Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Physiker

No description
by

Daniel Tschaikowski

on 16 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Physiker

Die Physiker
Friedrich Dürrenmatt
Gliederung
Autor Inhalt
Personenkonstellation Charakterisierung

historische Hintergründe Dramentheorie
Interpretation Literaturverzeichnis

1921 * in Konolfingen (Schweiz)
1935 Umzug nach Bern
1941 Matura
1941-1946 Studium ohne Abschluss
1946 Hochzeit und Umzug nach Neuenburg
1947 Aufführung seines ersten Stücks, Arbeit als Theaterkritiker und Zeichner
1956- weltweiter Erfolg (Der Besuch der alten Dame, Die Physiker, Der Meteor)
1984 2. Heirat
1987 Friedenskonferenz in Moskau
1990 Tod in Neuenburg

Friedrich Dürrenmatt
Komödie in zwei Akten
1961 fertiggestellt und 1962 uraufgeführt

Handlungsort: Salon der Villa des pirvaten Sanatoriums "Les Cerisiers"
Handlungszeit: ~ 1960

Allgemeine Informationen
1. Szene
Einstein hat die Krankenschwester Irene Straub erdrosselt
Inspektor Voß möchte aufklären: Gespräch mit Oberschwester Marta Boll
Motive unbekannt
Verwirrung beim Inspektor: andere, umgedrehte Bewertungsmaßstäbe
2. Szene
Gespräch von Inspektor Voß & Chefärztin von Zahnd
2. Mord in drei Monaten (Newton hat auch eine Krankenschwester umgebracht) Voß drängt auf neue Sicherheitsvorkehrungen (Krankenpfleger statt Krankenschwestern)
3. Szene
Besuch von Möbius Frau Lina mit den gemeinsamen Kindern & ihrem neuen Ehemann
Möbius bestätigt Verrücktheit (erkennt Familie nicht & bricht in Wut aus)
Bindung zur Außenwelt gelöst
4. Szene
Schwester Monika Stettler gesteht Möbius ihre Liebe versucht ihr ihre Gefühle auszureden will ihn aus dem Sanatorium rausholen Möbius erdrosselt die Frau



Inhalt I. AKT
1. Szene
Wieder ermittelt die Polizei Inspektor Voß hat die Ordnungsprinzipien im Sanatorium akzeptiert
Er muss Chefärztin von Zahnd korrigieren die jetzt von "Mord" spricht (umgekehrt zum 1. Akt)
2. Szene
Die neuen Krankenpfleger nehmen ihre Arbeit auf
Möbius fordert Voß verhaftet zu werden, was dieser aber aufgrund dessen Geisteszustand ablehnt (genanntes Motiv: Befehl von König Salomo)
3. Szene
Einstein & Newton offenbaren, dass sie nicht verrückt sind, sondern zur Überwachung von Möbius von Geheimdiensten eingeschleuste Agenten
Möbius gesteht nicht verrückt zu sein aber seine Manuskripte verbrannt zu haben
Eine von den Agenten angestrebte Entführung Möbius ist aufgrund der neuen Sicherheitsvorkehrungen unmöglich
Möbius lehnt die Angebote der beiden für ihr System zu arbeiten ab, da er die Menschheit noch nicht bereit für seine Erkenntnis hält und zeigt ihnen stattdessen auf, dass sie für immer in der Anstalt bleiben müssen
Die beiden anderen Physiker stimmen letztendlich zu
4. Szene
von Zahnd weißt von den realen Identitäten der Agenten
Sie erzählt den Physikern dass sie auf Befehl Salomos alle Manuskripte kopiert und damit ein ausbeuterisches Weltunternehmen aufgebaut hat
Zudem hat sie die Krankenschwestern auf die Physiker angesetzt
5. Szene
Aufgrund der Ausweglosigkeit ihrer Lage kehren die Männer in ihre verrückten Rollen zurück

Inhalt II. AKT
August 1939
Albert Einstein und Szilard schreiben einen Brief an den US-Präsidenten Roosevelt:

"[Es] wurde die Möglichkeit geschaffen, in einer großen Uranmenge atomare Kettenreaktionen zu erzeugen, wodurch gewaltige Energiemengen ausgelöst würden.
[...] und es ist denkbar, dass auf diesem Weg neuartige Bomben von höchster Detonationsgewalt hergestellt werden können."

