Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Frau Jenny Treibel- Liebe und Ehe

No description
by

Charlotte Z.

on 10 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Frau Jenny Treibel- Liebe und Ehe

Frauenfrage
Ende von Jenny Treibel
Heiratsmotivation von Jenny und Corinna
Liebe und Ehe
Frau Jenny Treibel
Was sollen erwachsene Töchter, Unverheiratete und Witwen in ihrem Leben tun, wenn die ganze Arbeit von Hilfsmitteln bzw. Dienstmädchen abgenommen wird?
Fontane
Repräsentation gesamter Bandbreite der Frauengestalten in seinen Werken, durch zb. persönliche Schwächen/ Stärken
Schwärmerei für Frauen -> Zitat
verleiht den Frauen immerhin auf literarischer Ebene gebührenden Ausdruck
Frau ist nicht nur Ehefrau, Mutter und Statussymbol -> Frauen haben individuelle Eigenschaften, Ansprüche & Charakter
er selbst lebte moderne & gleichberechtigte Ehe
Otto und Braun
Lösungsvorschläge
Töchter nicht nur zur häuslichen, sondern auch zur ökonomischen Selbstständigkeit erziehen
weniger Wert auf Äußeres legen
Vorurteile bekämpfen, Gleichberechtigung durch Konkurrenzkampf der Geschlechter erreichen
Rolle der Ehe
Ehe aus Berechnung und ohne Liebe ist Erniedrigung der Frau
Heiraten, um einen Beruf zu haben ist keine Lösung
seine Werke sind von weiblichen Figuren geprägt
Unabhängigkeit
Emanzipation
Heirat aus Liebe
traditionelles Frauenbild wird kritisiert,
seine Romane dienen als Kritik an einer Frauen
einengenden Gesellschaft
Vergleich:
Corinna
Just Married
- Die Ehen in Jenny Treibel
Schmolke:
Ehe aus Liebe, verstehen sich sehr gut, Ehekrise überwunden durch Aussprache seinerseits
Corinna und Marcell: Vernunft, Meinung des Vaters
Hildegard und Leopold: Materielle Vorteile, Meinung Jennys
- eingeschränktes Happy End für Corinna
- heiratet Marcell -> kein sozialer Aufstieg
- wollte Leopold heiraten, doch Jenny hat
es verhindert
- Krola singt Lied über Glück
-> spielt damit auf den Wert von Liebe
und Corinna und Marcell an
-> Materielles hat weniger Wert
Jenny
gebildet, selbstbewusst, perfekte Gastgeberin
fühlt sich Corinna weitaus überlegen
konsequent, früher sozialer Aufstieg
Widerspruch : will anderen sozialen Aufstieg verwehren
Realität: rationales und diszipliniertes Handeln und Denken
Innerlich: Glaube an Gefühle, Hingabe zur Poesie
Zwiespalt der Persönlichkeit , dem sie sich nicht bewusst ist
Verlogenheit in der Beziehung zu Corinna


Heiratsmotivation: sozialer Aufstieg, Luxus, Liebe zweitrangig
Selbstironie, strategisch, intelligent, zielstrebig
keine Schönheit, greift auf Verstand zurück
bestrebt zu sozialem Aufstieg: Gegenspielerin Jenny
gleiches Ziel: Durch Heirat ins Besitzbürgertum
innerlich: ehrlich und aufrichtig (vgl S. 192)
Wandel: Beziehung mit Leopold sieht sie als Fehler
Verlöbnis mit Marcell, Priorität: Liebe
Heiratsmotivation: Erst vergleichbar mit Jenny, nach dem Wandel: Heirat aus Liebe
Vergleich von Heiratsmotivationen
Treibel

Frau zur Repräsentation
tägliche Versorgung
Organisation
Schmidt
Geld spielt keine Rolle
Mensch ist das, was ihn intellektuell ausmacht
Liebe als wichtiger Faktor
Leopold
Hochzeit von Mutter nahegelegt
Versorgung
Ansprache
Marcell
keine Heirat nötig, um aufzusteigen
definiert sich über Beruf
Frauen Nebensache
Full transcript