Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Krisenkommunikation (4:3)

Präsentation zum Think Tank Krisen-PR am 05.09.2013 im Faktenkontor, Hamburg. Von Martin Rücker, foodwatch e.v.
by

Martin Rücker

on 4 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Krisenkommunikation (4:3)

2012: Keine Health Claims für Joghurt-Keime

Activia: "besonders cremiger Joghurt"
statt Wunderwaffe gegen "Blähbauch" und "träge Verdauung"

Actimel: L. casei defensis sorgt für "typischen und leckeren" Geschmack, "activiert" aber nicht mehr
die "Abwehrkräfte"
Der Goldene
Windbeutel

bis 2012:
"Die Zeit der Verständigungsversuche ist vorbei."
"Unternehmen kann man nur raten, mehr Mut auch gegenüber Organisationen zu haben, die in der
Werteskala der Bevölkerung hoch angesiedelt sind."
"Foodwatch emotionalisiert und skandalisiert und
will mit den Kampagnen Spendengelder generieren."
Peter Engel, Engel & Zimmermann
2007
2012
BamS,
Oktober 2010
"legale Verbrauchertäuschung"
37 Produktkritiken
260.000 Beschwerde-Mails
4.500 Produktvorschläge
2009
1. Goldener Windbeutel:
35.000 Stimmen
Sieger: Danone (Actimel)
2010
2. Goldener Windbeutel:
81.000 Stimmen
Sieger: Zott (Monte Drink)
2011
3. Goldener Windbeutel:
117.000 Stimmen
Sieger: Ferrero (Milch-Schnitte)

… eine unabhängige Verbraucherorganisation
… rund 24.000 Mitglieder stark
… eine Verbraucherrechtsorganisation, die das Recht der Verbraucher auf ausreichende, gesundheitlich unbedenkliche und qualitativ gute Lebensmittel stärken will („Bürgerrechte“ statt „Verbraucherschutz“)
… eine politische Kampagnenorganisation, die Themen öffentlich macht und Verbraucher mobilisiert, um politische Veränderungen zu erreichen.
foodwatch ist…
mehr als 26.000 Mitglieder (Juli 2013)
eine unabhängige Verbraucherorganisation
eine Verbraucherrechtsorganisation, die das Recht der Verbraucher auf ausreichende, gesundheitlich unbedenkliche und qualitativ gute Lebensmittel stärken will („Bürger
rechte
“ statt „Verbraucher
schutz
“)
eine politische Kampagnenorganisation, die
Themen öffentlich macht und Verbraucher mobilisiert,
um politische Veränderungen zu erreichen

Think Tank
Krisenkommunikation

55%
Die größte Sorge beim Einkaufen?
Dass nicht drin ist, was drauf steht
81%
können die Qualität von Lebensmitteln nicht beurteilen
9%
der Verbraucher glauben den Angaben der Hersteller
Quellen: Allensbach/SGS Fresenius 2010, GfK/BVE 2011
Die Krise der Lebensmittelindustrie ist hausgemacht
Die Branche ist dem Irrglauben verfallen, die Krise durch Kommunikation lösen zu können
Krisenberater bestärken Unternehmen in diesem Glauben
Krisenberater haben die Krise noch verschärft
Thesen
Faktenkontor,
Hamburg, 5.9.2013

Hersteller hält sich an
alle rechtlichen Vorgaben
Kunden werden über die Beschaffenheit des
Produkts in die Irre geführt
Goldener Windbeutel 2011
München, 2009
Mertingen, 2010
Frankfurt, 2011
Reaktionen der Unternehmen
Goldener Windbeutel 2012
Goldener Windbeutel 2012
Goldener Windbeutel 2010
Goldener Windbeutel 2010
Goldener Windbeutel 2011
2008
2012
2009
Februar 2009: Nominierung für
den Goldenen Windbeutel
März 2009: Gewinner des
ersten Goldenen Windbeutels
Dezember 2008:
Actimel-Kritik auf abgespeist.de
– keine Antwort
März 2011:
Activia-Kritik auf abgespeist.de
April 2010: Image-Werte für Actimel um 55% gegenüber Ende 2008 eingebrochen
(YouGov Psychonomics)
2010
2011
Danone antwortet im neuen Firmen-Blog
Mai 2011: ausgeloeffelt.de
30.4.
9.5.
10.5.
Rechtfertigung: weniger Zucker als Cola oder Saftschorle
Start der E-Mail-Aktion, bald 10.000 unterzeichner
keine Werbung mehr als "Durstlöscher", aber weiter Empfehlung für Kleinkinder;
foodwatch kündigt Nominierung für Goldenen Windbeutel an
Claus Hipp kündigt Rezepturänderung an, obwohl "Eignung" für Kleinkinder "durchaus gegeben" sei
14.5.
22.5.
Hipp präzisiert: Produkte ohne Zucker
sollen Tees bis Ende 2012 ersetzen
Hipp erhält Goldenen Windbeutel 2012 – Reaktion:
- keine "Werbelüge", weil Hipp keine Werbung für Tees mache
- Rezeptur orientiere sich an Empfehlungen des aid-Infodienstes
19.6.
20.6.
aid Infodienst
distanziert sich von Hipp
2012
Martin Rücker, foodwatch e.v.
Reden, Schweigen, Gegenschießen?
"Was legal ist,
muss nicht legitim sein"
2009
2010
2011
2012
4. Goldener Windbeutel:
130.000 Stimmen
Sieger: Hipp (Instant-Tees ab 12. Monat)
Juli 2011
BVE-/BLL-Hauptgeschäftsführer Matthias Horst kündigt PR-Offensive an:

"Wir haben die Nase voll, wir lassen uns diese Hexenjagd nicht mehr bieten."
November 2010
Der Spiegel,
1.10.2012
"Auf einen groben Klotz gehört manchmal
auch ein grober Keil."
"Wenn ich mir so manchen Skandal der letzten Monate ansehe, dann finde ich schon, dass wir in einer hysterischen Zeit leben, insofern habe ich auch Verständnis für die prinzipielle Zurückhaltung vieler Unternehmen."
www.youtube.com/foodwatchTV
www.youtube.com/foodwatchTV

Peter Engel, Engel & Zimmermann
www.youtube.com/foodwatchTV
2013
Goldener Windbeutel 2013: Capri-Sonne
Full transcript