Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Untitled Prezi

No description
by

Thomas Paelecke

on 9 July 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Untitled Prezi

WIE FUNKTIONIERT UNSER (MUSIKALISCHES) GEHÖR?
Wo und wie kann Musik auf uns wirken?
Hirnstamm
Episodisches Gedächtnis
Spiegelneuronen
Dopamin
Was versteht man unter Amusie?
Rezeptive Amusie
Expressive Amusie
Warum klingt Dur „fröhlich“ und Moll „traurig“?
THEORIE 1:
MUSIK ÄHNELT PROSODIE
DER SPRACHE
THEORIE 2:
MUSIKWAHRNEHMUNG DURCH SOZIALISATION
THEORIE 3:
STREBETENDENZTHEORIE
1. Verzweiflung: Verminderter Septakkord 86,96%

2. Wandern: Wechsel Tonika-Dominante in Dur 86,96%

3. Einsamkeit: Mollsubdominante mit Sixte ajoutée 95,65%

4. Magische Verwandlung: Übermäßiger Dreiklang 95,65%

5. Sommertraum: Dursubdominante mit großer Septime 91,30%
Wie nehmen Kinder Musik wahr?
Quellen:
Buchquelle: Robert J. (1998)
Das wohltemperierte Gehirn: Wie Musik im Kopf entsteht und wirkt.
Berlin: Spektrum.
Internetquellen:

(http://www.zeit.de/2010/35/Musik-Wissenschaft/seite-2; Zugriff 07.07.2015 20 Uhr)

(http://www.tinasklangfarben.de/dur-frohlich-moll-traurig/ Zugriff: 07.07.2015 16 Uhr)

(http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1212875/; Zugriff: 07.07.2015 16:30 Uhr)

(‘Bernd Willimek: Musik und Emotionen – Studien zur Strebetendenz-Theorie’ (2011), Quelle: http://www.willimekmusic.de/musik-und-emotionen.pdf Zugriff: 07.07.2015.)
Test 1, der Basis-Test: Minimalistische Konzentration auf die Harmonie
Test 2, der Rocky-Test: Ein Präferenz-Test im Märchengewand
REFERAT:
WAHRNEHMUNG VON MUSIK -
NEUROLOGISCHE SICHT
SEMINAR: EINFÜHRUNG IN DIE MUSIKTHERAPIE
DOZENTIN: PIA NEIWERT
SEMESTER: SS 2015
DATUM: 09.07.2015
von Thomas Paelecke
Welche Rolle spielt das Tempo in der Musikwahrnehmung?
Full transcript