Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Marcus Tullius Cicero

No description
by

Laura Sophie Münstermann

on 9 December 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Marcus Tullius Cicero

Marcus Tullius Cicero
Generelle Fakten
* 3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr. bei Formiae
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.
zum Anwalt und Redner ausgebildet
Vermittlung griechischen philosophischen Gedankenguts an die lateinischsprachige Welt
"Aus Habsucht entstehen alle Verbrechen und Übeltaten." - Pro Roscio 75(Original lat.: "Ex avaritia […] omnia scelera ac maleficia gignuntur.")
Ehen und Kinder
erste Frau: Terentia (98 v. Chr - 4 n. Chr.)
Ehe zwischen 80 und 76 v. Chr. geschlossen
Briefwechsel wurde immer kürzer und unpersönlicher
nach 30 Jahren Ehe reichte er die Scheidung 47/46 v. Chr. aus letzlich nicht geklärten Gründen ein
Tochter mit Terentia: Tullia (zwischen 79 und 75 bis 45 v. Chr)
dreimal verheiratet
starb nach einer Entbindung
einziger Sohn: Marcus (*65 v. Chr.)
Vater wünschte sich, dass er die philosophische Laufbahn einschlägt, schloss sich aber als Soldat Pompeius an, wurde 30 v. Chr. von Octavian zum Mitkonsul ernannt
zweite Frau: 15-jährige reiche Publilia
mit ihrer Mitgift die Mitgift von Terentia zurück zu zahlen
Ehe wurde kritisiert und verspottet
Monate nach dem Tod Ciceros Tochter geschieden
Werke
58 Reden sind (teilweise lückenhaft) im Originaltext erhalten, 100 durch Titel oder Bruchstücken bekannt
zwei Gruppen von Reden: politische Reden vor dem Senat oder dem Volk & Verteidigungsreden vor dem Gericht (81 v. Chr.)
älteste politische Rede: Pro P. Quinctio („Für Publius Quinctius“) (44/43 v. Chr.)
Gerichtsrede in einem Zivilprozess
jüngste politische Rede: Philippicae orationes („Philippische Reden“)
Reden gegen Marcus Antonius
älteste philosophische Schrift: de re publica (,,Über den Staat") (54-51 v. Chr.)
Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Staatssysteme
jüngste philosophische Schrift: De officiis (,,Über die Pflichten") (Herbst/Winter 44 v. Chr.)
an seinen Sohn Marcus, zitiert das ansonsten verlorene Buch Panaitios von Rhodos über die Pflichten und Tugenden
ältestes rethoriktheoretisches Werk: De inventione (,,Über die Auffindung") zwischen 85 und 80 v. Chr.
Bücher einer nicht vollendeten Gesamtdarstellung der Rhetorik
jüngestes rethoriktheoretisches Werk: Topica (,,Topik, Beweislehre") Juli 44 v. Chr.
Ende
106 v. Chr
Studium
studierte mit 15 Recht unter Quintus Mucius Scaevola, sowie Rhetorik, Literatur und Philosophie in Rom
zusammen mit Titus Pomponius Atticus
hat sich anfangs mit der Übersetzung griechischer Dichter wie Homer beschäftigt
mit 20 wandte er sich der Philosophie zu
übertrug das philosophische Vokabular ins lateinische
Militärdienst im Bundesgenossenkrieg unter Gnaeus Pompeius Strabo und Sulla
Anfang seiner Karriere
81 v. Chr.: seine erste überlieferte Gerichtsrede
80 v. Chr.: erster Mordprozess
Politische Laufbahn
genoss nach der Rückkehr aus Griechenland großes Ansehen für den Mordprozess im Jahre 81
durchlief den Cursus honorum (Ämterlaufbahn römischer Politiker)
75 v. Chr.: Quästor auf Sizilien
bleibender Respekt der Sizilianer durch die Redlichkeit seiner Amtsausführung
70 v. Chr.: vertritt Gemeinde Sizilien im Prozess, in dem sie den Statthalter Gaius Verres wegen Erpressung anklagten
Cicieros Beweismaterial war so erdrückend, dass Verres noch vor dem Urteil Italien verließ
Cicero erhielt Stellung des ersten Redners in Rom
69 v. Chr: zum curulischen Ädil gewählt
veranstaltete er die obligatorischen Spiele
stach ansonsten in dem Amt nicht besonders hervor
führte Geschäfte als Anwalt weiter, Verteidiger vieler wichtiger Strafprozesse
66 v. Chr.: wurde Prätor
ausgelost für das Amt des Vorsitzenden des Gerichtshofs für Erpressungen
