Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Smart Home Technology

intellegent home control system
by

Andree Boehme

on 7 July 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Smart Home Technology

Szenario 1
Szenario 2
Szenario 3
Szenarien
Projektion 1
Projektion 2
Smart Home Technology
Einflussmatrix
Shasam
Skype
dropbox
Fotos
Media Center
Einflussanalyse
dict.cc
Chess

Handlungsempfehlungen
Facebook
Nachrichten
Telefon
Safari
Szenarioanalyse
Schlüsselfaktoren
Szenariofragestellung
Michel Brüggemann - André Böhme - Markus Höffler - Yerbol Kamaubayev
E- Mobility
Augmentet
Reality

Wie wird der Smart Home Markt 2025 in Deutschland aussehen?
Wird sich Smart Home Technology in allen deutschen Haushalten durchgesetzt haben beziehungsweise unersetzlich geworden sein?
Technologiemanagement
Wird sich Smart Home Technology in allen deutschen Haushalten durchgesetzt haben beziehungsweise unersetzlich geworden sein?
Personalisierte
Medizin

Braincomputer
Interface

Smart Home - Kurzes Resumeé
Quelle: http://intelligenteswohnen.biz/haus/haus.php
Smart Home bedeutet soviel wie vernetztes Wohnen in einem intelligenten Haus durch integrierte zentrale oder dezentrale Haussteuerung.

5 Teilbereiche lassen sich hierbei
einteilen:

Komfort
Entertainment
Sicherheit
Gesundheit
Energieeffizienz
Studien:
http://www.de.capgemini.com/insights/publikationen/smart-home-studie/
http://www.cleanthinking.de/smart-home-studie-grosses-potenzial-fur-heimvernetzung/18234/
http://www.iit-berlin.de/veroeffentlichungen/iit-studie-smart-home
Sonstige:
http://www.qrcode-generator.de/
http://www.tomspencer.com.au/wp-content/uploads/2009/01/product_life_cycle_2.gif
Hohes Wachstumspotenzial
Vorteile in allen Bereichen
Vereinfachung
Energieeffizienz
Sicherheit
Flexibilität
Entwicklung hängt ggü. technischen Möglichkeiten, Marktpotenzialen & gesellschaftlichen Bedarf zurück
Unternehmens- sowie branchenübergreifende Zusammenarbeit nicht ausgereift
Fehlende Strategien der Marktdurchdringung und Geschäftsentwicklung

Hemmnisse:
Hohe Kosten
Angst vor komplexer Technik
Fehlende Standards
(z.B. „einheitliche Sprache“)
Fehlendes Fachpersonal zur
Konzeption und Umsetzung
Research Status
Business potential
Ressources
Backup
Technologiesteckbrief
Einflussmatrix
System Grid
Kooperationsfähigkeit der Anbieter
Wettbewerbsintensität
Kundenakzeptanz
Zahlungsbereitschaft der Kunden
Datensicherheit
Bevölkerungspyramide
Verfügbarkeit öffentlicher Förderungen
Standardisierung
Wirtschaftsentwicklung
Technologischer Fortschritt
Sicherheit
Breitbandausbau
Energiewende
Bedienungsfreundlichkeit
Kundenbindung
Klimaschutz
Komfort
Mobilität
Individualisierung
Einflussfaktoren
Aktivsumme (größte zuerst)
Passivsumme (größste zuerst)

Vielen Dank für

Eure Aufmerksamkeit
und
Euer Interesse
Quellen
n
d
e
Michel, André, Marcus und Yerbol
Szenarioanalyse Technologiemanagement BM1-12
Smart Home
Smart Home – Ein Überblick
Fragestellung
Einflussfaktoren
Schlüsselfaktoren
Projektionen
Szenarien
Handlungsempfehlung
Gliederung

Technologischer Fortschritt (Trend)
„Technical intelligence“

Künstliche Intelligenz, hochmodern Computer, Roboter, Elektromobilität prägen die Zeit um das Jahr 2025.
Im Bereich Smart Home sind Gebäude mit hochmoderner Technik ausgerüstet und mobil steuerbar.
Computer-Technologien : optische, quantum, Biocomputern und auf Basis der Nanotechnologie.
Computer haben Leistung von menschlichen Gehirnen und durch passende Software ist künstliche Intelligenz möglich.

Komfort (Best)
„Easy living“

Kühlschränke bestellen nach programmierten Plänen selbstständig Lebensmittel über das Internet.
Die Beleuchtung in Fluren erfolgt über Sensoren, die erfassen ob sich jemand im Raum befindet oder nicht.
Das komplette Zuhause kann über Tablets oder Smartphones von überall auf der Welt über das Flächendeckend ausgebaute Highspeed-Internet beobachtet, kontrolliert und gesteuert werden.

Technologischer Fortschritt
Grundlage aller Smart Home Anwendungsansätze
Kundenakzeptanz
Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges/ der Fortführung
Wettbewerbsintensität
Angebot/ Nachfrage -> Preise für breite Masse
Kooperationsfähigkeit
Grundlage für Entwicklung, Umsetzung, Markteintritt
Zusammenarbeit verschiedener Branchen (Energie, Hard/Software…)
Warum Smart Home?
Energieeffizienz > Interesse für Staat, Unternehmen, Verbrauer
Sicherheit
Komfort/ Mobilität
Einheitliche Strategie aller Akteure
Strategische Allianz zur erfolgreichen Marktdurchdringung
(Industrie, Energie, Medien, Wohnungswirt., Handwerk, Forschung etc.)
=> Überwindung Innovationsbarrieren
=> Marketingstrategien/ -pläne
=> Regionale Pilotprojekte (Ziel: Multiplikatoreneffekte)
Unterstützung von Fachverbänden und Politik
Schwerpunkte: Standardisierung, Energieeffizienz, (Daten-) Sicherheit
Effizient denkende Systemhäuser
Haushaltsroboter mit künstlicher Intelligenz
Zuverlässige Sicherheitstechnik
Weltweite Steuerung über Smartphones/Applikationen
Kunden in allen Käuferschichten
Einfach zu kombinierende & installierende Systembausteine
Besonders einfache & komfortable Bedienung (für Ältere)
Smart Home ist Life Style
Szenario „Thinking forward home“

Geringes Sicherheitsbedürfnis
Sicherheitslücken in Software
Schlechtes Zusammenspiel von Hardware
Geringe Energieeinsparungen durch komplexe Systeme
Geringe Kundenakzeptanz >Forschungsstop
Menschliche Arbeit günstiger als technische Lösungen
Kaufkraft gesunken, Preise Smart Home kontinuierlich hoch
Kaum Kooperation Anbieter > komplizierte Integration
Szenario „Failed market penetration“
Studien
http://www.de.capgemini.com/insights/publikationen/smart-home-studie/
http://www.cleanthinking.de/smart-home-studie-grosses-potenzial-fur-heimvernetzung/18234/
http://www.iit-berlin.de/veroeffentlichungen/iit-studie-smart-home
http://www.vdivde-it.de/publikationen/studien/smart-home-in-deutschland
Sonstige
http://www.qrcode-generator.de/
http://www.tomspencer.com.au/wp-content/uploads/2009/01/product_life_cycle_2.gif
Quelle: http://intelligenteswohnen.biz/haus/haus.php
Hallo
Full transcript