Einstein empfiehlt Roosevelt den Bau der Atombombe
Dezember 1941
Nach dem Angriff auf Pearl Habor erklären die USA Japan den Krieg

USA treten dem 2. Weltkrieg bei
August 1942
Unter der wissenschaftlichen Leitung von Robert Oppenheimer wird in Los Alamos das "Manhattan Projekt" gestartet, das US-amerikanische Programm zum Bau einer Atombombe



August 1945
Abwurf zweier Atombomben über Hiroshima und Nagasaki (Japan)
mehr als 220.000 Tote

Kapitulation Japans und damit Ende des 2. Weltkriegs
* 1879 in Ulm
ab 1909: Professor
1915: Vorstellung der allgemeinen Relativitätstheorie
1921: Nobelpreis für Physik
1933: Emigration in die USA
1939: Brief an Franklin Roosevelt
1955: Tod in Princton

Schaffung der Grundlagen zum Bau der Atombome durch seine Arbeiten

AlBERT EINSTEIN
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um
nichts besser als gewöhnlicher Mord.

pazifistische Ansichten Albert Einsteins
* 1643 in Woolsthorpe (UK)
ab 1669: Professor für Mathematik
1687: Schrift zu den "3 Newton'schen Gesetzen"
1705: Adelung
1727: Tod in Kesington (UK)

einer der größten Universalgenies aller Zeiten

Sir Isaac Newton
Wettrüsten zwischen der NATO und dem Warschauer Pakt nach dem Ende des 2. Weltkriegs
"Overkill": Möglichkeit für beide Seiten die gesamte Menschheit mit Atombomben auszulöschen
Atomwaffeneinsätze von beiden Seiten in "heißer Phase" angedroht, aber nie durchgeführt
Wettrüsten im kalten Krieg
Historischer Hintergrund
Septmeber 1939
Deutschland überfällt Polen

Beginn des 2. Weltkriegs
Chefärztin Mathilde von Zahnd
55 Jahre
Besitzerin von "Les Cerisiers"
anfangs nett, kümmert sich um ihre Patienten, verständnisvoll und legt wert auf ihren ärztlichen Ruf

Personenkonstellation
Johann Wilhelm Möbius
seit 15 Jahren Insasse des Sanatoriums
Physiker
verheiratet, 3 KInder

Einstein (Ernst Heinrich Ernesti)
seit 2 Jahren Insasse
Physiker

Newton (Herbert Georg Beutler)
seit 1 Jahr Insasse
Physiker

scheinbar alle verrückt
Sanatorium
Außenwelt
Kriminalinspektor Richard Voß
soll Morde im Sanatorium aufklären
Assistenten Guhl, Blocher und ein Gerichtsmediziner
Lina Rose
ehemalige Ehefrau von Möbius
jetzt verheiratet mit dem Missionar Oskar Rose
9 Kinder (davon 3 mit Möbius)
Marta Boll
Oberschwester
sehr pflicht- und ordnungsbewusst
Monika Stettler
Krankenschwester
25 Jahre
Mathilde von Zahnd
Chefärztin, Leiterin
Personenkonstellation
Möbius
Physiker
Eisler (Einstein)
Agent & Physiker
Kilton (Newton)
Agent & Physiker
Irene Staub
(Krankenschwester)
Dorothea Moser
(krankenschwester)
Monika Stettler
(Krankenschwester)
ermordet
ermordet
ermordet
liebt,
will befreien
liebt,
will befreien
liebt,
will befreien
will Forschung
will Forschung
klaut Forschung
setzt Krankenschwestern auf Physiker an; plant Ermordung mit ein
macht mundtot
macht mundtot
macht mundtot
König Salomo
Erscheinung
Alec jasper Kilton
Geheimagent des Westens
lernt deutsch & täuscht vor verrückt zu sein; will Weltformel von Möbius für seinen Geheimdienst

Standpunkt: Genies müssen ihr Wissen der Allgemeinheit bereitstellen
Wissenschaftler: keine Verantwortung für Erkenntnisse, sondern die Menschheit
Joseph EIsler
Geheimagent des Ostens Gegenspieler von Kilton
lernt Geige spielen & täuscht vor verrückt zu sein Weltformel von Möbius für seinen Geheimdienst

Standpunkt: Physik ist Machtpolitik eines bestimmten Landes Physiker nicht frei
Wissenschaftler verpflichtet ihre Erkenntnisse der Menschheit kundzutun
Johann Wilhelm Möbius
"genialster Physiker aller Zeiten"
opfert seine Karriere und Familie für seine Entdeckung
spielt Verrücktheit vor (Erscheinen von König Salomo)

Standpunkt: Menschheit noch nicht bereit für seine Entdeckung (Weltformel)
trägt Verantwortung
Mathilde von Zahnd
durchschaut die wahren Identitäten der Physiker
keinen Skrupel Entdeckung zu missbrauchen und sich und die Welt ins Verderben zu stürzen
wahres Gesicht: geld- und machtgierig
glaubt an König Salomo: einzige wirklich Verrückte
Interpretation
Parallele zu drohenden Atomkrieg
Weltformel von Möbius = Atombombe
Möbius: verantwortungsbewusst, ist bereit Opfer zu bringen um Menschheit vor Untergang zu retten
Chefärztin von Zahnd = regierende Politiker