Rede de imperio Cn. Pompei
Wahlkampf für das Konsulat
Gegner bestachen und wendeten Geld an
Rede in toga candida
gewann die Wahl mit den Stimmen aller Zenturien
63 v. Chr.: betrat das Amt des Konsuls
Konsulat & Verbannung
Versuch Problem der Landverteilung zu lösen
drei Reden de lege agraria
schlägt die Verschwörung des Catilina nieder
Reden gegen Catilina
Spitze seines polit. Lebens (,,pater patriae")
60 v. Chr.: sein polit. Einfluss sank
lehnte Caesers Angebot der Teilnahme am späteren Triumvirat ab
58/57 v. Chr.: Verbannung durch seine Gegner
wegen angeblich gesetzwidriger Hinrichtung der Verschwörer zu seiner Zeit des Konsulats
September 57: Cicero kehrt aus Makedonien zurück
Politisches Programm: consensus bonorum omnuim (,,Konsens aller Guten")
Wirkmöglichkeiten im Staat weiterhin gering
beginnt als Schriftsteller Arbeiten zur Redekunst, zum Staat und zu den Gesetzen zu verfassen
106 vor Christus
3. Januar: Geburt von Marcus Tullius Cicero in Arpinum bei Rom
102 vor Christus & Kindheit
ältester Sohn eines römischen Ritters gleichen Namens, und seiner Frau Helvia
Familie gehörte zur lokalen Oberschicht in Arpinum
Einwohner in Arpinum hatten seit 188 v. Chr. das römische Bügerrecht
Das Cognomen (Beiname) Cicero leitete sich vermutlich vom lateinischen cicer („Kichererbse“) ab
102 v. Chr.
Familie siedelt nach Rom über
Bruder Quintus Tullius Cicero wird geboren
Familie gehörte dem Ritterstand (zweithöchste Gesellschaftsschicht) an
sprach von Kindheit an Griechisch
Vater litt an Invalidität, und verschaffte seinem Sohn den Zugang zur klassischen Bildung.
Vater fördert mit großer Begeisterung die sich damals schon zeigende Begabung seines Sohnes
Sohn war ein berühmter Schüler
91 - 81 v. Chr
Sextus Roscius wegen Vatermordes angeklagt
Cicero erwirkte dessen Freispruch, indem er die Ankläger und den Freigelassenen Lucius Cornelius Chrysogonus überführte, den Mord selbst aus Habsucht geplant und durchgeführt zu haben
Chrysogonus war Günstling Sullas und verfügte über Ergänzungen der Proskriptionsliste (Liste der Leute die nach röm. Recht getötet werden durften)
Cicero brachte sich selbst in Gefahr
79 v. Chr: Cicero setzte seine Studien in Griechenland und Kleinasien fort
hörte Philon von Larisa und Antiochos von Askalon
besuchte auf Rhodos den berühmten Redner Apollonius Molon
lernte dessen Stil & Künste, die Zuhörer zu fesseln und dabei die eigene Stimme zu schonen
in die Mysterien von Eleusis eingeweiht
77 v. Chr.: kehrte nach Rom zurück und Begann Karriere als Politiker und Rechtsanwalt
81 - 77 v. Chr.
77 - 63 v. Chr
63-57 v. Chr.
Ende seiner Karriere
51 v. Chr.: Cicero tritt das Amt des Statthalters in Kilikien (heute: Südosttürkei) an
50 v. Chr.: Cicero kehrt zurück, findet Rom im Bürgerkrieg zwischen Caeser und Pompeius vor
schleißt sich Pompeius an und folgt diesem nach Griechenland
nach der Niederlage von Pompeius wird Cicero von Caeser begnadigt
47 - 15.März 44 v. Chr.: Alleinherrschaft Caesers, Cicero verfasst weitere schriftstellerische Werke: Bücher zur Rhetorik, und welche mit genuin philosophischem Inhalt
nach Caesars Ermordung: Antonius und Octavian kämpfen um die Vorherrschaft
Cicero verfasst vierzehn Reden gegen Antonius (Philippische Reden) und für die Herstellung der Republik
43 v. Chr.: vorläufige Aussöhnung von Antonius und Cicero (,,Zweites Triumvirat" mit Lepidus )
Proskription und Tod
Cicero stand ganz oben auf der Proskriptionsliste des Antonius
jedermann durfte ihn ermorden
7. Dezember 43 v. Chr.: auf der Flucht vom Centurio Herennius und dem Militärtribunen Popilius getötet
Leichnam verstümmelt und durch die Straßen Roms geschleift
Kopf und Hände wurden ausgestellt
Ciceros Bruder und dessen Sohn fielen der selben Proskription zum Opfer
51 - 45 v. Chr.
43 v. Chr.
Full transcript