Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Tollwut

No description
by

Marie Sophie Schild

on 16 May 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Tollwut

Tollwut Zusammenfassung Allgemeines 1885 Entwicklung des Impfstoffes durch L. Pastur
keine Ausrottung der Tollwut bis heute
Tollwutfreie Länder durch geographische Barrieren oder strikte Einfuhrbeschränkungen
Jährlich 40.000 bis 70.000 Tote Geschichte und Verbreitung Erreger = Tollwutvirus (Rabies- oder Lyssavirus)
Übertragung meist durch Biss
Viren = stäbchenförmig
Tollwutvirus infiziert Zentralnervensystem und führt zur Infektion des Gehirns Erreger, Infektion, ca. 10 Tagen - 10 Monaten
Durschschnittlich 1-3 Monate
Abhängig von der Entfernung der infizierten Stelle vom Gehirn und der Virusmenge Die Inkubationszeit Danach treten die Symptome auf Symptome und Krankheitsverlauf auch Rabies, Lyssa, Wutkrankheit oder Rage genannt
Viruserkrankung
Übertragung durch infizierten Speichel
Ohne Behandlung tötlich
Fast alle Fleischfresser können infiziert werden
Hauptüberträger in Europa ist der Fuchs Übertragung Vorstadium Symptome:
Brennen, jucken, Schmerzempfindlichkeit an der Wunde
Fieber
Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Appetitlosigkeit Erregungsstadium (rasende Wut) Symptome:
Angstgefühle, Unruhe
Krämpfe der Schlund-, Rachen- Kehlkopfmuskulatur
Speichelfluss
Wasserscheue Lähmungsstadium (stille Wut) Symptome:
Nachlassen der Krämpfe und der Unruhe
fortschreitende Lähmung
Tod durch Atemlähmung Virusnachweis in der Inkubationszit nicht möglich
Nach der Inkubationszeit u.a. im Speichel nachweisbar
Bei Tollwutverdacht wird 6mal aktiv und 1mal passiv geimpft Diagnose und Behandlung maximaler Sofortschutz Nach Ausbruch der Symptome ist die Krankheit nicht mehr heilbar (aktive & passive Impfung) Prophylaxe (aktive Impfung) Vorbeugende für gefärdete Personen
Vollständiger Impfschutz nach 3 aktiven Impfungen
Impfschutz hält 2-5 Jahre Bei Wildtieren Impfung durch Auslegen von Impfködern
Bei Haustieren jährliche Impfung Gehirnentzündung Virusinfektion
Übertragung durch Speichel
Ausrottung bis heute nicht gelungen
Erreger = Tollwutvirus
Viren sind stäbchenförmig
Virus führt zur Infektion des zentralen Nervensystems und Gehirns
Inkubationszeit 1-3 Monate
Krankheitsverlauf in 3 Stadien
Sofortschutz nach Infizierung durch aktive und passive Impfung
Nach Ausbruch der Symptome keine Heilung
Vorbeugung durch aktive Impfung Gehirnentzündung Danke fürs Zuhören Quellen http://www.jameda.de/krankheiten-lexikon/tollwut/
http://www.onmeda.de/krankheiten/tollwut.html
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Tollwut/
http://www.sapir.eu/3504/tollwut-symptome-so-erkennen-sie-das-krankheitsbild
Bio Buch
Full transcript