Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Expressionismus

No description
by

Melanie Strauß

on 24 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Expressionismus

Der Expressionismus
-

Ein Vortrag von
Arusha Assadi-M. & Melanie Strauß

1. Was war der Expressionismus?
lat.: expressio = Ausdruck -> "Ausdruckskunst"
ca. 1910 - 1925
3 Abschnitte:
Frühexpressionismus 1910 - 1914
Kriegsexpressionismus 1914 - 1918
Spätexpressionismus 1918 - 1925
Gegenbewegung zum Naturalismus
Berlin & Wien
3. geschichtlicher Hintergrund
3.1 Deutschland
2. politische Situation
Monarchie bzw. Kaisertum
preußischer König & deutscher Kaiser: Wilhelm II.
starke politische Spannungen
parlamentarische Republik -> erste Demokratie
Weimarer Verfassung (1.8.1919)
Weimarer Republik
4. Weltbild
Darwinismus
Kulturpessimismus Nietzsches
Psychoanalyse Freuds
Gliederung:
1. Was war der Expressionismus?
2. politische Situation
3. geschichtlicher Hintergrund
3.1 Deutschland
3.2 International
4. Weltbild
4.1 Lebensauffassung
4.2 philosophische Grundlagen
4.3 Themenkreise & Motive
5. Expressionismus als Kunstepoche
5.1 berühmte Künstler & ihre Werke
6. Expressionismus als Musikepoche
6.1 bekannte Musiker & ihre Stücke
7. Expressionismus als Literaturepoche
7.1 Entwicklung
7.2 berühmte Autoren & ihre Werke
8. Fazit
9. Gedichtanalyse
10. Quellen

"Die Stadt" (1911)
Georg Heym (1887-1912)

Sehr weit ist diese Nacht. Und Wolkenschein
Zerreißet vor des Mondes Untergang.
Und tausend Fenster stehn die Nacht entlang
Und blinzeln mit den Lidern, rot und klein.

Wie Aderwerk gehn Straßen durch die Stadt,
Unzählig Menschen schwemmen aus und ein.
Und ewig stumpfer Ton von stumpfem Sein
Eintönig kommt heraus in Stille matt.

Gebären, Tod, gewirktes Einerlei,
Lallen der Wehen, langer Sterbeschrei,
Im blinden Wechsel geht es dumpf vorbei.

Und Schein und Feuer, Fackeln rot und Brand,
Die drohn im Weiten mit gezückter Hand
Und scheinen hoch von dunkler Wolkenwand.

