Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Vergleich: Dantons Tod | Homo Faber | Agnes

No description
by

Arthur Chevts

on 26 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Vergleich: Dantons Tod | Homo Faber | Agnes

1835
1957
1998
1789
Vergleich: Dantons Tod | Homo Faber | Agnes
Dantons Tod - Georg Büchner
Vormärz
Revolutionsgedanke
revolutionäre Bewegung in Deutschland

Frauen sind auf den Haushalt beschränkt

Mann schafft das Geld ein (hoher Bildungsstand)
Homo Faber - Max Frisch
"Trümmerfrauen" - Heimkehr
Technischer Fortschritt
- Ende WK II
- Frauen werden selbstständig, da Männer tot/gefangen
- Männer kehren zurück -> nehmen dominate Rolle zurück

- enormer technischer Fortschritt
-> schneller Ortswechsel möglich
-> kennenlernen verschiedener Kulturen
- Kontrolle über Natur
- Rationalität
--> Kritik an / Angst vor der Technisierung
Postmoderne
Nähe - Distanz
- Emanzipation der Frau
-> selbstständig
-> Mann sagt Frau die Intelektualität ab

- Nähe <-> Distanz
- Frau ist nicht bereit für viel Verantwortung
-
Agnes - Peter Stamm
Frauen. Männer. Konflikt Frau <-> Mann
Das Geschlechterverhältnis
Die Rolle der Frau
Die Frau als Prostituierte
Unterste Stufe der Gesellschaft

dürfen nicht arbeiten
müssen aber Haushalt sichern
da ihre Männer meist alkoholisiert sind

"der Hunger hurt" (S. 9 f.)
Die Frau als liebendes Weib
lieben ihre Männer
tolerieren die Tatsache, dass die Männer mit anderen sexuell verkehren

Julie & Lucile gehen mit ihren Männern ins grab
Die Rolle des Mannes
dominant
selbstbezogen
oberflächlich
viele sind Alkoholiker (lasterhaftes Leben)
haben meist viele Frauen
Konflikt: Frau | Mann
Beziehung Frau <-> Mann nur oberflächlich
Mann: rational
"Wir müssten uns die Schädeldecken aufbrechen ..." (S. 5, Z.20f.)
Frau ist dem Mann untergeordnet
beschränkt auf den Haushalt
Männer können Frauen nicht sichern
Frau muss sich prostituieren
Eigenschaften der Frau
Eigenschaften des Mannes
dominant
selbstbezogen
rational
kontrolliert die Natur
Abgeneigt von Aufdringlichkeit
mag keine körperliche Nähe, emotionales Empfinden
Kontrolle & Dominaz
Konflikt: Frau | Mann
Mann kontrolliert Frau & Beziehung
Faber will mitreisen
Mann kontrolliert Natur
Ivy zu aufdringlich -> Faber "flieht"
Mann bestimmt Beziehung
-> Faber besucht Louvre um Sabeth zu begleiten
American way of life
Hanna verschweigt das geborene Kind
-> Machtposition
Sabeth: naiv, leichtsinnig, neugierig

Hannah: gebildet, schuldbewusst
ohne Mann ist sie selbstständig

Ivy: aufdringlich, emotional
- naiv
- extrem emotional
- Agnes unterdrückt von Vater

- hoher Bildungsstand
- selbstständig
-> Drang zur Kontrolle
- Lebensentwurf:
- Freiheit
- Unabhängigkeit
- Kontrolle

- Angst vor Kontrollverlust
- Bindungsängste
- will keine Spuren hinterlassen
-> will kein Kind
- verdrängt Probleme ( Schwangerschaft)
-> "ich holte mir ein Bier"
-> Man kann das änder
- Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet.
- beide beziehungsunfähig
-> Nähe <-> Distanz
- beidseitige Kontrolle
- Das Ich will keien Geschichte schreiben
-> Angst vor Überlegenheit
- Altersunterschied ( Agnes keine Erfahrung)
Full transcript