.org/wiki/Welwitschie
http://www.biologie-schule.de/img/akazie.gif
http://de.wikipedia.org/wiki/Kakteengew%C3%A4chse
http://footage.framepool.com/shotimg/qf/706564770-organ-pipe-cactus-national-monument-saguaro-kaktus-sonora-wueste-wuestenpflanze.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Kamele
http://images.fotocommunity.de/bilder/saeugetiere/raubtiere/fennek-wuestenfuchs-116efc92-829f-40f8-98a7-3ea3df94ee72.jpg
http://up.picr.de/2179949.jpg
Eine Präsentation von:
Jan Ole

Full transcript