Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Computerspiel

No description
by

Ahmad Waqar

on 29 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Computerspiel

Das Suchtpotenzial von Computerspielen
Das Computerspielen als Geldeinnahmequelle
Prinzip des "Letsplays"
E-Sports- Gamingmeisterschaften im großen Stil
- professionelle Spieler treten gegeneinander an
- Genre: Echtzeit-Strategiespiele, Ego-Shooter & Sportsimulation



- Preisgeld für Gewinner
- Investoren schließen mit den Spielern Verträge ab
Werbeträger

- Korea Live Ausstrahlung im Fernsehen

Soziale Perspektiven von Computerspielern
1.1

Allgemeines über die
Computerspielsucht

1.2
Warum verfallen Menschen in die
Computerspielsucht?

1.3

Biologische Aspekte

1.4

Welche Personengruppen sind
gefährdet?

1.5

Symptome

1.6
S
elbstversuch

1.7
Folgen der Computerspielsucht

Gliederung
Warum verfallen Menschen der Computerspielsucht?
Computerspiele faszinieren den Menschen
Onlinespiele:
Konkurrenzkampf gegen andere Spieler
Gameplay stimuliert die Urinstinkte des Menschen
werden im Spiel Aufgaben bewältigt, wird man mit Gegenständen belohnt
Aufgaben sehr viel Zeitaufwand
Belohnungssytem
Gruppenzwang: wer nicht spielt wird ausgegrenzt
Entstehung einer sozialen Bindung
Gruppenzwang
Beispiele anhand World of Warcraft
Verlust des Zeitgefühls
Welche Personengruppen sind gefährdet?
Personen in schwierigen persönlichen/sozialen Situationen neigen stärker zur Sucht


Fehlen von Erfolgserlebnissen im realen Leben
Suche nach virtuellem Erfolg
Online-Spieler tendieren stärker zur Sucht als Offline-Spieler
Symptome der Computerspielsucht
Abkapselung von sozialen Strukturen
Fokussierung auf das Spiel
Zwanghaftes Verlangen
Verlängerung der Spielzeiten
Schlafmangel


Folgen der Computerspielsucht
Todesfälle durch Computerspielsucht
Allgemeines über die Computerspielsucht
Was passiert beim Spielen?
Gehirn reagiert auf das Belohnungssystem des Spieles
Beim Spielen Ausschüttung von Glückshormonen
Spieler spielt weiter Absicht: Glücksgefühl weiterhin zu behalten
mögliche Folge: Realitätsverlust, welcher auch bei anderen Medien vorkommt
Definition: gehört zu den Verhaltenssüchten
zwanghaftes Verlangen zum Computerspielen

Soziale Folgen der Computerspielsucht
Schlafmangel
Mangel - und/oder Fehlernährung
muskuläre Überanstrengung

schulische & berufliche Leistungen werden vernachlässigt
Verlust der Freunde & Familie
schnelle Reizbarkeit
Verschuldung
Problembehandlung
Die ersten Schritte
Professionelle Hilfe
Die Schritte nach der Sucht
Rückfall in die Sucht verhindern
Erneuerung des sozialen Umfeldes

kontrollierte Computernutzung
Verein beitreten strikte Termineinhaltung
neue Hobbys nachgehen
interaktive Gespräche
Gemeinschaftsgefühl stärken

gemeinsame Unternehmungen
alternative Aktivitäten
Sucht erkennen
das Spiel und damit verbundene Inhalte wie Charaktere entfernen

mit Freunde und/oder Familie darüber reden
professionelle Hilfe suchen & annehmen
Selbstversuch
Experiment Beginn: 13.01.2014
Experiment Ende: 17.02.2014
Versuchsaufbau
: Einen Monat lang intensiv ein MMORPG spielen
Ziel: Erreichen des max. Levels lvl 55
Dokumentation: Tagebuch
Name: Runes of Magic
Erscheinungsjahr: 2005
Genre: Fantasy MMORPG


Hmm....Ich frage mich wohl, was meine Gildenmitglieder so machen
Ich habe alles verloren! Meine Arbeit, meine Familie und meine Freunde!
Spielen als pädagogisches Mittel
Gliederung
Amoklauf von Winnenden
Studien
Studien
Selbstversuch
Umfrage
NEIN!
Ich bin der Meinung, dass Computerspiele nicht aggressiv machen.


