Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Ovid

No description
by

Pia K

on 20 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Ovid

Nachwirkung
Ovids Werke hatten großen Einfluss auf die Literaturen:
Im Mittelalter waren die Liebeselegien Vorbild für den Roman "de la Rose"
In der Renaissance fanden Dichter wie Ludovico Aristo aus Ovids mytologischen Erzählungen den Stoff für ihre Novellen
Auch Shakespeare wurde von Ovids Werken geprägt
Im Barock und der Romantik verstärkte sich der Rückbezug auf Ovid
Auch Goethes morphologisches Weltbild wurde von den Metamorphosen beeinflusst
"Pseudo-Ovid" als Form der Dichtung
Überblick
Biographie
Schaffenszeit
Erste Werke waren Fortsetzungen der elegischen Tradition
"Amores" (entstanden zwischen 23 und 16 v. Chr.)
"Epistula Herodium" (erschienen 10 v. Chr.)
"Ars amatoria" (erschienen 1 v. Chr.)
"De medicamine faciei" und "Remedia amoris"

Mittlere Phase
"Metamorphosen" (erschienen 8 n. Chr.)
Die "Fasti" (entstanden 2 und 8 n. Chr.)

Späte Werke aus dem Exil
"Trista" (entstanden 8 bis 12 n. Chr.)
"Epistula ex Ponto" (entstanden 12 bis 17 n. Chr.)
Verbannung ins Exil
Im Jahr 8 n. Chr. wurde Ovid auf Beschluss von Kaiser Augustus nach Tomi am schwarzen Meer verbannt
Weder ein Gerichtsverfahren, noch ein Beschluss vom Senat legitimierten diese Verbannung
Ovid
Zitate

"Alter gibt Erfahrung"
Publius Ovidius Naso
Biographie

Schaffenszeit
Werke

Verbannung ins Exil

Nachwirkung
geboren am 20. März 43 v. Chr. in Sulmo (nahe Roms)
stammte aus wohlhabender Adelsfamilie
studierte zunächst Rhetorik und sollte Anwalt oder Beamter werden
brach seine Ämterlaufbahn nach dem Tod des Vaters jedoch ab
und wandte sich der Dichtung zu
reiste mit seinem Freund Aemilius Macer durch Asien und Sizilien
führte ein ausschweifendes Leben als reicher Erbe und Begünstigter von vielen Mäzenen
heiratete insgesamt 3 Mal
wurde im Jahre 8 n. Chr. nach Tomis verbannt
starb dort ca. 17 n. Chr.
Ovid Staue in Sulmona
("Serit venit usus ab annis")
"Die Hoffnung ist es, die die Liebe nährt"
("spes est, quae pascat amorem")
"Auch wenn es dich empört: Das unerlaubte Vergnügen macht Spaß"
("indignere licet, iuvat inconcessa voluptas")
"Nichts ist mächtiger als Gold"

("nihil esse potentius auro")
"Um geliebt zu werden, sei liebenswürdig"
("ut ameris, amabilis esto")
Gründe:
1. Gedicht "Ars amatoria", das Augustus zu untraditionell und zu pikant war
2. Ovid habe "Etwas gesehen, was er nicht habe sehen dürfen".
Er war wahrscheinlich Mitwisser einer Ehebruchsaffäre von Augustus' Enkelin Iulia
Grab Inschrift
Hic ego qui iaceo tenerorum lusor amorum
Ingenio perii, Naso poeta, meo
At tibi qui transis, ne sit grave quisquis amasti
Dicere: Nasonis molliter ossa cubent.
Full transcript