Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Java Basic Knowledge

No description
by

Christian Kümmel

on 9 August 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Java Basic Knowledge

Java Tutorial
für XDEV 4

Strukturen und Begriffsbestimmungen
XDEV 4 als Java-IDE
Objektorientiertes Programmieren
...ist eine Sammlung von Werkzeugen und Anwendungen, um Software zu erstellen.
JDK
JRE
JavaRuntimeEnviroment
...ist die Laufzeitumgebung und ermöglicht das Ausführen der Applikation unabhängig vom darunterliegenden Betriebssystem.
Developertools
Compiler,
Debugger
JVM
JavaVirtualMachine
...ist Teil der JRE und dient als Schnittstelle zur Maschine und dem Betriebssystem.
Utility-classes
JavaDevelopmentKit
XDEV Software Corp. - die Java Company
San Francisco • Frankfurt • Weiden
IDE
Integrated Development Enviroment
...eine Sammlung von Anwendungsprogrammen, mit denen die Aufgaben der Softwareentwicklung (SWE) möglichst ohne Medienbrüche bearbeitet werden können.
GUI-Builder
Codeeditor
Compiler
Debugger
XDEV ist also eine vollwertige Java-Entwicklungsumgebung und kein 4GL Tool.
Wo ist der Unterschied zu herkömmlichen Java-IDEs ?
Ausgeklügeltes RAD-Konzept bestehend aus

Code-Generatoren
GUI-Builder
VirtuellenTabellen
Drag&Drop Funktionalitäten
Assistenten
uvm

die dafür sorgen, dass insgesamt 90% weniger Code
per Hand geschrieben werden muss.
Prozedurale Programmierung
Funktionsaufrufe in der
objektorientierten Sprache
Customer
CustomerWork
Projektstrukturen
Packages, Bibliotheken, Klassen

Was braucht man
für ein Objekt?
Konstruktor
aufrufen
Customer kunde = new Customer();
überladenen
Konstruktor
aufrufen
Customer kunde = new Customer("Hans",
"Müller",
"58",
"1.80");
Klassenrumpf
Membervariablen
Attribute
default constructor
überladener constructor
JasperReports API
JFreeChart API
XDEV API
Objektorientiertes Programmieren
Objekte
Eigenschaften
=
Attribute
Marke
Anzahl Räder
Höchstgeschwindigkeit
Marke
Höchstgeschwindigkeit
Flughöhe
Verhalten
=
Methoden
Wird bewegt/ Fährt
Wird umlackiert
Wird getuned
Wird geflogen
Wird umlackiert
Wird gewartet
Von der Klasse
zu Objekt
Vererbung
gewicht
maxSpeed
maxPersonen
gewicht
maxSpeed
maxPersonen
gewicht
maxSpeed
maxPersonen
Fahrzeuge
gewicht
maxSpeed
maxPersonen
Vererbungen sind nur dann sinnvoll, wenn die Unterklasse eine "ist ein(e)" oder "is a" Beziehung hat.
Full transcript