JA!
Ich bin der Meinung, dass Computerspiele aggressiv
machen.
Schlussfolgerung
Ergebnis des Selbstversuchs
1
Medieneinfluss
1.1
Amoklauf von Winnenden & der
Zusammenhang mit Gewaltspielen
1.2
Studienvergleich
1.3
Umfrage
1.4
Schlussfolgerung
2


Familie und Kriminalität
3
Perspektivlosigkeit
4
Biologische Aspekte
5
Fazit
Frage: Machen Computerspiele aggressiv?
Befragt wurden 50 Jungen aus den Klassenstufen 8, 9 und 10 der ADO
34 der 50 Befragten spielen Ego Shooter
Quellen (1)
Ergebnis: Entwicklung sozialer Bindungen mit anderen Spielern
Erhöhung der Spielzeiten von 2 Std. auf 3 Std.
Besonders nennenswert: Online Rollenspiele (MMORPG)
fast 3% der Deutschen gelten als Computerspielsüchtig
Bluttat von Winnenden im Jahre 2009
Tim K. - 17 Jahre alt
am Abend zuvor 2 Stunden Egoshooter gespielt
Bibliographie
Quellen (2)
Quellen (3)
TEXTMATERIAL:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bluttat-von-winnenden-amoklaeufer-verbrachte-abend-vor-der-tat-mit-killerspiel-a-613288.html (05.04.14 - 13:40 Uhr)
http://www.bllv.de/Gewalt.4890.0.html (05.04.14 - 14:36 Uhr)
http://www.computerbild.de/artikel/cbs-News-PC-Studie-Gewalt-Computerspiele-aggressiv-7814481.html (05.04.14 - 14: 48 Uhr)
http://www.pcgames.de/Studie-Thema-208650/News/Neue-Studie-belegt-Computerspiele-machen-nicht-aggressiv-796455/ (05.04.14 - 15:03 Uhr)
http://www.computerbild.de/artikel/cbs-News-PC-Studie-Koop-Spiele-sozial-7789382.html (05.04.14 - 15:44 Uhr)
http://www-vs.informatik.uni-ulm.de/teach/ws05/tsp/Folien/Andreas%20Robecke%20-%20Computerspiele%20und%20ihre%20Auswirkungen%20-%20Folien.pdf (05.04.14 - 15:51 Uhr)
http://www.bild.de/spiele/spiele-news/computerspiele/gaming-belebt-gehirnschmalz-c_b-23106204.bild.html (05.04.14 - 15: 59 Uhr)
http://elearn.hawk-hhg.de/projekte/medienidentitaet/pages/diskurs/amok-und-medien/ii-spezieller-teil/wirkung-von-gewalt-spielen.php (05.04.14 - 16:34 Uhr)
http://lh5.ggpht.com/vH3YDtqxkL3ceHHKySNUzAhQ7ZQgj98uWhKlRBeHJDepWbubKBwzMxeTlUMKjzJw3UM7%3Dh900 (05.04.14 - 18:41 Uhr)
http://elearn.hawk-hhg.de/projekte/medienidentitaet/pages/diskurs/amok-und-medien/ii-spezieller-teil/wirkung-von-gewalt-spielen.php (05.04.14 - 21:08 Uhr)
BILDER:
http ://www.crazy-media.de/bilder/spiel/area51/screen1.jpg (05.04.14 - 13:15 Uhr.)
http ://www.schnittberichte.com/pics/SBs/100/923471/pcaction06-2002_bildz_klein.jpg (05.04.14 - 13:33 Uhr.)
http: //scienceblogs.de/weitergen/wp-content/blogs.dir/21/files/2012/07/i-4c5baf8efcba9c7d24265ac0ccb629ee-Blutigkeit%2520und%2520Aggressivit%25C3%25A4t%2520in%2520Killerspielen.jpg (05.04.14 - 14:19 Uhr.)
http ://www.lgblog.de/wp-content/uploads/lg_gaming_survey_gro.jpg (05.04.14 - 16:05 Uhr.)
http ://wikis.zum.de/rmg/images/thumb/4/4c/Befragung_Verbot_Gewaltspiele_allgemein.jpg/600px-Befragung_Verbot_Gewaltspiele_allgemein.jpg(05.04.14 - 18:02 Uhr.)
http ://www.sothi.de/blog/images/screenshots_cod4.jpg (05.04.14 - 18:47 Uhr.)
http ://screenshots.de.sftcdn.net/blog/de/2013/04/fifa-14-blog.jpg (05.04.14 - 19:40 Uhr.)
Ingrid Müller - Institut für Psychologie
gewalttätige Computerspiele können aggressiv machen
fördern aggressives Denken, Fühlen und Verhalten
Dr. Julia Kneer -Studie an der Universität Köln
kein erhöhtes Aggressionspotenzial erzeugt
Begriffe werden mit negativen Konzepten in Verbindung gebracht
Welche Auswirkungen haben Computerspiele auf den Menschen?
Waqar Ahmad, Ibrahim El-Saleh, Baker El-Sayed
Ergebnisse sind unterschiedlich
keine Einigkeit geteilte Meinungen
Baker El-Sayed (16 Jahre alt) - Klassenstufe 10
Lieblingsspiel: FIFA 14
mindestens 10 Stunden in der Woche
meistens Onlinegaming gegen andere Spieler



