Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Verlauf des 1.Weltkrieges

No description
by

E. Ercolin

on 13 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Verlauf des 1.Weltkrieges

Juli-Krise 1914 Ermordung des Thronfolgers von Österreich-Ungarn (Erzherzog Franz Ferdinand)
durch Serbien am 28 . Juni 1914 Problem - Serbien wird von seiner Schutzmacht Russland unterstützt - Österreich braucht volles Vertraun vom Bündnispartner Deutschland (Blankovollmacht) -Russland verbündet mit England und Frankreich Beginn der Kampfhandlungen
Offensive Österreichs gegen Serbien
am 28.7.1914
01.8.1914:Kriegserklärung Russland
03.08.1914:Kriegserklärung Frankreich
Schlacht von Tannenberg
Schlieffenplan August 1914 Tannenberg-Mythos Russland war schneller als erwartet in Ostpreußen
Deutsche Truppen kämpften noch im Westen
2 russische Armeeen mussten von einer deutschen
Armee besiegt werden
Paul von Beneckendorff und von Hindenburg wurden als neue Oberbefehlshaber eingstellt
Deutschland gewann und die Schlacht wurde ein
Zeichen deutscher Stärke -Vermeidung eines Zwei-Front-Krieg
-schnelle Niederwerfung des französischen Heeres
-Truppen nach dem Plan schnell in den Osten zu
bringen Schlieffenplan September 1914 Schlacht an der Marne Schlieffenplan geht
nicht auf
Stopp der Deutschen
Truppen und Rückzug Dezember 1914 Verbrüderung Deutsche,französische und englischsprachige Truppen feiern Weihnachten zusammen
Waffen Niederlegung
Beginn des Stellungskriegs Februar 1915 Verlauf des 1. Weltkrieges 1914 - 1918 1900 Plan: Angriff Ö-U gegen Serbien
Grund: Rache und Prestige Winterschlachten Masuren 7.Februar bis 25. Februar Sieg durch deutsche Truppen Befreiung Ostpreußens Schlechte Wetterbedingungen erschwerten die Kampfhandlung Champagne 16.Februar bis 20.März Entlastung Russlands durch Bündnispartner Stark ausgebaute Gräben der Deutschen Ca.240000 Tote und Verletzte auf französischer Seite April 1915 1.Gasangriff in Ypern(Belgien) Mai 1915 Kriegeintritt Italiens aufseiten der Entente Oktober 1915 Eroberung Serbiens durch die Mittelmächte Februar 1916 Angriff auf Verdun Beginn 21.Februar Materialschlacht Erich von Falkenhayn
700000 Tote auf beiden Seiten Juni bis November 1916 Schlacht an der Somme Fünf Monate lange Schlacht
1,2Millionen Tote
"Abnutzungskrieg" Februar/März 1917 Russische Revolution April 1917 USA erklären Deutschland den Krieg Juni/Juli 1917 Deutsche Flugzeuge greifen London an Oktober 1917 Zusammenbruch der italienischen Front März 1918 Friedenvertrag zwischen Deutschland und Russland März bis Juli 1918 Letzte Offensive der deutschen Truppen November 1918 Waffenstillstand an allen Fronten 10 Millionen Tote
11.November Unterzeichnung Lusitania
Friedenstiftung Gründe
Full transcript