Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Beispiele für VP in Europa

Seminar in Hannover 14 September 2017
by

Gregor Burkhart

on 9 October 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Beispiele für VP in Europa

Beispiele für verhältnis-präventive Ansätze in Europa
Kein Verkauf an Tankstellen
Kein Verkauf von 0:00 bis 8:00
Kein Verkauf mehr in 24/7 Läden
FERYA.es
Elternverbände
Kein Verkauf und kein Konsum in Fussballstadien
= Brasilien ...
Botellón (Massendrinken auf der Straße) verboten
Übertretungen können als Sozialdienst abgeleistet werden
London Nightlife commission:
Polizei-Clubbesitzer-Stadtverwaltung-Gesundheit
Entscheidet über Bedingungen für Lizenzen
UK Licensing Act
Gemeindeverwaltungen müssen umsetzen:
Druck der Alkohol industrie
De Vocht Studien (2016): lineare Dosis-Effekt-Kurven (Gewalt, Einweisungen)
STAD
Einlasskontrollen und -sperren
Responsible Serving
Kontrollen (Straße und Lokale)
Erweiterung auf 5 Europäische Länder
Loi Levin 1991: kein "Lifestyle Advertising"
Keine open bars
Keine happy hours (außer wenn auch für Nichtalkoholisches)
Verboten, Minderjährig zum Konsum zu ermutigen
Zusammenarbeit mit Kriminalprävention
Systembolaget ...
Starke Zusammenarbeit Suchtprävention mit Kriminalprävention, in allen Gemeinden
Gemeinden können öffentliches Trinken verbieten
Kinder nur zwischen 10:30 - 21:00
Diskutiert: Health labelling, MUP, Keine Werbung in Nähe v. Schulen o.ä., keine open bar
Dezentralisation
Lizenz für A-Verkauf nötig
Alter auf 18 erhöht
Blurring
: Gemeinden mischen Einzelhandel mit Gastronomieverkauf
Experiment:
Läden können Alkohol verkaufen
Kein lifestyle advertising
Keine Werbung in Gesundheits- oder berufl. Umgebungen
.. verboten in Medien, die Minderjährige addressieren
Alkohol & Drogenpläne obligatorisch für Firmen
Gemeinden können Verkauf einschränken (zeitlich und räumlich begrenzt)
Besitz
verboten für Minderjährige (-20 J für starken A)
Alko hat Monopol, Verkauf 9-21:00
Schulen: sichere und risikomindernde Umgebungen, starke Kooperation mit Zuhause
massive Werbeeinschränkungen
Keine open bars o.ä.
Hohe Strafen (5000€)
"Polizei-Helfer"
"Jugend Polizei-Helfer"
Sichere Nachbarschafts-Gruppen
Vorstoß zur Wiedereinführung von Verkauf bei Sportveranstaltungen - abgelehnt
90% für Verkaufsverbote an Minderjährige, Betrunkene, in Schulen, Sport und Arbeitsumgebungen
79% für Verkaufslizenzen
57% für völliges Werbeverbot
62% für MEP
Mystery Shopping Pilot Programm
Hamburg:
Kein Alkoholkonsum im HVV (oder offene Flaschen)
Öffentlicher Konsum nicht verboten, aber Gemeinden können lokale Verbote aussprechen
Eltern sind verpflichtet, unter 16Jährigen den Ausgang zw 23°° und 5°° ohne erw. Begleitung zu verbieten.
2015: 1 682 Fälle
Verfügbarkeit vermindern: Lizenz erforderlich , Altersgrenzen, Öffnungszeiten,
Gemeinden haben Umsetzungsaufgabe
Zusammenarbeit Gemeinden, Polizei und Industrie
Training, Q-Kontrolle und Monitoring von Überschreitungen
Manche Etablissements sollen manchmal länger öffnen können
Verlängerung der "Austrink-Zeit"
Absicht, MEP einzuführen
Rauchverbot in Autos, wo Minderjährige mitfahren
Abwägung der Rechte der moderaten Mehrheit gegen das Schutzrecht vor Gewalt und Schäden durch Alkoholmißbrauch
Minimum Pricing Bill: Mai 2012, Berufung 2013
September 2016j: EGH gibt zurück an Schottisches Gericht
October 2016: MEP ist rechmäßig.
Mai 2016: 51% des
verkauften Alkohol war unter MEP Preis

Privater Cannabisanbau nicht strafbar, solange nicht "öffentlich sichtbar"
Freiwilliges Responsible Service Programm der Industrie
(...)
Starke Alkoholpolitik
Starke soziale Normen
Starke elterliche Kontrolle
Große Investition in Schulklima und -Angebote
Full transcript