VERSUCH:
10.03.2014 - 23.03.2014
14 Tage kein FIFA 14 spielen
BEOBACHTUNG:
Auch ohne Spiele leicht aggressiv
unruhig und genervt
kurz vor dem Versuchsabbruch


ERGEBNIS:
Spiel macht nicht aggressiv !
Sehnsucht nach dem Spiel macht aggressiv!
Studienergebnis
„Wenn ein Mensch gewalttätig wird, kann es sein, dass dieses Killerspiel das Fass zum überlaufen gebracht hat. Die Frage, die wir uns aber vor allem stellen müssen, wer hat das Fass voll gemacht?“
-Carsten Lang (Jugendschutzbeauftragter Trier)
Dokumentationen:
https ://www.youtube.com/watch?v=kd8pkCJch2A. (5.04.2014-15:10)
https ://www.youtube.com/watch?v=FA58dqHqUdY. (5.04.2014-18:00)
Bücher:
"Computerspielsüchtig? Rat und Hilfe: Rat und Hilfe für Eltern" von Sabine M. & Ralf Thalemann. (24.03.2014)
"Spielwiese Internet: Sucht ohne Suchtmittel" von Kai Müller (15.03.2014)
verwendete Links:
http ://www.gehirn-und-geist.de/alias/psychologie-hirnforschung/computerspielsucht/1061393 (6.04.2014-17:30)
http ://www.focus.de/familie/kinderspiele/gamelexikon/computerspielsucht-verloren-in-der-online-welt_id_2971401.html. (06.04.2014-18:33)
Diplom- bzw. Facharbeiten:
http ://www.klausschenck.de/ks/downloads/h50-portfolio.computerspielsucht.marceldietl.f.pdf. (03.04.2014-15:22)
Chancen und Risiken von Computerspielen in der Jugendarbeit von Stefanie Müntefehr. (03.04.2014-21:11)
http ://www.sainetz.at/dokumente/Praevalent_von_Computerspielsucht_bei_Kindern_und_Jugendlichen_in_Oesterreich_2010.pdf. (03.04.2014-22:34)
Verwendete Bilder:
Bild 1
: http ://www.it-news-world.de/news-images/2206_0_1.jpg (05.04.2014-16:12)
Bild 2
: http ://www.gotwarcraft.com/images/Onyxia.JPG (05.04.2014-16:34)
Bild 3
: http ://www.bleib-gesund-service.de/images/gehirn.jpg (05.04.2014-17:25)
Bild 4
: http ://t2.ftcdn.net/jpg/00/37/84/47/400_F_37844794_B03TnDIIZtjyDxgViLQaHWNOlegq69e7.jpg(05.04.2014-20:13)
Bild 5
: http ://img2.wikia.nocookie.net/__cb20080831092928/rom/de/images/6/66/RunesOfMagic_Logo.png (05.04.2014-22:03)
Bild 6
: http ://www.bllv.de/uploads/pics/Computerspielsucht1.jpg (05.04.2014-22:45)

