Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Physiker

No description
by

Lena S

on 20 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Physiker

„Die Kunst des Dramatikers liegt darin, in einer Handlung den Zufall möglichst wirksam einzusetzen.“ Friedrich Dürrenmatt (Punkt 5 der 21 Punkte zu den Physikern) Analysiert die Figur des Fräuleins Doktor Mathilde von Zahnd sowie seine Funktion innerhalb des Dramas. Beschränkt euch bei der Analyse schwerpunktmäßig auf die Enthüllungsszene (S. 81-85). Friedrich Dürrenmatt Die Physiker Vergleicht die Figuren Möbius - Frl. Dr. von Zahnd und ihre Funktionen innerhalb des Dramas. Stellt in diesem Zusammenhang auch einen Bezug zu Dürrenmatts Dramentheorie her. PRO
 nimmt Verantwortung an
 gibt sein Leben auf, um die Welt zu retten
 beschützt seine Familie (Möbius Fluchlied)
 selbstlos
 Verzicht auf Geld und Ruhm CONTRA
 Kapitulation vor der Wirklichkeit
 Flucht
 Mord an Schwester Monika  persönliche Schuld
 Weiterforschen im Irrenhaus
 alle Opfer sinnlos durch Möbius Fehleinschätzung
und Fehlverhalten Möbius – ein mutiger Mensch? Weltsicht

 keine Schuldigen, Kollektivschuld
 Welt ist grotesk und paradox
 Welt ist im Umsturz
 ständige Furcht vor atomarer Bedrohung
 Unmöglichkeit der Beschreibung der Welt -> „gesichtslose Welt" Dramentheorie

 Gestalten einer neuen Welt
 Tragik auch in der Komödie möglich, als erschreckender Moment
 reine Tragödie nicht mehr möglich
 Komödie geeignete Form, da sie Distanz schafft
 nicht zwingend Darstellung von Verzweiflung
->2 Möglichkeiten der Reaktion: Verzweiflung
und Nichtverzweiflung
 Verfremdung Dürrenmatts Weltsicht und Dramentheorie
Full transcript