Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bürgerlicher / Poetischer Realismus

Deutschreferat über den bürgerlichen Realismus
by

David Teufel

on 15 October 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bürgerlicher / Poetischer Realismus

Bürgerlicher Realismus ein Referat von David Teufel und Johannes Fahringer Entstehung erstmals 1848
nach gescheiterter Märzrevolution
unterteilte sich in 2 "Phasen"
bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
orientierte sich stark an Realität ein realistisches Bild der Gesellschaft (vor allem des Bürgertums)

das allerdings soziale Probleme (Armut des vierten Standes) nicht beachtet

die Menschen so geschildert, wie sie sind, und nicht wie sie sein sollten

Helden aus literarischen Werken dieser Epoche kommen aus dem Bürgertum

bürgerliche Werte und Ideen spielen eine große Rolle Merkmale des Realismus Die 2 Phasen des bürgerlichen Realismus 1. Phase 2. Phase "programmatischer Realismus"

von 1849 - 1859

die Grundlagen für den Realismus wurden gebildet

nur wenige Werke wurden in dieser Zeit verfasst von 1859 - Ende des 19. Jahrhunderts

der Realismus wird kritischer

neue Impulse - Gesellschaftsroman

in Österreich ab 1870 bereits eine Vorstufe zur kritischen Epoche des Naturalismus Erzählkunst des Realismus vor allem in Novellen, Romanen

weniger in Lyrik und Dramen

Jeremias Gotthelf, Gottfried Keller, Theodor Storm, Theodor Fontane, Marie von Eschenbach, Peter Rosegger...

die meisten Geschichten handeln von lokalen Geschenissen jeder Mensch
ist zu Gutem fähig

man muss ihm nur die
Chance dazu geben Pavel und Milada
Holubs Eltern werden
hingerichtet/eingesperrt,
da sie angeblich den Pfar-
rer ausgeraubt und er-
mordet haben sollen Gemeinde hat nur
Platz für Milada - sie wird
auf eine Klosterschule ge-
schickt Pavel kommt zu einer
unfreundlichen Zigeuner-
familie Pavel besucht Milada, woraufhin sie ihm alle
ihre Ersparnisse schenkt,
damit er sich ein eigenes
Haus bauen kann Milada zieht nach der Klosterschule mit Pavel in
das von ihm gebaute Haus,
stirbt aber kurz darauf
Pavel wird, obwohl
er ein ganz normaler
Bürger geworden ist, oft be-
schuldigt etwas verbrochen
zu haben - wegen der Vergangenheit
seiner Eltern Marie von Ebner-Eschenbach Das Gemeindekind - 1887 Drama zur Zeit des Realismus eher unbedeutend im Vergleich zu der Zeit von Epik und Lyrik

Friedrich Hebbel und Richard Wagner sind erwähnenswert

Friedrich Hebbel - Pantragismus

Werke: Maria Magdalene, Judith, Agnes Bernauer Peter Rosegger - Als ich noch der Waldbauernbub war ländliche Bevölkerung sah ihre Lebensweise durch neue Technologien (z.B. die dampfbetriebene Eisenbahn) bedroht

dadurch entstanden Werke, die dieses Thema behandelten

Peter Rosegger - Als ich das erste Mal auf dem Dampfwagen saß (aus "Als ich noch der Waldbauernbub war")
Band 1, Seite 212-215 Anregungen zur Texterschließung 1. Was sagt Rosegger über das
Weltbild seines Paten am Beginn
des Textes? 2. An welchen Textstellen und in welchen
Zusammenhängen ist vom Teufel und von
der Religion die Rede? 3. Der Jochem kommt auch mit dem
organisierten Betrieb Eisenbahn und
dessen Regeln nicht zurecht. An welchen
Textstellen ist dies erkennbar? 4. Beschreiben Sie die Sprache des Textes.
Weisen Sie insbesondere die Verbindung von
Standardsprache (Erzähler) und Dialekt nach. 5. Eisenbahnen und sogar Flugzeuge sind für uns
heute selbstverständlich. Aber technische
Neuerungen lösen auch heute einerseits
Faszination, anderseits Furcht aus. Kennen Sie
dafür Beispiele? Er glaubt stark an Gott und den Teufel, alles was er von Menschenwerken begreifen konnte war von Gott gegeben z.B. das Gerben von Rindleder um sich daraus Stiefel fertigen zu können, damit man nicht friert. Das was er nicht begreift ist Hexerei z.B. die Erfindung vom Blitzableiter weil es eine Anfechtung des Teufels ist. Auch heutzutage werden Züge und Flugzeuge noch schneller, allerdings auch sicherer

eigenständig handelnde Roboter

Gesichtserkennung - Überwachungsstaat

etc. Wechsel von seiner Sicht und der Sicht des Paten, Wechsel von Dialekt und Standardsprache. kurze Beifügung am Ende des Satzes z.B. Beim Semmering-Bahnhof sahen wir das Loch auf der andern Seite. War auch kohlfinster. Viele Verniedlichungen Wir bedanken
uns für eure Aufmerksamkeit
Full transcript