Kritik an der Politik: nur interessiert an Vorteilen für ihr Land, kein Verantwortungsbewusstsein
Diskussion über Verantwortung der Wissenschaft

Möbius: Wissenschaftler hat die Pflicht Menschheit vor gefährlichen Erfindungen zu bewahren
Treiben die Wissenschaftler auf ihren eigenen Untergang zu?
Einzelner (Möbius) kann sich nicht gegen Allgemeinheit durchsetzen
bewusstes Schicksal wird durch Zufall ersetzt Mensch nur noch Spielball der Wissenschaft

Kritik an Albert Einstein (Atombombe)?
Gesellschaftskritik
Gesellschaft kann nicht mit Erkenntnissen der Wissenschaft umgehen macht die Wissenschaft zur Gefahr
von Profitgier, Machtstreben und Blockbildung geprägte Gesellschaft bringt Forscher in ein Dilemma, aus welchem sie nicht entkommen können
Wertung zum Kalten Krieg
kein Unterschied zwischen West und Ost
beide: Versuch des Missbrauchs der Wissenschaft zur Erweiterung der eigenen Macht
Newton (Westen) steht für Epoche der Aufklärung
Einstein (Osten) symbolisiert in sich zerissenen Wissenschaftler und Pazifisten
Dürrenmatts Dramentheorie
"Die Tragödie setzt Schuld, Mass und Übersicht voraus. In der Wurstelei unseres Jahrhunderts, gibt es [...] keine Verantwortlichen mehr."
unmöglich Tragödie zu schreiben

"Die Tyrannen dieses Planeten werden durch die Werke der Dichter nicht gerührt, [...] nur eines fürchten sie: ihren Spott."
Kritik üben nur mittels Parodien möglich

Distanz zum Publikum schaffen zum Nachdenken anregen
Tragische Komödie
Tragödie: Scheitern der Lebensaufgabe des "Helden" Möbius, Verlust seines Lebenswerks

Komödie: unterhaltsam durch groteske Elemente, aber kein Happy End:
"Wir können das Tragische aus der Komödie heraus erzielen, hervorbringen als einen schrecklichen Moment."
"Mausefalle-Prinzip"
Gesellschaftskritik: man kann der Gesellschaft wissenschaftliche Erkenntnisse nicht zumuten, da sie nicht fähig ist verantwortungsvoll damit umzugehen (Atombombe)
Einfall
katastrophale, überraschende Wendung:
Chefärztin von Zahnd ist als einzige wirklich verrückt und bereit die Welt ins Chaos zu stürzen
Das Groteske
"FRL. DOKTOR: Auch mir ist der goldene König Salomo erschienen. [...] Sein Blick ruhte auf mir. Seine Lippen öffneten sich. Er begann mit seiner Magd zu reden. Er war von den Toten auferstanden, er wollte die Macht wieder übernehmen.
EINSTEIN: Sie muß interniert werden. Sie gehört in ein Irrenhaus."
S.69f.
"INSPEKTOR: Also gut: Der Täter?
OBERSCHWESTER: Ernst Heinrich Ernesti. Wir nennen ihn Einstein.
INSPEKTOR: Warum?
OBERSCHWESTER: Weil er sich für Einstein hält.
INSPEKTOR: Ach so."
S.13
"INSPEKTOR: Dabei haben Sie ja auch eine Krankenschwester erdrosselt. [...]
NEWTON: Schwester Dorothea Moser. Wenn ich so zurückdenke. Strohblond. Biegsam trotz ihrer Körperfülle. Sie liebte mich, und ich liebte sie. Das Dilemma war nur durch eine Vorhangkordel zu lösen."
S.17
"NEWTON: Ich gebe zu, Möbius, daß [...] vorallem die Vermutung beeidruckt, Sie hätten das problem der Gravitation gelöst.
MÖBIUS: Stimmt.
EINSTEIN: Das sagen Sie so seelenruhig?
MÖBIUS: Wie soll ich es sonst sagen?"
S.59
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit
- Frankfurter Allgemeine Zeitung
Was machen die Entdecker, wenn sie Verantwortung für die Welt verspüren? Gibt es Bewahrung der Welt vor dem Wissen? Bewahrung des Wissens vor dem Zugriff der Macht?


Die Physiker, Friedrich Dürrenmatt
grin.com
scribd.com
deutschsprachige-literatur.blogspot.com
inhaltsangabe24.de
nepeprus.nl
was-war-wann.de
atomwaffena-z.info
duerrenmatt.net
planetwissen.de
xlibris.de
rheotiksturm.de
youtube.com
3sat.de
spiegel.de
faz.net
whoswho.de
biography.com
Literaturverzeichnis
Full transcript