Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Das babylonische Exil

No description
by

on 22 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das babylonische Exil

Das babylonische Exil
Ein Referat von Edwin Bogdan
Gliederung
1. Eroberung Judas durch die Neubabylonier

2. Eroberung Jerusalems und Deportationen

3. Leben im Exil

4. Ende des babylonischen Exils

5. Entwicklung von Monotheismus und Priesterschrift im babylonischen Exil

6. Quellen
"Die trauernden Juden im Exil", Eduard Bendermann, 1832
Karte des Handlungsraumes
733 v.Chr. Eroberung des Nordreiches (Israel) durch die Assyrer
(König Tiglat-Pileser)
Deportation der Oberschicht zur Sicherung der Vor-
herrschaft im eroberten Gebiet


In den Tagen Pekachs, des Königs von Israel, zog Tiglat-Pileser, der König von Assur, heran. Er eroberte Ijon, Abel-Bet-Maacha, Janoach, Kedesch, Hazor, Gilead, Galiläa, das ganze Land Naftali, und verschleppte ihre Bewohner nach Assur.
(2.Kön 15, 29; Einheitsübersetzung)


612 v.Chr. Niedergang des assyrischen Reiches



Eroberung durch die Assyrer
605 v.Chr. Eroberung Judas durch den babylonischen
König Nebukadnezzar; Errichtung eines
Vasallenstaates

um 601 v.Chr. König Jojachim kündigt das Vasallenver-
hältnis (führte zu Gegenschlag der Neu-
babylonier)

597 v.Chr. Gegenschlag der Neubabylonier
Deportation von König Jojachin und der
Oberschicht ("Erste Wegführung")
Einsetzung eines neuen Königs (Zidkija)

Dies ist das Volk, das Nebukadnezar weggeführt hat: im siebenten Jahr 3023 Judäer (Jer 52,28; Einheitsübersetzung)
Eroberung Judas durch Babylonien
Eroberung Jerusalems
Zidkija entsagt den Babyloniern (trotz Warnung
Jeremias in Jer, 27-29)

587/86 v.Chr. Eroberung Jerusalems und Zerstörung
des Tempels

in der Folge Exilierung der Oberschicht (nochmals ca.
45 000 Menschen, "Zweite Wegführung")
Leben im Exil
Babylonier waren relativ tolerant
Exilanten wohnten in geschlossenen Wohnsiedlungen,
durften sich frei bewegen
Exilanten bekamen Arbeit

übten sogar ihre Religion weiter aus
z.B. Opferkulte (trotz der Tempelzerstörung)


An den Strömen von Babel, da saßen wir und weinten, wenn wir an Zion dachten.
(Psalm 137, 1)


Ende des Exils
538 v.Chr. Kyrus-Edikt
(Babylonien wird durch Persien besiegt)


Maßnahmen im Rahmen des Kyrus-Ediktes:

Auflösung des Exils
Judäer dürfen in ihre Heimat zurückkehren und den Tempel
wieder errichten

Quellen
http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/babylonisches-exil/
(Zugriff: 15.02.2015)
https://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/juden/geschichte_des_juedischen_volkes/video_babylonisches_exil.jsp
(Zugriff: 15.02.2015)
http://judentum-projekt.de/geschichte/altertum/babylon/index.html
(18.02.2015)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/31/Eduard_Bendemann-_Die_trauernden_Juden_im_Exil_um_1832.jpg
(Zugriff: 15.02.15, E.Bendemann: „Die trauernden Juden im Exil“)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/18/Neu-Babylonisches-Reich.png
(Zugriff: 15.02.2015, Karte des babylonischen Reiches im 6. Jahrhundert)
https://www.bibelwerk.de/sixcms/media.php/132/008%20BABYLONEXIL.jpg
(18.02.2015, Karte des Exils)
Die Bibel, Einheitsübersetzung:
Jer 52, 28
Psalm 137, 1
[Jer 27-29]
Entwicklung des Monotheismus
Vor dem Exil ("gute alte Zeit")
monotheistische Verehrung von JHW

In der Exilszeit
Teilweiser Abfall vom Monotheismus; Tendenz zum Polytheismus

Daher lautet der Rat für die Zukunft:
Bedingungslose Verehrung von JHW als einzigem Gott und Einhaltung religiöser Gebote
Full transcript