Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Syrien

No description
by

Tim Werken

on 30 October 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Syrien

photo credit Nasa / Goddard Space Flight Center / Reto Stöckli 3. Phantasie Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung
1.1 Geschichtlicher Hintergrund
1.2 Verlauf
2. Kritik
2.1 Umgang mit dem eigenen Volk
2.2 Scheitern der Verhandlungen
2.3 Vergleich Libyen/Syrien
3. Phantasie
4. Realisierbarkeit Syrien-Konflikt 1.1 Geschichtlicher Hintergrund Hintergrund des Nahost-Konflikts Hintergrund des Bürgerkriegs Anlass 2011 2012 1.2 Verlauf 2. Kritik Verhaftung von Kindern in Dar'a
-> 5 Tote bei Massenprotesten Massenproteste/ Einmarsch in eine Moschee
-> 25-37 Tote Rücktritt des Premierministers
und seines Kabinetts März 29. März April erste Forderungen
eines Assad- Rücktritts 24. April Abriegelung der Stadt Dar'a http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Russland-verlegt-Kriegsschiffe-in-Gewaesser-vor-Syrien Mai UN startet Untersuchungen zu den
Todesfällen und zu anderen Verbrechen 28. Mai Iran unterstützt Syrien im Kampf
gegen die Aufständischen 27. Juni 160 Oppositionelle treffen sich in
Damaskus Oppositionelle lehnen
Nationalen Dialog ab 16. Juli erneutes Oppositionstreffen
in der Türkei
-> Sturz des Regimes wird gefordert 1. August Opposition ruft zu Protesten
am Ramadan auf 3. September Öl-Embargo der EU Oktober Assad will neue Verfassung
ausarbeiten http://www.theepochtimes.com/n2/opinion/syria-becomes-battleground-between-shiites-and-sunnis-220294.html 2. November Vereinbarung Syriens mit der UN
-> Pressefreiheit, Besetzung von Städten auflösen,
keine gewaltsame Unterdrückung der
Demonstrationen mehr 12. November Syrien wird aus den Arabischen
Liga ausgeschlossen Februar Kofi Annan soll zwischen
UN und Regierung vermitteln 21. März Annan stellt Friedensplan vor August USA und EU überlegen in Syrien
militärisch aktiv zu werden 2.2 Scheitern der Verhandlungen die gewaltvollen Übergriffe des Regimes werden im syrischen Fernsehen verzerrt und vertuscht
politische Gegner des Regimes werden entlassen oder verhaftet
Nationaler Dialog wird von der Opposition abgelehnt, da die Sicherheitskräfte immer noch Gewalt gegen die Demonstranten anwenden
Regime entwirft neues Gesetz zur Parteienbildung
-> neue Parteien dürfen keine Volksgruppen oder Religionen vertreten -> Oppostion
lehnt ab
Assad erklärt gegenüber der UN ein Ende des gewaltsamen Vorgehens, Oppositionelle berichten immer noch von der militärischen Besetzung
Vereinbarungen mit der UN werden laut Oppositionellen nicht eingehalten
UN-Sicherheitsrat will Resolution gegen Gewalt verabschieden, scheitert am Veto von Russland und China
nach Vorstellung des Friedensplans Annans gibt es weitere Tötung von Zivilisten
Westen spricht sich gegen Russland aus -> Mitschuld am Konflikt aufgrund von Waffenimporten Syrien gehört historisch zum Osmanischen Reich
1946 wurde Syrien unabhängig (1958-61 Zusammenschluss mit Ägypten)
seit 1963 regiert die Bath-Partei
-> 1970-2000 Hafiz al Assad Präsident, danach sein Sohn Baschor al Assad
(ohne Gegenkandidaten gewählt)
Nahostkonflikt: Syrien ist Gegner Israels
- Sechstagekrieg: 1967 besetzt Israel die Golanhöhen
- 1976-2005 starke Militärpräsenz Syriens in Israel
- Friedensgespräche scheiterten: 2006 am Libanonkrieg
2008 an Eskalation am Gazastreifen Demonstranten fordern Menschenwürde, Freiheiten, Rechtsstaatlichkeit, soziale und wirtschaftliche Perspektiven
Reformen wurden stets hinausgezögert
Gebiet ist wirtschaftlich am Boden Kinder haben im März 2011 Antiregime-Grafiti an Wände gesprüht
-> wurden gefoltert und eingesperrt
-> Menschen ließen sich nicht mehr
einschüchtern
-> Proteste begannen über das ganze Land
verteilt Syriens Regime setzt biologische
und chemische Waffen gegen die
Demonstranten ein USA leitet militärische Schritte ein
-> Einmarsch in Syrien
-> Assad soll gestürzt werden Russland reagiert ebenfalls mit Einmarsch
-> wollen finanzielle Vorteile durch den Bürgerkrieg nicht verlieren
-> militärische Patt-
Situation UN bietet Russland bei Rückzug verschiedene ökonomische Vorzüge an UN übernimmt Kontrolle über die Situation
-> Bildung einer
Übergangsregierung
-> UN-Beobachter
überwachen das
Handeln dieser 4. Realisierbarkeit China und Russland verdienen sehr viel Geld am Bürgerkrieg in Syrien
Angebot der UN würde finanzielle Vorteile des Bürgerkriegs nicht aufwiegen
USA möchte Russland keine ökonomischen Vorzüge gewähren
Ausbruch eines Krieges zwischen USA und Russland wäre bei gleichzeitigem Einmarsch wahrscheinlich
Handeln Chinas nicht absehbar
Durch unklare Kriegssituation hohe Gefahr von Verlusten auch auf Seite der Vereinten Nationen Fazit Bei der Bearbeitung des Syrien-Konflikts ist uns klar geworden, dass es eventuell eine Lösung geben könnte, die Realisierbarkeit dieser jedoch fraglich ist. Die Situation ist bereits soweit verstrickt, dass eine einvernehmliche Lösung nicht möglich ist. Zu unterschiedlich sind die Interessen an dem Konflikt und zu mächtig die beteiligten Parteien.
Daher kommen wir schlussendlich zu dem ernüchternden Fazit, dass es keine vernünftige, alle Parteien zufriendenstellende, Lösung gibt. 2.1 Umgang mit eigenem Volk 2.1.1 Hula-Massaker - Siedlung Taldau, zu Hula gehörend
- 25.- frühe Morgenstunden des 26.5.2012
- über 300 Verletzte
- 108 Tote, davon 49 Kinder, 34 Frauen
- große Mehrheit der Toten aus nächster Nähe in eigenen Wohnungen erschossen
- religiöser Bezug: Taldau vorwiegend sunnitisch, Täter (Schabiha-Milizen) Schiiten Hergang - Nach Freitagsgebet am 25.05 Proteste der Siedlungsbewohner
- Beschuss dieser durch die Syrische Armee
- Vergeltungsattacke: Freie Syrische Armee greift Checkpoints der Syrischen Armee in Umgebung an
- anschließend stundenlanger Beschuss Taldaus mit schweren Waffen
- Freie Syrische Armee muss aus Taldau zurückweichen
- regimetreue Milizen aus umliegenden alawitischen Dörfen dringen in der Nacht nach Taldau ein
- dringen in Häuser ein, löschen ganze Familien durch Messerstiche und Kopfschüsse aus
- UN-Beobachterteam entdeckt am Samstagmorgen 85 Leichen in Moschee Medien
Full transcript