Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

PCR

No description
by

Lenny Frye

on 24 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of PCR

Wer hat's erfunden ? In den 1970er Jahren hatte Har Gobind Khoranain in Norwegen als erster die Idee DNA zu vervielfältigen 1983: entdeckte Kary Mullis die Möglichkeit der Polymerase-Kettenreaktion 28. Dezember 1944 in Lenoir, North Carolina 1973 Promotion in Biochemie 1983 entdecken des PCR Verfahrens 1993 Nobelpreis für Chemie Bestreitet Relation von HIV und AIDS Glaubt nicht an Ozonloch und Klimawandel P C R olymerase hain eaction DNA durch wiederholte Verdopplung in mehreren Perioden mit Hilfe von DNA-Polymerase zu vervielfältigen 1986: Veröffentlichung der Methode Zunächst sehr umständlich Entwicklung der Taq- Polymerase Wie funktioniert es ? "Genetischer Fingerabdruck" DNA Probe vom Tatort "In der Laborküche " DNA-Muster, welches bei jedem Menschen einzigartig ist Nur nicht codierende Abschnitte sind zu gebrauchen Mikrosatelliten Aufgaben in der Zelle sind noch nicht erforscht Besonders viele Wiederholungssequenzen Enden von Celomeren und Telomeren (nicht codierende DNA Sequenzen in Genomen) Länge und Anzahl der Wiederholungen von Mensch zu Mensch verschieden Blut, Speichel, Haare oder auch Sperma eigenen sich ganz hervorragend für die Anwendeung der Polymerase-Kettenreaktion 1 Proben-DNA mit ausreichend Nucleotiden
1 Taq-Polymerase
2 DNA-Primertypen (Setzen den Startpunkt und grenzen den zu vervielfältigen Bereich ein) Zutaten: Zubereitung: 1. Denaturierung Die DNA-Probe bei 94°c "schmelzen" 2. Hybridisierung 3. Verlängerung Die Temperatur auf c.a. 55°c senken Die Temperatur wieder auf 68°c bis 72°c erhitzen Diesen Vorgang ungefähr 35 mal wiederholen DNA-Typisierung Nach der Vervielvältigung der DNA-Spuren vom Tatort und der DNA-Proben der Verdächtigen Fragen ? Dient als Startpunkt für DNA-replizierende Enzyme wie die DNA-Polymerase
Full transcript