Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wüsten und Halbwüsten

No description
by

Thorben Schlothauer

on 11 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wüsten und Halbwüsten

Halbwüsten

Wüsten und Halbwüsten
-Bienen
-Geparde
-Erdmänchen
-Löwen
-Reptielien
Tiere

-kaum Vegetation
-vereinzelt Büsche und Bäume
-Gras kommt nur in Kuhlen vor
-vertrocknete Gräser
-es regnet kaum, wenn dann viel
-
Vegetation
Lage
Trockenwüsten
Tiere in der Wüste
-wikipedia.de
-klett.de
-geo.de
- enzyklo.de
- Wissenbücher
- answers.yahoo.com
- spektrum.de
- biologie-schule.de
-planet-wissen.de



Quellen
- großer Temperatur unterschied zwischen Tag u. Nacht
- Winter nur ein wenig kühler als der sehr heiße Sommer
- nur 50 - 250 mm Niederschlag

Klima
Kamel
- kommt wochenlang ohne Wasser aus
- kann über 100 Liter Wasser trinken
-Überlebenskünstler
Klimadiagram
Ursachen für Wüstenbildung
hohe Gebirge:
- verhindern das Wind und damit auch Wolken die gegenüberliegende Seite erreichen
Desertifikation:
- vom Menschen verursachte Versteppung, z.B. Abholzung großer Flächen, intensivem Wasservebrauch oder Brandrodung wodurch der Boden austrocknet.


Meeresströmungen:
- sorgen für dauerhafte Abkühlung der bodennahen Luftschichten (warme Luft steigt wegen der geringeren Dichte immer nach oben, kalte Luft nach unten)
Folge:
- stabile Luftschichtung, die Wolkenbildung verhindert.
Klima
-sehr warm
-nachts sehr kalt
-kaum Niederschlag
Klimadiagramm
Agadez, Nigeria
Chamäleon
-ist ein Überlebenskünstler
-kann sich farbig anpassen
-können schnell werden
-ernähren sich von Heuschrecken
Skorpion
Gecko
Vegetation
-Spinnentiere
-über 1400 Arten
- 19mm bis 21cm
-wenige Arten tödlich
-essen Nager, Eidechsen
-treten in Tropen und in der Wüste auf
-Dämmerungs- und Nachtaktiv
-ernähren sich von Kleinslebewesen
und Insekten.
Menschen
-nur an Flüssen
-müssen sich anpassen
-inzwischen auch Städte
-mehr in der Halbwüste
-kaum Landwirtschaft
-oft haben sie Tiere
-so gut wie keine
-vereinzelt Sträucher
-Kakteen
Full transcript