Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Preisniveaustabilität

No description
by

Edgar Weigart

on 3 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Preisniveaustabilität

Abweichungen der Preisniveaustabilität
Inflation
Preisniveaustabilität
Gliederung
Die europäischen Systeme der Zentralbank (ESZB)
Bedeutung der Preisniveaustabilität für die Gesellschaft
Entwicklung der Preissteigerungsrate in Deutschland
Preisniveaustabilität
-> Kaufverlust des Geldes, der sich in einem Anstieg des Preisniveaus
niederschlägt
- Ursache: - zu große umlaufende Geldmenge
(gemessen an den tatsächlichen vorhandenen Sachgütern
und Dienstleistungen)
- Folgen: -> Einkommensverluste
-> Vermögensverluste
-> Zinsverluste

- Unterteilung: Angebotsinflation, Nachfrageinflation, Geldmengeniduzierte Inflation

-> Absinken des Preisniveaus, dadurch Anstieg der Kaufkraft des Geldes
- Ursache: - zu geringe Versorgung des Landes mit Geld
- Folgen: -> Gewinneinbruch
-> Kostenschub
-> Verfall der Vermögenswerte
1. Preisniveaustabilität+Warenkorb
2. Inflation und Deflation
3. Die ESZB: Aufgaben, Ziele und Gründe der Unabhängigkeit
4. Bedeutung der Preisniveaustabilität für die Gesellschaft
5. Maßnahmen des Staates zur Beeinflussung der Preisniveaustabilität
6. Entwicklung der Preissteigerungsrate in Deutschland
7. Zusammenfassendes Video

Deflation
Inflation
Deflation
- Preisniveau = Preisdurchschnitt
- gleichbleibender Preisdurchschnitt = unveränderte Kaufkraft des Geldes
(keine Inflation)
- bedeutet nicht, dass Preise einzelner Produkte nicht steigen oder fallen
dürfen
- keine wesentliche Veränderung der Preise im Durchschnitt des gesamten
Warenangebotes -> möglichst gleich bleiben
- wichtiger Indikator -> Inflationsrate = Preisindex der Lebenserhaltung
- Messung der Inflationsrate durch Beobachtung des Preisniveaus
Fachbegriffe (Schaubild/Mindmap) :
http://www.isf-institut.de/microsites/images/eda_kreis_deflation.gif
http://www.isf-institut.de/microsites/images/eda_kreis_inflation.gif
http://static.finanzen100.de/foto/Preisniveaustabilit%25C3%25A4t/108_385x999999.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d6/5_milliarden_mark.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8d/20milmillones.jpg
http://www.schmidts-katze.info/wp-content/uploads/2011/01/magischesviereck.png
http://www.politwirt.de/wordpress_politwirt/wp-content/uploads/2011/02/Preisgestaltung-Preis-1024x682.jpg

http://www.wiwo.de/
http://www.lerntippsammlung.de/Ziele-der-Wirtschaftspolitik-d--Magisches-Viereck-_-Magisches-Vieleck.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Preisniveaustabilit%C3%A4t
https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Bundesbank/Wissenswert/hintergrund_inflation_lehren_aus_der_geschichte.html
https://www.destatis.de/DE
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/
Buch „Im Kreislauf der Wirtschaft“ vom Bundesverband Deutscher Banken
- rund 750 repräsentative Waren und Dienstleistungen
- setzt sich aus verschiedenen Gruppen zusammen (z.B.: Ausgaben für
Nahrungsmittel, Bildung, Energiekosten, Hausmieten)
- deckt niemals den genauen Bedarf aller Verbraucher, sondern setzt
sich zusammen aus möglichst repräsentativen und häufig
benötigten Waren
- prozentuale Veränderung zum Vorjahr = Inflationsrate
Warenkorb
- wichtig für sozialen Frieden und das Funktionieren einer Marktwirtschaft
- unentbehrlich für gesellschaftliche Harmonie
-> Mensch kann sein erwirtschaftetes Geld sparen ohne, dass es an Kaufkraft verliert
- von Bedeutung für Funktionieren einer Marktwirtschaft
-> beständige wirtschaftliche Entwicklung kann beibehalten werden
Fachbegriffe :
- Rezession
- Nominallöhne
- Anleihen
- Euro Rettungsfonds
- Preisindex
- Investitionen
- Abwälzung
- sterilisiert
- Kassenbestände
- Geldpolitik
- Zinspolitik
- Leitzinssatz
- Warenkorb
- Europäische Zentralbank
- Inflation, Kostendruckinflation, Lohndruckinflation, Gewinndruckinflation
- induziert
- Schuhsohlen-Kosten
-Speisekarten-Kosten
- Ineffiziente Allokation der Ressourcen
- Willkürliche Einkommensverteilung
- Deflation
- EG-Vertrag
Folgen der Inflation:
Schuhsohlen-Kosten:
betroffene Wirtschaftssubjekte wollen ihr Einkommen schnellstmöglich in andere Währungen oder Sachgüter umtauschen
Speisekarten-Kosten:
desto schneller die Inflationsrate steigt, desto öfter müssen Unternehmen ihre Preise neu kalkulieren
Ineffiziente Allokation der Ressourcen:
Verzerrung der Preise durch Inflation
dadurch unwirtschaftliche Zuteilung der Produktionsfaktoren
Willkürliche Einkommensumverteilung:
Einige Wirtschaftssubjekte werden gegenüber anderen Wirtschaftssubjekten bevorzugt
Auswirkungen besonders hoher Inflationsraten in der Geschichte Deutschlands
1929 - 1932 Weltwirtschaftskrise

