Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Tierethik

No description
by

Jonas Heutmann

on 16 November 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Tierethik

Tierethik
Geschichte
Jeremy Bentham, einer der bedeutendsten Philosophen des 19. Jahrhunderts, Begründer der Tierethik
Können Tiere leiden?
John Stuart Mill: “Es ist besser ein unzufriedener Mensch zu sein als ein zufriedengestelltes Schwein; besser ein unzufriedener Sokrates als ein zufriedener Narr.”
Leitfrage
Darf man Tiere töten?
Darf man Tiere quälen?
Darf man Tiere nutzen?
Darf man Tiere durch Züchtung oder genetische Manipulation verändern?
Darf man menschliche Interessen tierlichen Interessen vorziehen?
Daraus folgt:
Menschenrechte für Tiere?
Sind Massentierhaltung und Tierversuche legitim?
Was ist Tierethik?
"Die Tierethik beschäftigt sich mit dem Tier in der Moral, genauer mit den Pflichten von Menschen gegenüber Tieren und den Rechten von Tieren. Anders als bei jeder anderen Bereichsethik steht nicht der Mensch, sondern das Tier als Objekt der Moral im Vordergrund." - Ursula Wolf
Unterschied Mensch - Tier
Der Mensch kann sein Leben planvoll gestalten. (Philosophie, Religion)
Der Mensch kann andere Menschen von seinen Zielen und Ideen überzeugen.  (Sprache, Vernunft)
Der Mensch kann zwischen Gut und Böse unterscheiden, also moralisch handeln. (Ethik)

