Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Holz auf den Philippinen - eine Konfliktsituation ohne Lösungspotenzial

No description
by

Yannick Klink

on 8 March 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Holz auf den Philippinen - eine Konfliktsituation ohne Lösungspotenzial

Gliederung
Darstellung des Konfliktes

Analyse des Konfliktes

Notwendige Informationen

Ausschluss von Scheinlösungen

Ausarbeitung realistischer Lösungen

Fazit
Darstellung des Konfliktes
Unstimmigkeiten Staat - Unterschicht

Staat: fordert Nachhaltigkeit

Unterschicht: benötigt Holz
=> Raubbau
Analyse des Konfliktes
ökologisch
: kann nicht schnell genug regenerieren

ökonomisch
: kann nicht dauerhaft betrieben werden

soziologisch
: unbestreitbarer Konflikt zwischen Staat - Unterschicht
Ausschluss von Scheinlösungen
Fazit
Durch die auf den Philippinen herrschenden Bedingungen wäre der Staat ohne eine Überarbeitung ihrer Gesetze bezüglich der Benutzung von Cannabis als Baustoff und dessen Integration in die Wirtschaft alleine nicht in der Lage, eine Lösung für den Konflikt zu finden. Alternativen dazu wären die Benutzung anderer günstiger und leicht erwerbbarer Baustoffe, welche momentan keine Aufmerksamkeit in der Baustofflobby bekommen oder die Hilfe anderer Staaten in Form von Geldanleihen.
Holz auf den Philippinen - eine Konfliktsituation ohne Lösungspotenzial?
Ausarbeitung realistischer Lösungen
Notwendige Informationen
Gesetze
allgemeines Fällverbot für Bäume in Regenwäldern (Staatseigentum)

Fällverbot für gefährdete Arten (generell)

=> gilt auch für eigenen Besitz

wenige legale Möglichkeiten, Holz zu erlangen
Preise gewöhnlicher Ressourcen auf den Philippinen
1 board feet ~ 1/3 m³

billigstes Holz (Kokosnussholz) ca. 18 PHP ~ 35 Cent

teuerstes Holz (Merbau) ca. 5.400 PHP ~ 105€ (Export)
ca. 21.150 PHP ~ 412€ (Import)

Hollowblock-Steine ca. 15 PHP ~ 29 Cent
Einkommen
Philippinen: BNE ca. 202.500 PHP pro Kopf ~ 4.050€ pro Kopf

Deutschland: BNE ca. 1.786.500 PHP pro Kopf ~ 35.730€ pro Kopf
Lebensweise
einfache Berufe (Reisbauern, Fischer, etc.)

oft relativ abgeschieden => nicht immer vorhandene/ausreichende Stromversorgung

teilweise autonome Lebensführung
Andere Holzarten?
andere Hölzer schnell von Termiten zerfressen

Häuser müssen alle 5-6 Jahre erneuert werden

sehr kostenspielig auf längeren Zeitraum
Andere gebräuchliche Rohstoffe
Steine :

hohe Anzahl und Beton benötigt

schwer zu bekommen und zu transportieren

Andere Baustoffe:

werden nicht landesintern hergestellt

=> schwer zu bekommen + extrem teuer

Hilfe vom Staat
jeder vierte unter der Armutsgrenze

=> zu viele Personen müssten versorgt werden

keine realistische Ausgabe des Geldes

wird durch Lösen der Konflikte erzielt:
=> - es wird kein Raubbau mehr betrieben
- Lebensgrundlage wird nur so beansprucht, wie sie regeneriert
- dauerhaft betreibbare Wirtschaftsweise
- keine sozialen Spannungen, keine Eskalation
- Hilfe für die Unterschicht
Hanfbeton
einfache Herstellung (Mischung Kalk, Wasser und Schäben der Cannabispflanze)
ideale Anbaubedingungen
schneller Wachstum der Pflanze -> hohe Produktionsrate
sehr gute Baueigenschaften
Vorteile insbesondere für Filipinos
kann Kohlenstoffdioxid einbinden -> positiver Nebeneffekt für Umwelt

Hanf an sich viele weitere industrielle Verwendungsmöglichkeiten
Quellen
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/rp.html
http://www.philippines-guide.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Drei-S%C3%A4ulen-Modell_(Nachhaltigkeit)
http://www.factfish.com/de/statistik-land/philippinen/armutsanteil+der+nationalen+armutsgrenze
https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/definitionen_1382.htm
http://www.bmz.de/de/laender_regionen/asien/philippinen/index.html
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/322822/umfrage/arbeitslosenquote-auf-den-philippinen/
http://www.philippines4ever.de/hartz4-und-die-philippinen.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Merbau
http://www.ipicture.de/daten/wirtschaft_philippinen.html
http://www.zambeza.de/
http://www.hempopedia.com/
Nachhaltigkeit, von Iris Pufé
Verwendungsmöglichkeiten des Hanfes, http://www.hempopedia.com/verwendungundverbreitung/ubersichtverwendungverbreitu.html
Holz, von Termiten zerfressen
Philippinen auf der Karte, Von Carport - Eigenes Werk, usingFile:Philippines location map.svg by NordNordWest.STRM-30 data for the relief, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23476927
http://bhcldavaoconstruction.weebly.com/store/p2/Concrete_Hollow_Blocks.html
Arm und Reich liegen nah beieinander, http://m.aerzteblatt.de/print/63929.htm
Traditioneller Reisanbau, http://www.br.de/themen/wissen/reis-reisanbau-reisforschung-100.html
Fischfang, Von Jürgen Lottenburger, http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/24889613
Von Yannick Klink und Lukas Klawun
Full transcript