Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Motivation NEW

was treibt mich an ?
by

Patrick Giese

on 30 October 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Motivation NEW

Motivation
Was treibt mich an ?
Definition
aus dem Lateinischen:
movere = sich Bewegung setzen

Unterschiedlichste Modelle:
z.B. Rubikon, Handlungskontrolle nach Kuhl, 2-Faktoren-Modell, ex- und intrinsische Motivation, Flow-Konzept

Big Three - Basismotive
Anschluss, Leistung, Macht
sind Beweggründe für unser Verhalten

wiederkehrende Präferenzen und somit Verhaltensmuster für bestimmte Zielzustände

Bedürfniskern meldet Soll/IST Abweichung

akute Energetisierung eines Motivs aufgrund Diskrepanz S/I = MOTIVATION
Motive
Emotionen geben Rückmeldung über den Zielerreichungsgrad

Ziel erreicht: Spannung vs. Entspannung

Bin ich auf dem richtigen Weg ?

ja: positive Emotion + Energie = Volle Kraft voraus
nein: negative Emotion + Hemmung = erst mal nachdenken
Motivation &
Emotionen
„Hoffnung“ = die optimistische Erwartung, den Zielzustand zu erreichen
- positive Emotion
• Bsp: Hoffnung auf Anschluss
• approach: Verhaltensaktivierung

• „Furcht“ = die Befürchtung, dass der Zielzustand nicht erreicht werden könnte - negative Emotion
• Bsp: Furcht vor Zurückweisung
• avoidance: Verhaltensinhibierung

Beide zielen auf das selbe Ziel ab!
Hoffnung vs.
Furcht
Macht - Anschluß - Neugier - Unabhängigkeit - Ordnung - Sparen - Ehre - Idealismus - Beziehungen - Familie - Status - Rache - Eros - Essen - Körperliche Aktivität - Ruhe
16 Basismotive
Anschluss, Leistung, Macht
Anschlussmotiv
Leistungsmotiv
Machtmotiv
Anregung
Ziele
Hoffnung
Furcht
auf Anschluss
vor Zurückweisung
Situationen die einen Gütemaßstab zur Bewertung von Handlungsergebnissen (Erfolg/MIsserfolg) besitzen
auf Erfolg
vor Misserfolg
auf Kontrolle
vor Kontrollverlust
Situationen in denen mit fremden oder wenig bekannten Personen Kontakt aufgenommen und interagiert werden kann
Situationen in denen andere Personen kontrolliert werden können
Die Herstellung einer wechselseitigen positiven Beziehung

Zurückweisung vermeiden
Erfolg bei der Auseinander-setzung mit einem Gütemaßstab

Misserfolg vermeiden
Das Erleben und Verhalten anderer zu kontrollieren oder zu beeinflussen

Kontrollverlust vermeiden
Die Person
Schätzt die Teilnahme an der Gruppe
kann hier eigene Leistung unter Beweis stellen
vergleicht sich mit den Anderen
empfindet Stolz wenn sie etwas geschafft hat
schämt sich bei Misserfolg
Leistungsmotiv
Die Person
sieht Chance auf Einnahme einer wichtigen Rolle
möchte Kontrolle ausüben
Ihr Augenmerk liegt auf Respekt/Herausforderung, Gehorsam / Ungehorsam, Dominanz/Sumissivität
fühlt sich wohl, wenn andere Respekt zeigen
fühlt sich gedemütigt, wenn Meinung nicht durchsetzbar
Machtmotiv
Die Person
sieht Chance auf Geborgenheit u. Unterstützung
Achtet auf Sympathie und Antipathie (wird sie akzeptiert oder zurückgewiesen)
empfindet Harmonie wichtiger als Inhalt
sieht inhaltliche Meinungsverschiedenheiten als Gefahr des Gruppenfriedens.
Anschlussmotiv
UND WAS TREIBT DICH AN ?
Full transcript