Gliederung
2.1
Soziale Folgen der Computerspielsucht
2.2
Personengruppen
2.3
Problembehandlung
2.3.1
Die ersten Schritte
2.3.2
Professionelle Hilfe
2.3.3
Die Schritte nach der Sucht
2.4
Computerspielen als Geld Einahmequelle
2.4.1
Prinzip des "Letsplays"
2.4.2
E-Sports-Gamingmeisterschaften im großen Stil
2.5
Computerspielen als Pädagogisches Mittel
Personengruppen
Literatur:
Grüsser, Sabine M.: "Computerspielsüchtig? Rat und Hilfe" (2007)
Sucht- und Jugendhilfe e.V. (Hrsg.): "Sucht" (2014)
verwendete Links:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/computerspiele-gehirntraining-mit-dem-shooter-a-333935.html (05.04.2014 16:24 Uhr).
http://www.welt.de/wissenschaft/article4447321/Untersuchung-beweist-Tetris-macht-schlau.html (05.04.2014 16:42 Uhr).
http://www.medienpass.nrw.de/?q=de/content/computerspiele (05.04.2014 17:13 Uhr).
http://www.gehirn-und-geist.de/alias/psychologie-hirnforschung/computerspielsucht/1061393 (05.04.2014 17:45 Uhr).
http://pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=29610 (05.04.2014 18:22 Uhr).
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=1&sqi=2&ved=0CDIQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.asw.fh-dortmund.de%2Fdiederichs%2Fpdfs%2FM%25C3%25BCntefehr.pdf&ei=sGdBU_LeLIiZtQb3m4C4CA&usg=AFQjCNES4gGIZo6yz40NBQLy2NT5wc3J1g (06.04.2014 12:03 Uhr).
Bildquellen:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.checked4you.de%2Fmedia9463A-INFOartikel&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.checked4you.de%2Fdoc261827A.html&h=339&w=632&tbnid=jtJNQbsBtr7PLM%3A&zoom=1&docid=YKTP7vbbGBZAhM&ei=XVJFU9W_OIXFtQbt0IGgCA&tbm=isch&iact=rc&dur=220&page=1&start=0&ndsp=55&ved=0CFkQrQMwAQ (05.04.2014 16:48 Uhr).
http://blog.creative-gaming.eu/wp-content/uploads/icg/bilder/presse/web/play08_2_Maedchen.jpg (05.04.2014 16:13 Uhr).
http://www.bluesler.ch/wp-content/uploads/2013/10/cd_defekt.jpg (05.04.2014 17:33 Uhr).
http://www.tsi-hannover.de/uploads/pics/TSI_Gruppe1.jpg (05.04.2014 17:52 Uhr).
http://hobbysfreizeit.files.wordpress.com/2013/03/silhouette.jpg (05.04.2014 18:26 Uhr).
http://img.sxsw.com/2012/spg_images/IAP13499.png (06.04.2014 12:05 Uhr).
http://www.jamesiliff.com/wp-content/uploads/2011/11/tetris1.jpg (06.04.2014 12:44 Uhr).

Teamfähigkeit
Vorstellungskraft Tetris

Aufmerksamkeit GTA
Reaktionsfähigkeit
Jungen
Mädchen
80 %
2,7 % Computerspielsüchtig
Kampfspiele ,Ego-Shooter

stärkere mesokortikolombische Aktivität
erhöhtes Abhängigkeitsrisiko
60 %
0,3 % Computerspielsüchtig

lustige, friedliche Spiele
in Zukunft höhere Nutzungsrate
Name: FIFA 14
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Sportsimulation

Online-Umfrage
Umfrage von wikis.zum.de
Klasse 10 D
Antwort auf die Leitfrage

Studie von scienceblogs.de
Mortal Combat
Gesundheitliche Folgen
mehrere Einflüsse können den Menschen verändern
Familie spielt die elementare Rolle


LÖSUNG:
kontrollierter Umgang mit Medien
Zeit mit der Familie verbringen -> Eltern müssen Vorbildfunktion übernehmen
bestimmte/eindeutige Erziehungspraktiken
Bernd A.
Computerspielsüchtig mit 35 Jahren
Zusammenhang zwischen Familie & Kriminalität
aggressive Menschen sind krimineller --> häufig Körperverletzung
Aggression kann hervorgerufen werden, durch
Trunksucht der Eltern
unangemessene Beaufsichtigung der Mutter/Eltern
keine Zuneigung
höhere Durchschnittskinderzahl -> Konkurrenz um elterliche Zuwendung
Erziehungspraktiken (Gewalt)
personale Veränderung in der Familie
Medien, Schule, Familie... Warum werden Jugendliche kriminell?
Geldnot
schlechte Noten in der Schule
keine Zukunft -> Selbstzweifel durch Chancenlosigkeit
Verzögerung des Reifeprozesses bzw. der Identitätsbildung

-> Raubüberfälle
-> Diebstahl
-> Körperverletzung
-> Drogenhandel & Drogenkonsum
Biologische Aspekte
Fazit
Kriminalität ist nicht erblich
Kriminalität ist keine Geisteskrankheit
Intelligenzgrad hat nichts mit Kriminalität zu tun
Pubertät ist in kriminologischer Hinsicht von besonderer Bedeutung
Entwicklungsstörungen spielen bei Eigentums- und Gewalttaten eine Rolle
Perspektivlosigkeit
Zusammenspiel mehrerer Einflüsse führt zur Jugendkriminalität
Familie und Umfeld -> elementarer Einfluss

Im Endeffekt entscheidet dennoch jeder selbst, ob er sich beeinflussen lässt!
Full transcript