1936 - 1948 Zweiter Weltkrieg -> Reparaturkosten
Währungsreform
Preisniveaustabilität
Warenkorb
gemessen durch den
2% liegen
soll bei ca.
Europ. Zentralbank
"überwacht"
misst den
Instabilität
bei Abweichungen
führt zu
Deflation
Inflation
verhindert
Zentralbank der
Europ. Währungsunion
Länder der EU
besteht aus
besteht aus
finanzschwacher Euroländer
Primärmarkt
durch
Staatshaushalte
Aktivierung von
Rettungsschirme
EFSF oder ESM
Verbraucherpeisindex
Inflationsrate
gemessen am
gefährdet durch
Ursachen & Folgen
Ursachen & Folgen
Enstehung von
Rettungsfonds
Staatsanleihen
Abkaufung von
auf
Geld fließt direkt in die
Staatsanleihen von anderen Besitzern:
Sekundär-
markt
kauft Staatsanleihen vom
rund 750 repräsentative Waren und Dienstleistungen
besteht aus
N
A1
P
M
A2
Angebotsinflation
Angebot erhöht sich
N1
N2
A
P
M
Nachfrageinflation
Nachfrage erhöht sich
Importierte Inflation
mehr als
Exporte
Importe
Quellen :
Anstieg des
Preisniveaus
Sinken des
Preisniveaus
siehe Kreislauf
der Inflation
siehe Kreislauf
der Deflation
EZB-Direktorium
+ EZB-Rat
Geldpolitik
Ziele:

- Sicherung der Währung (Erhaltung des Geldwertes)
- Stabilität der Kaufkraft nach außen

Regelung und Kontrolle der Geldmenge:
- Geldwert darf nicht leiden
- ausreichende Versorgung der Wirtschaft mit Geld
- Ausweitung: höhere Kosten für Konsum und Unsicherheit über weitere Enticklung
- Reduzierung: Kaufkraftsteigerung und geringere Gewinne der Unternehmen durch Verfall der Preise
Zinspolitik
- Zinsen=Kosten für Kreditnehmer
- Leitzinssatz= Zinssatz der Zentralbanken an Geschäftsbanken
- Erhöhung des Leitzins -> geringere Nachfragenach Konsum- und Investitionsgütern
- Herabsetzung des Leitzins -> steigende Nachfrage nach Konsum- und Inverstitionsgütern
Aufgaben & Ziele
Organe
- Preisniveaustabilität sichern
- einziger Herausgeber der Eu-
ronoten
-> alleinige Kontrolle der Geld-
menge
- Zahlungsverkehrsförderung

- Direktorium:
- Präsident, Vizepräsident & vier weitere Direktorium Mitglieder
- mind. acht Jahre vor Neuwahl
- EZB-Rat:
- Direktoriummitglieder & zwölf Zentralbankpräsidenten
-Festlegung der Geldpolitik

Full transcript