1840 = Beginn der Industrialisierung -> Urbanisierungsphänomen
Armenghettos
Novemberrevolution (1918)
Weimarer Verfassung (1919)
Wirtschaftskrise & Inflation
Nationalsozialismus
Hitlerputsch (1923)
3.2 International
Naturkatastrophen (1906: San Francisco)
Halleysche Komet (1910)
Balkankrieg (1912)
Attentat von Sarajevo (28.6.1914)
1. Weltkrieg (1914-1918)
russische Revolution (1917)
Versailler Vertrag (1919)
4.1 Lebensauffassung
sehr allgemein
"Pauperismus"
Identitätsverlust/ "Ich-Verlust"
Hysterie & Weltuntergangsstimmung
Erneuerung, Wiedergeburt, Revolution
4.2 philosophische Grundlagen
ablehnen von Logik & Erglärbarkeit
Geisteswissenschaften
chaotische Entwicklung der Menschen
amoralische Welt
Veränderung der Menschen
neue Welt hervorbringen
5. Expressionismus als Kunstepoche
ausdrucksstarke Farben
Dynamik
innere Gefühle
emotionale Empfindungen
Darstellung des hässlichen
5.1 berühmte Künstler & ihre bedeutendsten Kunstwerke
6. Expressionimus als Musikepoche
gefühlsintensiv, instinktiv
keine wohlklingenden Melodien
extreme Tonlagen, Lautstärkeunterscheidungen, unruhige Melodien, freie Rhythmik, unübliche Instrumentationen
6.1 bekannte Musiker & ihre bedeutendsten Stücke
4.3 Themenkreise und Motive
Krieg, Großstadt, Zerfall, Weltuntergang, politische Repressionen
Angst vor dem Ich-Verlust
emotionale Themen: Wahnsinn, Liebe
Selbstmord, Krankheit, Tod
Industrialisierung
Technikfeindlichkeit & Zivilisationshass (ab ca. 1915)
7. Expressionismus als Literaturepoche
Arnold Schönberg (1874-1940)
"Zwölftontechnik" (1912)
Igor Strawinsky (1882-1971)
"Le Chant du Rossingnol" (1917)
Paul Klee (1879-1940)
"Senecio" (1922)
Franz Marc (1880-1916)
"Blaues Pferd" (1911)
Wassily Kandinsky (1866-1944)
"Transverse Line" (1923)
nicht einheitlich, extrem Subjektiv, hoher Metapherngebrauch, große Farbsymbolik, Bildlichkeit
Ekstase & Pathos
brechen der grammatischen Normen
Ellipse, Neologismen, Worthäufung, Allegorie, Personifikation, Enjambements, Wortballungen, neue Syntaxformungen, Ironie, Parataxe
Sprachverknappung
Verbalstil
hässliche & schockierende Elemente
düstere Wörter & Ausdrücke
starke Übertreibung
traditionelle Formen & Traditionsbruch in der Lyrik
Stationsdrama, Verkündigungsdrama
Prosa
Lyrik:
stakkatohaft, Neologismen, ungewohnte Rhythmen
unwirkliche Welt
Wahrheit
Drama:
Wandlungsprozess der Protagonisten
lange Monologe
Gebärde, Tanz, Pantomime, abstraktes Bühnenbild
"Psyche" oder "Seele"
Epik:
ablehnen von Psychologie & Kausalität
Kürze, Wucht, Prägnanz
7.1 Entwicklung
1910-1914/15: Lyrik
1914/15-1925: Drama
8. Fazit
Der Expressionismus war eine literarische, künstlerische und musikalische Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts. Diese Zeit war geprägt vom Ersten Weltkrieg, der Industrialisierung und Naturkatastrophen. Die Menschen hatten große Angst vor dem Ich-Verlust und dem Weltuntergang. Zudem stieg das Leid der Bevölkerung zunehmend aufgrund von Verstädterung, Krieg und politischer Unterdrückung. So bestimmte eine instabile, beängstigende gesellschaftliche Situation ein meist pessimistisch gestimmtes Weltbild der Expressionisten. Diese lehnten alle Art des Denkens ab, welche logisch und erklärbar war. Sowohl die Kunst als auch die Musik des Expressionismus waren sehr gefühlsintensiv, ausdrucksstark und abstrakt. Zu Beginn der Epoche stand die Lyrik im Mittelpunkt der Literatur, welche sich durch Neologismen und ungewohnte Rhythmen kennzeichnete und oft abgerissen war. Im Laufe des Expressionismus rückte jedoch die Dramatik in den Vordergrund, in der Gebärde, Pantomime, Tanz und abstrakte Bühnenbilder eingesetzt wurden. Die Prosa hatte nur wenig Bedeutung. Insgesamt setzten die Expressionisten oft hässliche und schockierende Elemente, sowie düstere Wörter und Ausdrücke ein und brachen oft grammatische Normen. Mitte der 20er Jahre wurde der Expressionismus langsam von der Neuen Sachlichkeit abgelöst.
7. Expressionismus als Literaturepoche
7.2 berühmte Autoren & ihre Werke
Franz Kafka (1852-1931)
"Kleine Fabel" (1920)
Else Lasker-Schüler (1896-1945)
"Meine Wunder" (1911)
Jakob van Hoddis (1887-1942)
"Weltende" (1911)
Alfred Döblin (1878-1957)
"Berlin Alexanderplatz" (1929)
Gottfried Benn (1886-1956)
"Morgue und andere Gedichte" (1912)
10. Quellen
Hopmann, C.: Der Expressionismus. URL [http://www.w3l.net/w3lnet2/Material/express.htm] (Stand: [27.11.2014])
Mende, Claudio: Expressionismus. URL [http://www.literaturwelt.com/epochen/express.html] (Stand: [1.11.2014])
Rudolph, Dennis: Expressionismus. Deutsche Literatur und Epoche. URL [http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/expressionismus-deutsche-epoche.html] (Stand: [1.11.2014]) (Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 20.7.2014;19:47 Uhr)
Expressionismus. URL [http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za874/homepage/expressionismus.htm] (Stand: [1.11.2014])
Frazzetta, Marco: Expressionismus. URL [http://der-expressionismus.de] (Stand: [1.11.2014])
Niemeier, Dirk: Die Epoche des lyrischen Expressionismus. URL [http://www.antikoerperchen.de/material/28/die-epoche-des-lyrischen-expressionismus.html] (Stand: [29.11.2014])
Spuk968: Expressionismus. (Literatur). URL [http://de.m.wikipedia.org/wiki/Expressionismus_(Literatur)#Lyrik] (Stand: [15.1.2015]) (Zuletzt bearbeitet: 23.2.2015; 12:30 Uhr)
Pohl, Wolfgang: Expressionismus. (1905-11111925). URL [http://www.pohlw.de/literatur/epochen/express.htm] (Stand: [29.11.2014])
Die Kunstseiten. Aspekte zum Expressionismus. URL [http://www.sippel.de/kunst/ex.htm] (Stand: 15.1.2015])
Halff. Carel: Expressionismus. URL [http://www.buecher-wiki.de/index.php/BuecherWiki/Expressionismus] (Stand: [29.11.2015])
Niemeier, Dirk: Interpretation. Georg Heym. URL [http://lyrik.antikoerperchen.de/georg-heym-die-stadt,textbearbeitung,25.html] (Stand: [17.11.2015])



