Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

„Nachhaltigkeit gestalten –Nachhaltigkeitsmaßnahmen für das

No description
by

Sebastian Wehrsig

on 13 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of „Nachhaltigkeit gestalten –Nachhaltigkeitsmaßnahmen für das

„Nachhaltigkeit gestalten –Nachhaltigkeitsmaßnahmen für das ProjektZentrum Berlin"
Verteidigung der Masterarbeit
Sebastian Wehrsig

Masterstudiengang Regionalentwicklung und Naturschutz
13. Februar 2014,
ProjekZentrum Berlin der Stiftung Mercator

Prof. Dr. Harald Kächele
Umweltökonomie
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Leibniz-Zentrum für Agrarlandforschung
André Wilkens
Leiter ProjektZentrum
Berlin & Strategie
der Stiftung Mercator
1. Warum?
2. Wie - Nachhaltigkeit
Ablauf
1. Warum? Motive für die Arbeit

2. Wie? Vorgehen, Theorie & Methodik

3. Was? Ergebnisse der Forschung

4. Wohin? Forschungsbedarf,
Umsetzung & Ausblick
2. Wie - Vorgehen, Theorie
& Methodik
Changemanagement
3. Was? Ergebnisse der Forschung
Ergebnisse stellen Annahme zur geringen Bedeutung von Nachhaltigkeit in NPOs in Frage
2. Hypothese bestätigt: Einfache Nachhaltigkeitsmaßnahmen werden in befragten NPO eher angewendet.
Ausnahme: Druck der Öffentlichkeit
1. Hypothese zur Bedeutung von Stakeholdern weitgehend bestätigt
4. Wohin?
Handlungsempfehlungen für das PZB
Kriterien: Anwendungspotenzial, Mehrdimensionalität, Austausch fördernd
4. Wohin?
Wissenschaftliche Empfehlungen
empirische Erhebung zu Nachhaltigkeit im Dritten Sektor - ggf. Fokus auf einen Bereich

Praxisorientierten Leitfaden zu Nachhaltigkeitsmanagement in NPO entwickeln
4. Wohin?
Weiterführende Fragen
Wie aussagekräftig sind die Ergebnisse der Arbeit für den gesamten Dritten Sektor?
An welchem Benchmark kann sich das PZB messen?
Die meisten NPOs finanzieren sich durch Projekte – das macht eine langfristige Finanzierung von NHK-Aktivitäten schwierig.

verschiedene kostenlose oder günstige Nachhaltigkeitsmaßnahmen
bestimmte, einfache Maßnahmen mit Projektförderung vereinbar
CO2-Kompensation in Bundeshaushaltsordnung
Finanzierung durch Stiftungen, kfw-Förderung für energetische Sanierung von Gebäuden
weniger Forschung
geringerer Stakeholderdruck
knappe Ressourcen
Stakeholdertheorie
Nachhaltigkeit bedeutet, so zu handeln, dass andere Lebewesen und künftige Generationen gut auf dieser Erde leben können. Dabei gilt es ökologische, soziale, ökonomische und globale Aspekte gleichermaßen zu berücksichtigen.
Ergänzungen
Methodik Interviews
Anwendungspotential Maßnahmen
Bewertung nach drei Kriterien
Organisationen im ProjektZentrum Berlin
Kriterien für Non-Profit-Organisationen

formal organisiert
, wobei sie verschiedene Rechtsformen haben können. Damit sind informelle Gruppen wie die Occupy-Bewegung keine NPOs.
privat
, d. h. nicht staatlich. Dies schließt nicht aus, dass sie von der öffentlichen Hand (teil)finanziert werden.
dürfen
keine Gewinne an Mitglieder oder Eigentümer ausschütten
. Sie dürfen aber Gewinne erwirtschaften, solange diese in der Organisation bleiben und für die Mission verwendet werden.
verfügen über ein
Minimum an Selbstverwaltung
und Entscheidungsautonomie; d. h. es gibt keine völlige Außenkontrolle.
durch ein Mindestmaß an
Freiwilligkeit
gekennzeichnet, d. h. es gibt zumindest auch Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren.
Mission als oberstes Ziel:
Sachziele
wie die Erbringung bestimmter Leistungen für Stakeholder oder die Beeinflussung von Akteuren im Vordergrund. Handlungsleitend ist hier meist die.

rechtlicher Status (eingetragener Verein, gGmbH, NGO oder NPO) entsprechen
neun Organisationen den Kriterien für NPO.
2 x GmbH, 1 x Institut einer Universität / gGmbH Eigentum eines Bundeslandes.
4 Organisationen keine NPOs
, aber nah.
Full transcript