Loading presentation...
Prezi is an interactive zooming presentation

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gotik

No description
by

Hannah Schaa

on 23 November 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gotik

Gotik Sakralbauten circa ab 1140 bis 1500
liegt zwischen Romanik und Renaissance
ist in der Nähe von Paris, Frankreich entstanden
"Spitzbogenstil"
it. "gotico"
Kathedralen sind der Inbegriff der Gotik ROMANIK romanischer Rundbogen
romanische Basilika
Massivbau
kleine Fenster/wenig Licht GOTIK gotischer Spitzbogen
Kathedrale
Gerüstbau: Weiterverwendung von Rippengewölbe, Spitzbögen und Strebepfeiler
sehr viel Licht
hohe Bauten
Symolisierung der Kirchen neues Architektursystem

Diese Auffassung geht aus der Beschreibung des Abtes Suger für den Chorneubau von Saint Denis im 12. Jh. hervor:
"In der Mitte hoben zwölf Säulen (zwölf = heilige Zahl im Mittelalter / 4 = Zahl der Welt, 3 = Zahl der Dreieinigkeit / 4 x 3 = 12 / Zahl des Vollendeten, des Ganzen) in den Seitenschiffen, entsprechend der Zahl der Apostel und der Zahl der Propheten, den Oberteil des Gebäudes empor."
Die Vorstellung von der Kathedrale als Himmelsstadt war im Mittelalter allgemein verbreitet. SYMBOLIK Kathedrale von Amiens Allgemeines -1220 Grundstein gelegt
-heutiger Zustand Ergebnis von Umbauten des 18. Jahrhundert
-größte französische Kirche des Mittelalters/der Gotik
-7700 qm Fläche
-Longitudinalbau - "zielgerichtet" Symbolik/Verwendung -symbolische Ausrichtung in Ost-West Richtung (Osten Jerusalem)
-Chorbereich erhöht
-Eingang im Westen - durch Obergadens/Maßwerkfenster "göttliche" Begrüßung durch Licht
-westlicher Bereich für den "Pöbel"
-Seitenschiffe um Besucher und Wallfahrtler zu "führen"
-Querhäuser für profane Versammlungen
-östlicher Bereich -Chor- für den Adel&Gottesnahe(Bischof...) Ein Referat von Magda Blumenstein und Hannah Schaa, Q3, GK Laubner Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Gotik
http://agl.homelinux.com
http://www.die-gotik.de
http://www.google.de
"Thema Kunst" Werkebetrachtungen von der Antike bis zur Gegenwart (Klett) Das war ein Referat von Magda und Hannah Allgemeines Statik/Architektur -Unterschiede zur Romanik: "Weiterentwicklung der Basilika
entwickeltes Konstruktionssystem -Stützsystem-
Himmelsstadt abbilden -nach oben strebende, lichtdurchflutete Kathedrale- -Raumgliederung in Langhaus, Querhaus,
Vierung, Chor & Apsis
-dreischiffig, Seitenschiffe durch Chor-
umgang zusammengeführt
-quadratischer Vierungsraum -abgestufte Portalgewände
-optischer Sog nach innen
-Galerie über Portalzone , entspricht Tri-
torium
- Königsgalerie, Folge von Figuren
-Galerie über Fensterrose fasst Türme op-
tisch zusammen
-Fassade strebt nach oben -weiterentwickelte Gewölbetechnik
-Kreuzrippengewölbe
-Abgabe der Schubkräfte
-Spitzbögen
-Strebewerk fungiert als Widerlage gegen Schubkräfte
-Strebebögen fangen Gewölbeschub ab
-steigen turmartig über Dächer der Seitenschiffe
-Verstärkung nach unten
-Fiale führt Aufwährtsbewegung, Wasserspeier nimmt Bezug auf Hauptgliederung
-Hauptschiff und Seitenschiffe bilden Gesamtraum
-dreizoniger Wandaufbau Arkaden, Triforium, Lichtgaden
-steineres Maßwerk des Lichtgaden wiederholt Profile
der Rippen&Dienste (einheitliches Liniennetz)
-Fensterflächen erzählen biblische Heiligengeschichten
-lux nova
-Vereinigung Gurtbögen, Schildbögen, Diagonalrippen
in Kämpferpunkt
-laufen als Dienstbündel herab
Full transcript