Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

BRING YOUR OWN DEVICE

No description
by

Reinhold Steiner

on 9 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of BRING YOUR OWN DEVICE

Rechtliche Grundlagen
SWOT-Analyse
BYOD in der Unternehmenspraxis
95 % der Unternehmen in den USA erlauben ihren Mitarbeitern private Geräte

fast 3/4 aller Angestellten in DE nutzen private Geräte im Job (Marktforschungsinstitut Aris)

27 % aller deutschen Unternehmen bieten Zugriff auf das interne Netzwerk der Organisation an

Anteil jener Unternehmen, die den Einsatz von privaten Geräten für Unternehmenszwecke verbieten, ist in DE hoch
Arbeitsplatz der Zukunft
Inhaltsverzeichnis
Definition BYOD

BYOD in der Unternehmenspraxis

Rechtliche Grundlagen

SWOT-Analyse

Arbeitsplatz der Zukunft
BRING YOUR OWN DEVICE
René Prugger/Reinhold Steiner

STÄRKEN
SCHWÄCHEN
CHANCEN
RISIKEN
erhöhter Wartungs- und Sicherheitsaufwand
erfordert enge Verzahnung rechtl. und technischer Aspekte
Sicherheitsprobleme
Datenschutz
sensible Daten
unautorisierte Datenweitergabe
Verlust/Diebstahl des Geräts
Datenschutzanforderungen
Lizenzrechtliche Fragestellungen
Steuerrechtliche Fragestellungen
Arbeitsrecht und Mitbestimmung
Vereinbarung mit Mitarbeitern

Datenschutzanforderungen
nur eine freiwillige Nutzung von BYOD möglich

private und geschäftliche Daten strikt trennen

für personenbezogene dienstliche Daten trägt das Unternehmen die volle Verantwortung

Verfügungsgewalt der dienstlichen Daten beim Unternehmen

Thema Zugriffskontrolle, Zugangskontrolle,...

Österreichisches Informationssicherheitshandbuch ISO/IEC 27001 und 27002
Lizenzrechtliche Fragestellungen
Nutzung von Unternehmenssoftware auf privaten Geräten

Nutzung privat lizenzierter Software im gewerblichen Bereich
Steuerrechtliche Fragestellungen
Aufwendungen von Geräten die betrieblich eingesetzt werden sind Betriebsausgaben

Umsatzsteuerpflichtige Leistungen an den Arbeitgeber liegen nicht vor

Arbeitnehmer kann berufliche Aufwendungen von der Einkommenssteuer absetzen
Arbeitsrecht und Mitbestimmung
Vereinbarung mit Mitarbeiter
Vertragliche Vereinbarungen zwischen Mitarbeiter, Arbeitgeber und Betriebsrat notwendig

Zusätzlich erforderliche Nutzungsrechte für einzusetzende Software sind zu beschaffen

Support und Wartung für Geräte und Software sowie Virenschutz und Sicherheitsmaßnahmen müssen vertraglich geregelt werden
Definition
Bezeichnet die Verwendung privater, selbst ausgewählter Endgeräte zum Zugriff auf Unternehmensdaten, -anwendungen und
-infrastrukturen. BYOD bezieht sich typischerweise auf Smartphones und Tablets, kann aber auch
PC´s und Laptops umfassen. Dabei kann dem Mitarbeiter optional ein Budget zur Anschaffung
der Geräte zur Verfügung gestellt werden.
Haftung für den Verlust der Geräte

Gewährleistung und Wartung der Geräte § 1014 ABGB - Haftung

Kontroll- und Zugriffsrechte des Arbeitgebers unter Beachtung des Fernmeldegeheimnisses

Zeitliche Regelungen zur dienstlichen Nutzung
Löschung von Daten durch Arbeitgeber

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

wer trägt die Kosten für Verlust und Defekt
Literaturverzeichnis
- IT-Business (2013). BYOD erfordert vom Fachhandel hohe Beratungskompetenz
ITB, 24, 78
- Österreichisches Informationssicherheitshandbuch (2013) Zugriff am 01.12.13
unter https://www.sicherheitshandbuch.gv.at/#995
- Böhm, C., Kronauer, A., Vandeveghe, E. & Wirnsperger, P. (2013). Perspektive
BYOD. Zugriff am 03.12.13 unter http://www.deloitte.com/assets/Dcom-Germany/
Local%20Assets/Documents/12_TMT/2013/DE_TMT_Perspektive%20BYOD.pdf
- Cisco (2013) Zugriff am 04.12.13 unter http://gblogs.cisco.com/de/treffen-sie-die-
byod-experten-auf-der-cisco-expo/#more-1330
- Research with Results, Aberdeen Group (2012) Zugriff am 01.12.13 unter
http://blogs.aberdeen.com/communications/byod-hidden-costs-unseen-value/
Treiber für BYOD
Markenaffinität
Mobility Trend
Neue Gerätekategorien
Consumerization
BYOD-Treiber
Wahrnehmung als moderner Arbeitgeber
Möglichkeit nach einen mobileren Arbeiten
Mitarbeiterzufriedenheit
Effizienzsteigerung
Steuerliche Vorteile
Reparaturkosten gehen zurück
Imagenutzen

Danke für die Aufmerksamkeit!
Fazit
BYOD ist ein spannendes, aber auch sehr komplexes Thema.
Unternehmen sollten sich jedoch aktiv mit diesem Thema ausein-andersetzen und verhindern, dass Mitarbeiter ihr privates Gerät ohne jegliche Kontrolle für berufliche Belange einsetzen u. damit Firmendaten gefährden.
Full transcript