Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Unterm Rad - Hermann Hesse

Deutschreferat 12/2
by

Nika Hart

on 18 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Unterm Rad - Hermann Hesse

Ende des Konflikts:
Tod Giebenraths "Der Roman enthält ungefähr eine Anleitung für
Eltern, Vormünder und Lehrer,
wie man einen begabten jungen Menschen am zweckmäßigsten zugrunde richtet." Arthur Eloesser, 1906 Unterm Rad Hermann Hesse Hermann Hesse (1877-1962) meistgelesener deutschsprachiger
Autor des 20. Jahrhunderts
Steppenwolf, Siddharta, Glasperlenspiel Leben:
geboren in Calw
Lateinschule, Klosterseminar (Flucht)
religiöses Heil- und Erweckungszentrum Bad Boll (Selbstmordversuch)
Nervenheilanstalt Stetten
Gymnasium von Cannstatt
Mechanikerlehre in Turmuhrenfabrik in Calw
Buchhändlerlehre in Tübingen
Buchhändler und Antiquar; zwei Italienreisen Veröffentlichung "Unterm Rad" (1906) psychische Probleme
insgesamt 3 Heiraten
Hesses Werke gelten ab 1939 als unerwünscht in Nazi-Deutschland
1946 Nobelpreis Später: Zeitgeschichtlicher Hintergrund Wichtig um 1900: deutsches Reich unter Kaiser Wilhelm II.
Innen- und Außenpolitik:
Imperialismus und Nationalismus
gespaltene wilhelminische Gesellschaft
Politisches System autoritäres Erziehungswesen
hohe Begeisterung für den 1. WK Inhalt Letzter Lebensabschnitt des ca. 15-jährigen Hans Giebenrath
"Unters Rad" Kommen des um 1900 vorherrschenden Erziehungssystems Aufbau des Romans Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Katastrophe Erzählabschnitt 1 Erzählabschnitt 2 Heimatstadt
Entstehung und Entwicklung des Konflikts
Vorbereitung auf das Landesexamen, Prüfungszeit und Vorbereitung auf das Klosterseminar Klosterseminar Maulbronn
Begegnung mit Hermann Heilner
Prozess der Selbstentfremdung (Wendepunkt!) Erzählabschnitt 3 Heimatstadt
Verschärfung des Konflikts Personenkonstellation Hans Giebenrath Hermann Heilner autoritäres Erziehungssystem Leitmotive Scheitern Tod Satirische Elemente "Und keiner dachte etwa daran, daß die Schule und der barbarische Ehrgeiz eines Vaters und einiger Lehrer dieses gebrechliche Wesen so weit gebracht hatten. Warum hatte er in den empfindlichsten und gefährlichsten Knabenjahren täglich bis in die Nacht hinein arbeiten müssen? Warum hatte man ihm seine Kaninchen weggenommen, ihn den Kameraden in der Lateinschule mit Absicht entfremdet, ihm Angeln und Bummeln verboten und ihm das hohle, gemeine Ideal eines schäbigen, aufreibenden Ehrgeizes eingeimpft? Warum hatte man ihm selbst nach dem Examen die wohlverdiente Ferien nicht gegönnt?
Nun lag das überhetze Rößlein am Weg und war nicht mehr zu gebrauchen." Quellen Hesse, Hermann: Unterm Rad. Roman. Suhrkamp Verlag, 2007
Patzer, Georg: Lektüreschlüssel Hermann Hesse "Unterm Rad". Reclam, 2004
Herforth, Maria-Felicitas: Textanalyse und Interpretation zu Hermann Hesse "Unterm Rad". Bange Verlag, 2011
Full transcript