Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Adenauer

No description
by

Sophie Logan

on 18 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Adenauer

Adenauer
Integration in westliche Staatengemeinschaft
Hauptgegner der Wiedereingliederung der BRD: Frankreich, da Angst vor zu starkem Deutschland

Gegner bei Gründung der BRD und deren Wiederbewaffnung

„deutsch-französischen Freundschaftsvertrag“ (1963) und Israel durch „Vertrag zur Entschädigung der NS-Opfer“ (1952)

Integration durch „Pariser Verträge“ und wiedergutmachungen bei Opfern des 2.Weltkrieges (Frankreich, Israel)

Gliederung
Ziele
Außenpolitik
Innenpolitik
„Dunkle Seite“
Ziele Adenauer
Souveränität der Bundesrepublik Deutschland (BRD) von Besatzungsmächten

Wiedergutmachung bzw Integration in westliche Staatengemeinschaft

Wiedervereinigung Deutschlands

Wirtschaftlicher Aufschwung
Innenpolitik
Wiedervereinigung Deutschland
„eigener Stärke“

Gelang nicht, da Konflikt
zwischen Ost und West zu groß

UdSSR würde Wiedervereinigung nur zulassen wenn Deutschland neutral wäre (Stalinnote) → Ablehnung durch Westmächte

erschwert durch Mauerbau, Berlinkrise und das Hallenstein-Doktrin


von Florian und Sophie

Deutschland zur Zeit der Gründung

Leuten ging es etwas besser als nach dem Krieg

Meisten Städte immernoch zerstört

Viele Obdachlose und Flüchtlinge

Wenig Essen, kein Strom und Wasse

Weg aus der Krise
Regierung um Adenauer meinte: „Gesellschaftlicher Aufschwung geht nur mit wirtschaftlichen
Aufschwung einher.“ Erhard, Wirtschaftsminister

Einführung der „sozialen Marktwirtschaft“ führte zum Wirtschaftswunder

Wirtschaftswunder entstand durch den Wiederaufbau Deutschlands

Durch Wirtschaftswunder akzeptierten die (Ex-)Nazis in vielen Regierungsämtern


Adenauers „Dunkle Seite“
War kein Freund der Pressefreiheit

empfand den einzigen deutschen
Fernsehsender als zu kritisch, und
wollte deshalb eigenen Staatssender

durch Bundesverfassungsgericht gescheitert

Spiegelaffäre
„Spiegel“ berichtete über Mängel in der Bundeswehr

Verteidigungsminister Strauss ließ Rudolf Augustin und mehrere Redakteure verhaften, Büros durchsuchen und Akten beschlagnahmen → rechtswidrig

Daraufhin Proteste von Studenten

Adenauer (CDU) war gegen Rücktritt von Strauss (CSU)

Strauss trat zurück, da sonst Koalition
aus CDU/CSU und FDP zerbrochen wäre



Außenpolitik
Souveränität der Bundesrepublik Deutschland (BRD) von Besatzungsmächten

1952: Deutschlandverträge bzw „Pariser Verträge“

BRD sollte in NATO und in die „Westeuropäische Union“ eintreten


Full transcript