Geschichte
Erster Tierschutzverein 1824 in London gegründet
1937 erster deutscher Tierschutzverein in Stuttgart gegründet
1839 erstes württembergisches Tierschutzgesetz
In der NS-Zeit werden erste deutschlandweite Tierschutzgesetze erlassen
Sichtweisen
Religiöse Perspektiven
Christentum
Mensch als Zentrum der Schöpfung
Gott herrscht über Mensch und Tier
Gott schreibt vegane Ernährung vor
Menschheit soll tierisches Leiden minimieren
Judentum
Tier ist Mitgeschöpf, nicht nur Nutztier
Tiere haben eigene Gottesbeziehung
es darf nur koscheres Fleisch gegessen werden
Islam
Es darf nur Halaal Fleisch gegessen werden (kein Schwein, ausgeblutet)
Halaal = für Konsum durch Muslime zugelassen
Hinduismus
Mitleidsethik, Tieren darf kein Leid zugefügt werden
Buddhismus
Tötung und Schädigng von Tieren ist untersagt
Gleichwertigkeit zwischen Mensch und Tier
Vegane Ernährung empfohlen
Kant
"Grausamkeit gegen Tiere zu Grausamkeit gegen Menschen führe"
schwinden des Mitgefühls durch Tierquälerei
Tiere vernunftlos, Nutzwert
Pflichten 1. Klasse (direkte)
Pflichten 2. Klassen (indirekte)
Mitleidsethik
Utilitarismus
Klassischer Utilitarismus
Konsequenzprinzip
Nutzenprinzip
Hedonismusprinzip
Universalismusprinzip
"rationale Tierethik"
Tod des Tieres als maximales Leid
Präferenzutilitarismus
betrachtet die Übereinstimmung der Folgen einer Handlung mit den Präferenzen aller betroffenen Wesen
Präferenzen können individuell definiert sein
haben einen höheren Stellenwert, wenn sie von Wesen stammen, die sich ihrer selbst bewusst sind
bei Nichtdeckung muss ein Ausgleich für die Benachteiligung erfolgen
Tötung eines Wesens ist größtmögliche Verletzung einer individuellen Präferenz, kann nicht ausgeglichen werden, ist deswegen im Normalfall nicht zulässig
Empfindungsfähigkeit als notwendiges und hinreichendes Kriterium
Voraussetzung für moralisch relevante Interessen
Leiden eines Wesens muss berücksichtigt werden
Beispiele
Massentierhaltung
Tierversuche
Tiere = Produkte
Singer: Minimierung des Leids, hinreichend artgerechte Haltung nötig
Für Tiere, die sich ihrer Selbst nicht bewusst sind, bedeutet der Tod kein Leid
wenn ein Tier für den Verzehr "erzeugt" wird und leidfrei lebt und stirbt, der Mensch es verzehrt, so ist der Gesamtnutzen höher, als wenn das Tier nie gelebt hätte
Herstellung von billigem Fleisch
Alternativen: Invitro-Verfahren, In-silico-Verfahren
Kant: Leid der Tiere auf notwendiges Minimum, gerechtfertigt, wenn Versuche den Menschen dienen
wichtig für Erforschung des menschl. Körpers, Ursachen von Krankheiten, deren Behandlung
Risiko für Menschen bleibt bestehen
basiert auf der "Goldenen Regel"
Mitleid bezieht sich auf alles Lebende
"Die Menschen sind die Teufel der Erde und die Tiere die geplagten Seelen."
Quellen
http://tierethik.blog.de/2012/12/20/kant-schopenhauer-tiere-15339301/
http://vallegro.de/utilitarismus-und-tierethik/
http://vallegro.de/utilitarismus-und-tierethik/
• Geokompakt Nr.33 „Wie Tiere denken“
• Persönlichkeitsrechte für Tiere, Karsten Brensing
• Tiere klagen an, Antoine F. Goetschel
• http://www.reinerjungnitsch.de/kant-menschtier.pdf
• http://tierethik.blog.de/2012/12/20/kant-schopenhauer-tiere-15339301/
• http://www.arthur-schopenhauer-studienkreis.de/Tiere/tiere.html
• http://www.unimuenster.de/imperia/md/content/philosophischesseminar/mitglieder/vieth/apparat/lehrenlernenphil/tierethik.pdf
• http://www.tierversuche-in-der-forschung.org/uploads/Stellungnahme_Rosenberger.pdf
• http://www.der-tierschutz.net/tierschutzgesetz-in-deutschland.html
• http://www.der-tierschutz.net/internationales-tierschutzrecht.html
• http://www.tierrechte-bw.de/index.php/ethik-tierrechte/229-der-erste-tierschutzverein-deutschlands
• http://www.ethica-rationalis.org/artikel/die-goldene-regel-aus-dem-blickwinkel-der-philosophie-zu-schopenhauers-mitleidsethik/
• http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2013-11/nationalsozialismus-tierschutz-gesetz
• http://www.walterkirchgessner.de/04+Schopenhauers+Mitleidsethik.pdf
• http://www.ttn-institut.de/node/106
• http://www.theologische-links.de/downloads/archaeologie/codex_hammurabi.html
• https://de.wikipedia.org/wiki/Jeremy_Bentham#Ethik
• http://www.martinballuch.com/tierethik-im-christentum
• http://www.martinballuch.com/genesis-veganismus-ein-3000-jahre-altes-ethisches-ideal/
• http://www.vhampde/page4/page1659/page2032/page2032.html
• http://www.ttn-institut.de/sites/www.ttn-institut.de/files/Schleissing_Grimm%20Tierethik.pdf
• http://www.gemeindedienst.info/upload/tierethik.pdf
• https://www.ekd.de/EKD-Texte/tier_1991_tier5.html
• http://paktev.de/artikel/356d.pdf
• https://de.wikipedia.org/wiki/Hal%C4%81l
• http://tierethikblog.de/2012/12/09/bhagavadgita-mitleidsethik-hinduismus-15299499/
• http://derstandard.at/1361240395145/Religion-und-Tiere-Warum-nicht-alle-Buddhisten-Vegetarier-sind
• https://albert-schweitzer-stiftung.de/wp-content/uploads/pdf/schweitzer-vegetarisch.pdf
• http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bioethik/175479/koennen-medizinische-affenversuche-ethisch-gerechtfertigt-werden?p=all
• http://www.ttn-institut.de/node/842
• http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bioethik/176364/tierethische-positionen
• https://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bioethik/175397/quellentexte-zur-tierethik
• http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bioethik/175479/koennen-medizinische-affenversuche-ethisch-gerechtfertigt-werden
• http://vallegro.de/utilitarismus-und-tierethik/
• http://www.unimuenster.de/imperia/md/content/wwu/weiterbildung/intranetae/modul_3/wae_3_pp9_grundfragen_der_tierethik.pdf
• http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/tierethik.html
• https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Schopenhauer

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/tierethik.html
https://www.google.de/search?q=%E2%80%A2%09http://www.reinerjungnitsch.de/kant-menschtier.pdf&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=ajZKVu3UMIGzsgGm_7qgBg
http://www.arthur-schopenhauer-studienkreis.de/Tiere/tiere.html
Full transcript