http://sophie.byu.edu/sites/default/files/authors_images/else.jpg?1368201431
Else Lasker-Schüler
Franz Kafka
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4c/Kafka1906_cropped.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/33/Jacob_van_Hoddis.JPG/220px-Jacob_van_Hoddis.JPG
Jakob van Hoddis
http://www.christin-s.wv.to/images/display/24314/DF6blinA9dpa.jpg.2374381.jpg?t=1300709559.44
Alfred Döblin
http://www.engelbertdecker.de/data/margimg/Gottfried-Benn-Bild
Gottfried Benn
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/81/Georg_Heym.jpg/220px-Georg_Heym
Georg Heym
http://madonnalisa.de/media/images/zoom/MadonnaLisa-Kunsthandel-Paul-Klee-Senecio.
"Senecio"
http://www.poster.net/marc-franz/marc-franz-blaues-pferd-1-8700407
"Blaues Pferd"
http://www.chinaoilpaintinggallery.com/oilpainting/wassily-kandinsky/transverse-line.
https://musikim20jh.files.wordpress.com/2009/12/schonberg_arnold1.
Arnold Schönberg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cc/Igor_Stravinsky_Essays
Igor Strawinsky
https://www.youtube.com/watch?v=8tUtimeBJA
"Le Chant du Rossingnol"
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5/Royal_Irish_Rifles_ration_party_Somme_July_1916
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f4/Nietzsche187c
Friedrich Nietzsche
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/12/Sigmund_Freud_LIFE
Sigmund Freud
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6e/Kaiser_Wilhelm_II_of_Germany_-_1902
Wilhelm II.
http://lyrik.antikoerperchen.de/bilder/epochen/epochen_1_orig
"Transverse Line"
Machte er seinem Namen alle Ehre?
Dadaismus & Arbeiterdichtung
Full transcript