Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

RAF

No description
by

Florian März

on 16 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of RAF

» im Vorfeld
» Allgemeines zur RAF
» Gründerquartett
» Ziele der RAF
» Auslöser
» Gründung der RAF
» Attentate
» Ende der RAF
» Fazit
- Unzufriedenheit
- Proteste/Demonstrationen
- Vietnamkrieg
- linksterroristische Gruppe
- Vorbild: südamerikanische
Widerstandskämpfer
- Namenswahl "Rote Armee
Fraktion"
- Motiv/Vorbild Horst Mahler *23.01.1936 letztes heute noch lebende Gründungs-
mitglied linker Verteidiger Initiative zur Gründung der RAF frühe Festnahme heute: Neo-Nazi Ulrike Meinhof *07.10.1934 † 09.05.1976 bekannte linke Journalistin zugespitze Anschauung angesehen modern geduldet "Kopf" der RAF *15.08.1940 † 18.10.1977 Andreas Baader makanteste Persönlichkeit

aggressiv und willensstark intelligent aber frech und aufsässig "General" der RAF Gudrun Ensslin *06.05.1943 † 18.10.1977 Pfarrerstochter hochbegabt, weltoffen, sozial engagiert Abstand vom fest gefügtem Leben Revolutionärer Sinn 1. Generation:
- gesellschaftliche Veränderung
- Abschaffung des kapitalistischen Staates
- Unschuldige nicht zu Schaden kommen lassen Führungsrolle mit Baader 2. Generation:
- Befreiung inhaftierter Mitglieder
- schreckten nicht vor kaltblütigem Mord zurück
- keine Rücksicht auf Unschuldige Die Ziele der RAF 3. Generation
- Zusammenlegung RAF-
Mitglieder Attentate Schlüsselereignis - 11. Mai bis 24. Mai 1972: "Mai Offensive"

- 1972: Inhaftierung der Führungsköpfe der RAF

- 27.02.1975: Entführung Peter Lorenz

- 24.04.1975: Überfall auf deutsche Botschaft in
Stockholm

- 07.04.1977: Ermordung Siegfried Buback

- 1977: "Deutscher Herbst"
Terroristenhöhepunkt 2.Juni 1967 Das Ende der RAF "Der Staat hat auf uns alle geschossen" - 1992: Einstellung der Angriffe

- 1993: 9 Häftlinge werden vorzeitig
entlassen

- 26. März 1993 letzter Anschlag

- 1998: die RAF gibt ihre Auflösung
bekannt linke Studenten Benno Ohnesorg Die Rote Armee Fraktion Empfang des persischen Schahs
Mehrere Proteste in Westberlin
Eskalation von Gewalt: Jubelperser
Außenstehender Benno Ohnesorg von Polizist erschossen Gliederung Folgen darauf.. "Straßenschlachten" Zerfall und Polarisierung der Studentenbewegung Allgemeines zur RAF Das Gründerquartett im Vorfeld Attentat Rudi Dutschke 1968 Symbolfigur 68er
Führer APO
Rechtsradikal verübt Attentat auf ihn
überlebt trotzdem Kaufhausbrände Frankfurt "Wir taten es aus Protest gegen die Gleichgültigkeit, mit der die Menschen dem Völkermord in Vietnam zusehen, wir haben gelernt, dass reden ohne Handeln unrecht ist" Baader Verhaftung
(=Geburtsstunde der RAF) Verhaftung aufgrund der Kaufhausbrände 14.Mai 1970
Gewaltsame Gefangenenbefreiung
Flucht in den Untergrund Vorbereitung Aufbau einer militanten Gruppe
Ausbildung Wüstencamp "El Fatah"
Beginn Stadtguerillakampf Eine junge Generation Studentenbewegung '68
„[…] Die RAF war der revolutionäre Versuch einer Minderheit, entgegen der Tendenz dieser
Gesellschaft, zur Umwälzung der kapitalistischen Verhältnisse beizutragen. Wir sind froh,
teil dieses Versuches gewesen zu sein […]“
»Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte.«
Auszug aus Auflösungserklärung Ein Referat von Florian März & Leonie Müller Was wurde aus den Mitgliedern der RAF - mussten mit ihrem Leben bezahlen

- Selbstmord

- Haftstrafen

- untertauchen in DDR, neue Identität Quellen http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/geschichte-der-raf/
http://www.rafinfo.de/hist/index.php
http://www.hdg.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschland/NeueHerausforderungen/Linksterrorismus/roteArmeeFraktion.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion
http://www.raf-geschichte-der-rote-armee-fraktion.de/Chronologie-der-Rote-Armee-Fraktion.asp
http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/klaro/lupe/2012/03555/
Full transcript